Kann mir jemand helfen was das EKG bedeutet

Koronare Herzerkrankung, Hypertonie, Herzinfarkt, Stents, Herzkatheter, Blutverdünnung, Lungenembolie, Herzklappenfehler etc. Hier können auch EKGs befundet werden. Vgl. öffentliche FB-Gruppe "Smartwatch-EKG"

Moderator: DMF-Team

Antworten
nimesch
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 05.02.21, 15:50

Kann mir jemand helfen was das EKG bedeutet

Beitrag von nimesch »

Hallo,

Leider habe ich so absolut keine Ahnung was für Bedeutungen die Diagnose im EKG hat. Leider weiss ich nicht wie man ein Bild hoch lädt deswegen tippe ich die Diagnose mal artig ab :)

Diagnose :

Q in : III
R Verlust in : V2
Kleines R in : V3 V4 V5
Breites R in : aVL
ST-Segment Hebung in V3 V4
Myocardläsion überprüfen

Regelmäßiger Rhythmus
Wechselnder Schrittmacher

Zusammenfassung : abnormales EKG

LG Nicole
Benutzeravatar
jaeckel
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15.09.04, 10:49
Wohnort: Bad Nauheim

Re: Kann mir jemand helfen was das EKG bedeutet

Beitrag von jaeckel »

Hallo nimesch,

a) muß man Befunde, wie ein EKG, immer mit der Klinik (Symptome, Vorgeschichte etc.) in Beziehung setzen und nur so interpretieren.
b) Ist die automatische Befundung oftmals grob fehlerbehaftet. Ohne EKG-Kurve lohnt sich eine Spekulation, was vorliegen könnte, nicht.

Für eine sinnvolle Aussage braucht man also das EKG. Und bitte beantworten Sie zunächst die Fragen zu unserem Patientenleitfaden (Klick!) und stellen Sie die Antworten hier ins Forum. Dann fällt uns das Antworten wesentlich leichter.

Danke.
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Klinische Akut- und Notfallmedizin
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL)
nimesch
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 05.02.21, 15:50

Re: Kann mir jemand helfen was das EKG bedeutet

Beitrag von nimesch »

Vielen lieben Dank für die schnelle Antwort.

Geschlecht, Alter, Größe, Gewicht

Weiblich, 45, 168 cm, 110 Kilo

Rauchen Sie?

Ja

Haben Sie bereits festgestellte o. ggf. schon behandelte Erkrankungen?

Ja

Wenn ja, welche?


Bluthochdruck, Diabetes, Schilddrüsenunterfunktion,


Seit wann?

Ca seit 1998

Leiden Sie an Allergien?

Nein

Welche Medikamente nehmen Sie?

Bisoprolol, Metformin, Empagliflozin, Glimepirid, Sitagliotin, L Thyroxin, Thyronajod, Ramipril, Lercanidipin, Pantoprazol

Was haben Sie für Beschwerden?

Rückenschmerzen, brennen hinter dem Brustbein (gelegentlich), ziehende Schmerzen seitlich von der linken Brust


Seit wann?

Seit ein paar Tagen, aber nicht regelmäßig

Haben sich die Beschwerden verändert?

Rückenschmerzen fühlen sich anders an, Rest neu

Waren Sie schon bei einem Arzt?

Ja

Welche Untersuchungen wurden gemacht?

Blut abgenommen, EKG


Liegen Ihnen Ergebnisse vor?

EKG

Zu welcher Diagnose kam Ihr Arzt?

Arzt ist im Urlaub. Via Telefon Empfehlung bei verschlechtern der Symptome in die Notaufnahme

Welche Behandlung hat Ihr Arzt vorgeschlagen bzw. eingeleitet?

CK-Werte etc angefordert

Welche Frage(n) haben Sie an die DMF-Forengemeinde?

Ob mir jemand das EKG bzw die Diagnosen darauf erklären kann da ich nicht weiss was es bedeutet.


Hier die Links zu den hochgeladenen EKG.
Hoffe dass ist richtig so :oops:


https://www.directupload.net/file/d/608 ... fk_jpg.htm

https://www.directupload.net/file/d/608 ... 2r_jpg.htm

https://www.directupload.net/file/d/608 ... 6e_jpg.htm
Benutzeravatar
jaeckel
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15.09.04, 10:49
Wohnort: Bad Nauheim

Re: Kann mir jemand helfen was das EKG bedeutet

Beitrag von jaeckel »

Hallo nimesch,

Sie hatten/haben (gelegentlich) Brustbeschwerden. Das EKG ist auffällig und könnte auf eine Ischämie (Durchblutungsstörung) des Herzens deuten. Von Ihrem Profil haben Sie ein deutlich erhöhtes kardiovaskuläres Risiko. Daher ist die klare Empfehlung
a) durch Blutwerte Ausschluß einer akuten/schwehlenden Herzschädigung (Akutes Koronarsyndrom) machen - auch jetzt am Wochenende (Troponin-Werte)
b) schnellstmögliche kardiologische Vorstellung und bildgebende Diagnostik, z.B. Koronarangiographie, Myokardszintigraphie zum Ausschluß/Nachweis eines drohenden Herzinfarktes.
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Klinische Akut- und Notfallmedizin
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL)
nimesch
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 05.02.21, 15:50

Re: Kann mir jemand helfen was das EKG bedeutet

Beitrag von nimesch »

Vielen, lieben Dank für die schnelle und ausführliche Antwort.
Leider haben wir hier am Wochenende keine geöffnete Praxis. Am Montag werde ich dann sofort in einer kardiologischen Praxis anrufen.

LG Nicole
Benutzeravatar
jaeckel
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15.09.04, 10:49
Wohnort: Bad Nauheim

Re: Kann mir jemand helfen was das EKG bedeutet

Beitrag von jaeckel »

Meine Empfehlung: Jetzt ab in die Notaufnahme/Brustschmerzambulanz (CPU = Chest Pain Unit) zum sog. "ACS-Ausschluß" (ACS = Akutes Koronarsyndrom)! Dort schildern der wechselnden Brustschmerzen und EKG-Auffälligkeiten. Das machen wir 7Tage/24h und ist oftmals lebensrettend.
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Klinische Akut- und Notfallmedizin
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL)
Antworten