Bisoprolol absetzten - wie schnell?

Moderator: DMF-Team

Antworten
umama47
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 6
Registriert: 05.09.19, 20:17

Bisoprolol absetzten - wie schnell?

Beitrag von umama47 »

Hallo Liebes Forum,

nach langer Zeit habe ich mal wieder eine Frage, es geht um folgendes:

Ich nehme seit längerer Zeit Bisoprolol, da man bei mir einen erhöhten Blutdruck festgestellt hat, wie ich ja hier schon mal geschrieben habe. Mittlerweile hat sich herausgestellt dass dieser jedoch eher durch meine ständige Angst zustande kam und nicht durch organische Probleme.

Mein letzter Langzeit Blutdruch war ehen sogar zu niedring, da waren auch mal Werte um die 105/65 dabei. Mein <Kardiologe meinte das wäre dann doch zu niedrig. Er meinte nun ich solle den Beta Blocker absetzen, jedoch auch gleichzeitig etwas gegen meine Angststörung tun. Gesagt, getan - ich habe mich nun von 5 mg über mehrere Wochen bis auf 1,25 mg runtergearbeitet - Blutdruck ist immer noch um guten Bereich, nie über 140/90.

Jetzt steht der letze Schritt an, und hier die Frage: kann ich die 1,25 mg jetzt bedenkenlos weglassen? Diese Dosierung nehme ich jetzt auch schon mehrere Wochen ohne Probleme.

Dazu kommt dass mir mein Psychater das Medikament Escitalopram verordnet hat, das ja auch Qtc Veränderungen machen kann. Er meinte ich soll den Beta Blocker absetzten, wenn das Herz ansonsten ok ist.
Er meinte auch dass ich ihn auch weiternehmen kann wenn er mir gut tut, es würde mit Escitalopram keine Probleme geben. Was meint Ihr?

Letztendlich geht es mir um die Frage ob ich die 1,25 mg Bisoprolol, die ich nun schon mehrere Wochen nehme, von ehemals 5 mg, nun einfach weglassen kann ohne dass es zu Problemen kommt.

Viele Grüsse

Uwe

Benutzeravatar
jaeckel
Administrator
Beiträge: 8200
Registriert: 15.09.04, 10:49
Wohnort: Bad Nauheim

Re: Bisoprolol absetzten - wie schnell?

Beitrag von jaeckel »

umama47 hat geschrieben:
24.08.20, 18:04
Letztendlich geht es mir um die Frage ob ich die 1,25 mg Bisoprolol, die ich nun schon mehrere Wochen nehme, von ehemals 5 mg, nun einfach weglassen kann ohne dass es zu Problemen kommt.
Das sollte problemlos gehen.
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL)

umama47
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 6
Registriert: 05.09.19, 20:17

Re: Bisoprolol absetzten - wie schnell?

Beitrag von umama47 »

Hallo, ok vielen dank.

Gruss Uwe

Benutzeravatar
jaeckel
Administrator
Beiträge: 8200
Registriert: 15.09.04, 10:49
Wohnort: Bad Nauheim

Re: Bisoprolol absetzten - wie schnell?

Beitrag von jaeckel »

Für alle Patienten, die einen Betablocker zu schnell abgesetzt haben und deswegen Symptome (Herzrasen, Blutdruckkrisen) bekommen gilt: das Gegenmittel besteht in der Einnahme der zuvor eingenommenen Dosis des Betablockers.
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL)

Antworten