Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Was könnte dahinter stecken?
Aktuelle Zeit: 27.04.18, 00:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Was könnte dahinter stecken?
BeitragVerfasst: 11.03.18, 15:27 
Offline
noch neu hier

Registriert: 11.03.18, 15:12
Beiträge: 1
Hallo
Zunächst einmal, ich bin neu hier ! ☺️
Ich habe seid etwa einer Woche eine Erkältung die jetzt abgeklungen ist und fast weg ist. Jedoch hatte ich gestern morgen beim Tiefen einatmen und beim liegen sehr starke schmerzen, ich machte mir Sorgen und habe den Schmerz mit der Erkältung die vielleicht was ausgelöst hatte in Verbindung gebracht und bin sofort in die Notaufnahme gefahren. Vor der kleinen Untersuchung hatte ich eventuell eine Herzbeutelentzündung befürchtet jedoch habe ich mich während der erkältung reichlich ausgeruht. Ich erzählte meine schmerzen der Ärztin und sie hörte nur keine Lunge ab. Sie sagte es sei alles gut. Anschließend fragte ich nach einem EKG und sie sagte das es überhaupt nicht nötig sei und es nicht von der Lunge oder vom Herzen kommt. Ich bin momentan misstrauisch, zwar ist der Schmerz weg, aber es könnte doch immernoch eine Herzbeutelentzündung sein. Ich bin vorallem zum Arzt gegangen da ich bald in ein Trainingslager fahre und ich es vorher abklären möchte. Daher wollte ich die Meinung eines anderen Arztes wissen. Ich weiß das man keine Ferndiagnose stellen kann und vorallem nicht darf, jedoch möchte ich gerne Mal darüber sprechen da ich ja schon beim Arzt war .

LG Lopez


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was könnte dahinter stecken?
BeitragVerfasst: 11.03.18, 17:12 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 31.01.07, 15:01
Beiträge: 11561
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)
Hallo,
"Anschließend fragte ich nach einem EKG "- eine berechtigte Frage und daher ist es evtl. angebracht, am Montag beim Hausarzt ein EKG anfertigen zu lassen. Bei einer Pericarditis- das ist wohl Ihre größte Sorge- sieht man meist EKG- Veränderungen.
Mehr kann man aus der Ferne nicht sagen und wäre reine Spekulation.

_________________
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2018. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!