Bitte um Beurteilung meines Synkopen-EKG

Moderator: DMF-Team

Antworten
ratzicl
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 6
Registriert: 31.08.11, 07:44

Bitte um Beurteilung meines Synkopen-EKG

Beitrag von ratzicl » 30.08.16, 23:41

Hallo,
ich bin weiblich und Anfang 30.
Habe vor einem Jahr einen Schrittmacher bekommen aufgrund von Synkopen (dok. mittels Eventrecorder).

Ich bin seit der Implant beschwerdefrei und happy - jedoch nach jedem weiteren Kontrollbesuch an der Klinik steht eine weitere Diagnose auf dem Arztbrief - kann es diese "Zusammensetzung" in meinem Alter geben ohne das ich Schrittmacherpflichtig bin?

Derzeitige Diagnosen:
- intermittierender AV-Block 2 Wenckebach nachts dok. im LZ-EKG
- Sick Sinus Syndrom
- AV- Block 2 Mobitz
- dok. langanhaltende Asystolie im Eventrecorder bei Synkope zn SM (DDD)

Nun gut, auszuschließen ist nicht, aber ich denke nicht, dass ich wirklich all diese Syndrome habe.
Mich würde interessieren, was ihr zu meinem SynkopenEKG sagt, handelt es sich hier um einen AV-Block Mobitz oder das Sick Sinus Syndrom?
Hier das SynkopenEKG (es fehlt ein kleiner Abschnitt zum Ende hin, den hat die Kamera übersprungen-es ist nichts zu sehen außer eine fast gerade EKG-Linie-Asystolie?):
https://cc9mig.dm2302.livefilestore.com ... pmode=none

Danke

downcase
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 440
Registriert: 18.02.05, 18:27

Re: Bitte um Beurteilung meines Synkopen-EKG

Beitrag von downcase » 31.08.16, 05:54

hallo,

> - intermittierender AV-Block 2 Wenckebach nachts dok. im LZ-EKG

das ist auch und insbesondere bei jungen menschen ein sehr häufiger befund im langzeit-ekg, v.a. nachts, der für sich genommen meiner meinung nach keinen krankheitswert hat.

> - Sick Sinus Syndrom

der auszug aus ihrem ilr, den sie gepostet haben, legt diese diagnose in der tat nahe. es fällt jedoch auf, dass die asystolie / bradykardie aus einer sinustachykardie heraus beginnt. man könnte in so fern auch über eine funktionelle ursache spekulieren; v.a. auch weil eine eigentliche sinusknotenerkrankung in ihrem alter sehr selten ist.

- AV- Block 2 Mobitz

das ist meiner meinung nach eine der top 3 ekg-fehlbefundungen. insbesondere wird SEHR häufig fehlerhaft ein av-block der mit 2:1-überleitung auftritt, eigentlich aber wenckebach-charakteristika hat, als mobitz fehlbefundet. aus der entfernung, und insbesondere ohne die ekg, in denen dies "festgestellt" wurde, kann man das natürlich nicht sicher sagen. aber es ist gut möglich, dass sie das gar nicht haben.

> - dok. langanhaltende Asystolie im Eventrecorder bei Synkope zn SM (DDD)

das ist keine diagnose, sondern bestenfalls ein befund. es beschreibt lediglich die episode, die aufgezeichnet wurde. wenn das wirklich so wie sie das da wiedergegeben haben in einer zeile steht, dann hat der schreiber auch nicht besonders aufgepasst, weil so wie es geschrieben ist (zn SM) suggeriert wird, dass zu diesem zeitpunkt bereits ein schrittmacher implantiert war, was ausweislich des streifens aber nicht der fall war.

die aufzeichnung zeigt einen sinusarrest, deutlich besser mit einem sick sinus syndrom vereinbar (oder mit einer funktionellen ursache für einen sinusarrest, wobei die episode hierfür wirklich sehr ausgeprägt ist). ein av-block ist in diesem streifen definitiv nicht zu sehen.

grüße

downcase

ratzicl
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 6
Registriert: 31.08.11, 07:44

Re: Bitte um Beurteilung meines Synkopen-EKG

Beitrag von ratzicl » 31.08.16, 16:44

Danke für Ihre tolle Erklärung auch als Laie wirklich verständlich.
die Diagnosen stehen wortwörtlich auf meinem letzten ArztBrief und die aufgenommene Synkope war natürlich vor SM.
Was würde man unter funktionelle Faktoren verstehen?
Hatte zum Schluß Synkopen in jeder Körperlage/Uhrzeit ohne VorZeichen.
Die aufgezeichnete Synkope war wärend dem Lesen auf der Couch als ich mir ein Glas Wasser von der Küche holte.

Antworten