MK und TK , Herzklappen

Moderator: DMF-Team

Antworten
mamaatze
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 15.11.14, 17:06

MK und TK , Herzklappen

Beitrag von mamaatze »

Hallo, in dem Befund meiner Tochter, steht, Reflux über MK und TK. Laut der Kardiologin soll es nicht schlimm sein und harmlos.Ich habe aber nachgelesen, dass es sich dann um ein Blutrückfluss handelt. Das kann doch nicht harmlos sein?

Liebe Grüße Petra

Benutzeravatar
jaeckel
Administrator
Beiträge: 8200
Registriert: 15.09.04, 10:49
Wohnort: Bad Nauheim

Re: MK und TK , Herzklappen

Beitrag von jaeckel »

Hallo Petra, doch, das kann harmlos sein, wenn die Undichtigkeit der Klappen klein ist. Bei höhergradigen Undichtigkeiten bestehen oftmals Luftnot oder Belastungseinschränkungen. Wegweisend ist das vom Kardiologen beurteilte Echo ( Echokardiographie).
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL)

mamaatze
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 15.11.14, 17:06

Re: MK und TK , Herzklappen

Beitrag von mamaatze »

Hallo Dr. Jaeckel, vielen Dank , für die schnelle Antwort, aber ich verstehe nicht, warum sie Reflux geschrieben hat, das bedeutet ja Rückfluss , dass das Blut zurückfließt, was es ja nicht soll.

Liebe Grüße Petra

Benutzeravatar
jaeckel
Administrator
Beiträge: 8200
Registriert: 15.09.04, 10:49
Wohnort: Bad Nauheim

Re: MK und TK , Herzklappen

Beitrag von jaeckel »

Genau. Mit Rückfluß ist eine KLappeninsuffizienz gemeint. Wenn das aber sehr wenig wäre, spielte das keine große Rolle.
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL)

mamaatze
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 15.11.14, 17:06

Re: MK und TK , Herzklappen

Beitrag von mamaatze »

Hallo Dr Jaeckel, vielen Dank für die Antwort. Laut der Kardiologin soll es ja nicht schlimm sein. Meine Tochter hat aber teilweise hohen Blutdruck und bei Anstrengung auch öfter Luftnot. In welchen Abständen sollte man kontrollieren ?

LG Petra

Benutzeravatar
jaeckel
Administrator
Beiträge: 8200
Registriert: 15.09.04, 10:49
Wohnort: Bad Nauheim

Re: MK und TK , Herzklappen

Beitrag von jaeckel »

Der Blutdruck sollte gut eingestellt (Zielwert kleiner 140/90 mmHg) und natürlich regelmäßig kontrolliert werden. Wenn das gewährleistet ist, reicht eine kardiologische Kontrolle per Echokardiographie 1x/Jahr.
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL)

mamaatze
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 15.11.14, 17:06

Re: MK und TK , Herzklappen

Beitrag von mamaatze »

Vielen , lieben Dank für Ihre Antwort, Dr. Jaeckel.

Liebe Grüße Petra

mamaatze
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 15.11.14, 17:06

Re: MK und TK , Herzklappen

Beitrag von mamaatze »

Dr. Jaeckel, habe noch was vergessen, beim Ultraschall, konnte man auch einen Sehnenfaden sehen, der dort flatterte, angeblich auch nicht schlimm.

LG Petra

Benutzeravatar
jaeckel
Administrator
Beiträge: 8200
Registriert: 15.09.04, 10:49
Wohnort: Bad Nauheim

Re: MK und TK , Herzklappen

Beitrag von jaeckel »

Letztlich muss das der/die jeweilige Untersucher(in) beurteilen. Wenn die sagen, es wäre nicht schlimm....
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL)

Antworten