Relaxionsstörung

Moderator: DMF-Team

Antworten
Lothar1963
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 23.04.19, 09:49

Relaxionsstörung

Beitrag von Lothar1963 » 23.04.19, 10:09

Hallo liebes Expertenteam,

bei mir (57 Jahre, männlich) erfolgte kürzlich eine kariologische Routine-Untersuchung.
Bei der anschließenden Besprechung war der Arzt zufrieden und es ergaben sich keine Hinweise auf eine relevante strukturelle kardiale Erkrankung.
Eine turnusmäßige Wiedervorstellung sei nicht nötig.

Im schriftlichen Befund finde ich bei UKG allerdings folgenden Vermerk:
Normale Größenverhältnisse, normale systolische LVFunktion, E/E: 6, 2D-EF: 77o/o, keine LV-Hypertrophie,
Relaxationsstörung, kein Perikarderguß, unauffällige Herzklappen

Ich wundere mich ein wenig darüber, dass eine "Relaxionsstörung" besteht, dies aber überhaupt nicht erwähnt wurde.
Auf Nachfrage erklärte mir eine Mitarbeiterin am Telefon (nicht der Arzt), dass es sich um eine leichte Relaxionsstörung handele.
Das Entspannen des Herzens wäre bei der Untersuchung ganz leicht verzögert gewesen.
Es wäre nur ein Nebenbefund, der dokumentiert werden müsste. Es bestünde kein Grund zur Sorge

Wie schätzen Sie die Situation ein? Bluthochdurck besteht übrigens nicht.

Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort.
Lothar

Antworten