Puls variiert / schwankt stark beim Schlafen

Moderator: DMF-Team

Antworten
Deva
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 08.05.20, 20:43

Puls variiert / schwankt stark beim Schlafen

Beitrag von Deva »

Guten Tag,

ich habe einige Fragen zum Puls und zur Sauerstoffsättigung in der Nacht.

Erstmal einige Eckdaten zu mir:


- männlich, 29 Jahre, häufig sportlich aktiv, schlank, relativ gut trainiert
- achte auf gesunde Ernährung, trinke kaum Koffein
- vor ca. 1 Monat Belastungs- & Ruhe-EKG ohne Befund beim Hausarzt
- Blut- & Urintest ebenfalls ohne Befund
- Blutdruck messe ich öfters und liegt meist ungefähr bei normalen 125/75
- Arrhymetrie-Anzeige des Geräts hat noch nie aufgeleuchtet


Da ich laut meinter Partnerin Nachts sehr flach und extrem leise atme (kein Schnarchen), habe ich mir aus Interesse ein Pulsoximeter gekauft (relativ teuer, qualitativ verhältnismäßig hochwertig) um meinen Schlaf auswerten zu können.

Die Sauerstoffsättigung scheint in Ordnung zu sein und schwankt im Schlaf zwischen 95% - 97% (meist eher 97%).
(Tagsüber meist zwischen 98-100%)

Eine kurze Zwischenfrage dazu:
Wenn ich das Pulsoximeter anlege und vollständig ausatme und dann absichtlich die Luft für 30-60 Sekunden anhalte, verändert sich die Sauerstoffsättigung so gut wie gar nicht und wenn doch dann nur um 1-2%. Warum ist das so? Bei Schlafapnoe halten viele Menschen ja angeblich nur 20 Sekunden die Luft an und die Sättigung fällt dabei oft weit unter 90% oder? Warum tut sich bei mir aber gar nichts wenn ich einfach die Luft für diesen Zeitraum anhalte (inkl. ausamten davor)? Ergibt für mich keinen Sinn.

Nun worum es mir hauptsächlich geht:

Bei meinem Puls in der Nacht ist mir aufgefallen, dass dieser sehr stark schwankt. Ich weiß, dass es die verschiedenen Schlafphasen (Tiefschlaf, REM etc. gibt) aber da steigt und senkt sich der Puls ja insgesamt.
Bei mir schwankt der Puls jedoch insofern, dass ich z.B. einen Puls von 50 habe dann schnellt er auf 75 hoch und schnell wieder auf ca. 50 ab. Das wiederholt sich sehr oft.

Dadurch ist meine gesamte Pulskurve sehr "dick" bzw breit. Also der Puls schwankt teilweise um 25 Schläge aber fast durchgehend um mindestens 10 Schläge. (z.b. 50-65)

Am Anfang wenn ich noch wach bin, bzw. in ein paar wenigen maximal halbstündigen (Tiefschlaf?)-Phasen dawzischen, bewegt sich der Puls in einem viel kleineren Rahmen bei ca. nur 50-55, was mir normaler erscheint. Also nur einen unterschied von maximal 5 Schlägen.

Anbei ein Beispiel von meiner Pulsaufnahme in der Nacht, wie man sieht habe ich insgesamt eine starke Varianz von tiefen und hohen Ausschlägen. Also mein Puls schwankt minütlich sehr stark mit vielen Spitzen.
https://i.ibb.co/n7GnKRK/Puls1.jpg

Im Internet habe ich ein paar wenige Aufzeichnungen von anderen Usern dieser App gefunden. Bei diesen ist die Pulskurve insgesamt viel ruhiger / schmäler.
Siehe z.B. hier:
https://www.pritzbox.it/images/com_drop ... report.jpg
(Puls-Aufzeichnung einer fremden Person)

Also warum ist meine Pulskurve soviel "dicker"? Bedeutet das vielleicht, dass ich eine extrem gute HRV habe und ich sehr gut regeneriere oder ist das in irgendeiner Weise bedenklich? Was bedeuten diese "Pulsschwankungen" sonst? Oder sind diese bei gesunden / sportlichen Menschen sogar häufig und normal?

Bitte auch nicht die Frage mit der Sauerstoffsättigung vergessen.

Ich freue mich sehr auf Ihre Antworten und hoffe auf gute Nachrichten.

Vielen Dank.

