Nebivolol abgesetzt

Moderator: DMF-Team

Antworten
Phönix2k7
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 11.08.17, 15:33

Nebivolol abgesetzt

Beitrag von Phönix2k7 » 11.08.17, 15:36

Hallo zusammen,

bin 27 Jahre alt und habe schon immer einen hohen Ruhepuls gehabt. Vor drei Jahren hat mir mein Hausarzt dagegen eine halbe 2,5 mg Nebivolol täglich für die Früh verschrieben. Bis letzten Mittwoch habe ich sie auch gut vertragen, trotz meiner gestigenen allergischen Reaktionen ging es, allerdings hatte ich kurz nach der einnahme extreme Atembeschwerden, jucken im Rachen und auf der Zunge, eine kloss im Hal und komplett meine Lunge verschleimt, dass ich zur einer Notfallpraxis musste. Die haben mir empfohlen es abzusetzen und eine Rücksprache mit dem Hausarzt abzuhalten. Allerdings kann ich erst kommenden Montag zu meinem Arzt,weil ich außer Haus bin. Ich nehme sie seit zweit Tagen nicht mehr, mein Ruhepuls und Blutdruck sind wieder auf dem gleichen Level wie vor 3 Jahren, zwischen 90 - 105 und der Blutdruck auf 130/85. Meine Frage ist, kann ich ohne Bedenken bis Montag noch warten ohne sie einzunehmen ??

Mit freundlichen Grüßen Phönix

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12439
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Nebivolol abgesetzt

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer » 11.08.17, 17:24

Hallo,
"Meine Frage ist, kann ich ohne Bedenken bis Montag noch warten ohne sie einzunehmen ??"- ich denke, ja, zumal Sie ja immer Ihre Werte im Auge behalten können.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

Antworten