Langzeit EKG

Moderator: DMF-Team

Antworten
ConnyD17
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 17
Registriert: 05.06.17, 11:32

Langzeit EKG

Beitrag von ConnyD17 » 15.02.18, 11:08

Hallo,
Ich bin 18 Jahre alt und hatte erneut wegen meinem hohen Ruhepuls ein Langzeit EKG. Heute habe ich die Auswertung bekommen, darauf steht das ich insgesamt 375 Tachykard war. Außerdem hatte ich 50 mal fehlende QRS. Ich wollte fragen, ob das gefährlich ist und was das genau ist, also die fehlende QRS? Und ich hatte auch noch 120 mal Ventrikuläre Tachykardie.

Viele Grüße

Brigitte Goretzky
DMF-Moderator
Beiträge: 3442
Registriert: 26.08.06, 20:00
Wohnort: Friesland

Re: Langzeit EKG

Beitrag von Brigitte Goretzky » 15.02.18, 14:35

Hallo,

Ihre Frage (und die wahrscheinlich dahinter steckende Verunsicherung) zeigt einmal mehr, wieso es völliger Unfug ist, einem Patienten Untersuchungsergebnisse unkommentiert auszuhändigen.
Ob die Tachykardien überhaupt existieren, kann nur jemand sagen, der den Rhythmusstreifen vor sich hat. Die automatische Beurteilung durch das Gerät ist oftmals fehlerhaft. Aber nur, wenn man weiss, was wirklich auf dem Striefen zu sehen ist, kann man Ihre Frage beantworten.

Machen Sie einen Termin mit ihrem Arzt, der soll Ihnen das EKG erklären und dann besprechen, ob und ggf. was weiter gemacht werden muss.

Viele Grüße
B. Goretzky
And God promised men that good and obedient wives would be found in all corners of the earth.


Then she made the world round and laughed and laughed and laughed...

Antworten