Benutzeravatar
jaeckel
Administrator
Beiträge: 7950
Registriert: 15.09.04, 10:49
Wohnort: Bad Nauheim

Re: Puls variiert / schwankt stark beim Schlafen

Beitrag von jaeckel »

Hallo Deva,
Deva hat geschrieben:
08.05.20, 20:48
Warum tut sich bei mir aber gar nichts wenn ich einfach die Luft für diesen Zeitraum anhalte (inkl. ausamten davor)?
a.e. weil Sie gesund sind. Bei Kranken mit schlechter Respiration sind die Reserven schneller aufgebraucht.
Deva hat geschrieben:
08.05.20, 20:48
Was bedeuten diese "Pulsschwankungen" sonst?
Das kann an vielen Dingen liegen. Am wahrscheinlichsten sind sog. Artefakte (Störungen der Ableitung durch Bewegungen, des Gerätes, der Software etc.). Für den medizinischen Gebrauch müssen die Geräte ja eine gesonderte Zulassung haben. Letztlich nicht auszuschließen sind unbemerkte Herzrhythmusstörungen, wie Vorhofflimmern, die zu einer sog. "absoluten Arrthymie" führen. Um das auszuschließen wäre ein 24-h-EKG sinnvoll. Nehmen Sie Schilddrüsenhormone ein u./o. sind die Schilddrüsenwerte mal bestimmt worden?
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL)

Deva
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 08.05.20, 20:43

Re: Puls variiert / schwankt stark beim Schlafen

Beitrag von Deva »

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Ja, die Schilddrüsenwerte wurden mit dem Bluttest den ich im gleichen Zuge mit dem Belastungs / Ruhe EKG gemacht habe bestimmt und diese waren wohl absolut in Ordnung.
Hormone nehme ich keine ein.

Beim EKG habe ich die Ärztin auch gefragt, ob es einen Hinweis auf VHF oder andere Störungen gibt. Sie meinte nein, ich hätte ein gutes Sportler-Herz.

Ich habe nochmal auf eine "turbulente" Stelle mit hohen Ausschlägen (REM-Phase?) stark reingezoomt und ein Screenschot gemacht. Das ist ein Ausschnit von ca. 4 Minuten und sieht dann z.B. so aus:

https://i.ibb.co/VWVWVdZ/Screenshot-202 ... Mobile.jpg

Hier kann man sehen, wie der Puls ca. einmal pro Minute auf 75 hoch geht und dann wieder auf 52 abfällt.

Jetzt stelle ich mir folgende Fragen:

1. Also würden Sie sagen, dass solche Pulsspitzen nicht normal und eher bedenklich sind?
2. Einfach eine gute gesunde Herzratenvariablität könnte das nicht sein?
3. Wenn Sie sagen, das sind Artefarkte / Fehler der Software, warum scheinen andere User mit dem selben Gerät diese nicht zu haben?
4. Könnte es auch ein Hinweis auf Schlafapnoe sein? Eigentlich ja nicht, da mein Sauerstoffsättigung bei 97-95% bleibt oder? Andererseits verändern sich die Sättigung ja auch nicht wenn ich einfach mal so 10-20 Sekunden die Luft anhalten?

Benutzeravatar
jaeckel
Administrator
Beiträge: 7950
Registriert: 15.09.04, 10:49
Wohnort: Bad Nauheim

Re: Puls variiert / schwankt stark beim Schlafen

Beitrag von jaeckel »

Deva hat geschrieben:
09.05.20, 12:48
1. Also würden Sie sagen, dass solche Pulsspitzen nicht normal und eher bedenklich sind?
Nö. Hab ich das denn geschrieben?
Deva hat geschrieben:
09.05.20, 12:48
Einfach eine gute gesunde Herzratenvariablität könnte das nicht sein?
Natürlich könnte das sein.
Deva hat geschrieben:
09.05.20, 12:48
Wenn Sie sagen, das sind Artefarkte / Fehler der Software
Sie scheinen wenig Wert auf wichtige Nuancen zu legen und üben sich darin etwas hinein zu interpretieren, was nicht geschrieben wurde. Wenn ich alles zusammen nehme, macht Ihnen das Gerät nebst Interpretation schwer zu schaffen. Das ist das Risiko von solchen Dingen. Es bleiben mehr Fragen statt Antworten was die Sinnhaftigkeit der Anschaffung aufwirft.
Deva hat geschrieben:
09.05.20, 12:48
warum scheinen andere User mit dem selben Gerät diese nicht zu haben?
Geräte, die ich nicht kenne, sind nicht mein Fachgebiet. Aber manche haben auch mit Autos Pannen während andere weiterfahren. Das soll es geben.
Deva hat geschrieben:
09.05.20, 12:48
Könnte es auch ein Hinweis auf Schlafapnoe sein?
Nö, wirklich nicht.
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL)

Antworten