RIVA

Moderator: DMF-Team

Antworten
nobbirose
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 04.10.17, 09:36

RIVA

Beitrag von nobbirose » 04.10.17, 09:55

Hallo und guten Morgen :-)

Nach mehrfach PTCA, seit 1995, letzte im September 2017 (Stent in RCA gesetzt) und mit verbleibender Reststenose in RIVA/D1 von ca. 70% lese ich im Entlassungsbericht: bei weiterhin KHK Beschwerden sollte ein Herz-MRT gemacht werden zum "Ischämie Nachweis" - eben zur Beurteilung der Vorderwandversorgung, da eine Intervention an der (alt) gestenteten RIVA/D1 Bifurkation technisch komplex erscheint.
Kann mir jemand ein Rat geben?
Weshalb wurde das Gefäß "RIVA" im September nicht gleich mit behandelt (Technisch komplex?) kann ja nicht der einzige Grund sein!
Kommen Bypässe? Die Befürchtung habe ich.
Vielen Dank für eure Antwort (von erfahrenen Betroffenen an diesem Gefäß)
nobbirose

Antworten