Die Milz ambulant Bestrahlung behandeln/verkleinern lassen.

Moderator: DMF-Team

Kumpel1988
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 21.02.24, 22:11

Die Milz ambulant Bestrahlung behandeln/verkleinern lassen.

Beitrag von Kumpel1988 »

Vorab:
Ich habe die Suchfunktion benutzt, aber meine Frage unterscheidet sich zu den Beitrag von 2018 viewtopic.php?t=135147&start=15 , falls ich falsch liege dann bitte diesen Beitrag dort hinzufügen. :wink:

Moin Leute,

Durch meine angeborene (vermutlich) Autoimmunerkrankung ist meine Milz auf eine Größe gewachsen, dass sie meinen halben Bauchraum einnimmt, und somit ist eine Milzentfernung ausgeschlossen, da zum einen eine große Stündige Operation wäre und ich zu wenig Thrombozyten habe.

Vor 2 Wochen war ich bei meinem Hämatologen, und da meine Milz so gar nicht richtig funktioniert und eher meine restlichen roten Blutkörperchen aufrisst, hat sie mir vorgeschlagen, eine Bestrahlungstherapie in Betracht zu ziehen.
Deshalb war ich heute in der Poliklinik und habe dort ein Aufklärungsgespräch gehabt. Diese Therapie was ich bekomme, kann man sogar Ambulant machen, ich muss jeden Tag dort einmal hin und das 10 Tage lang.
Die Nebenwirkungen sind mir soweit bekannt, aber es hat mir die Angst ein wenig mehr weg genommen.
Jedoch ist mir dabei eine Frage untergangen und vielleicht kann mir dies bezüglich beantworten? :mrgreen:

Und zwar, die Bestrahlung würde ja nicht nur meine Milz schrumpfen, sondern auch soweit ausschalten. Heißt das dann so viel, dass die Arbeit was die Milz eigentlich machen müsste, nun die Aufgabe meine Leber übernehmen? Müsste ich dann auf Alkohol ( Wobei ich sowieso kaum trinke) komplett im Leben verzichten Und würde sich anschließen die Thrombozyten leicht erholen? :?:
Wer hat die Erfahrung gemacht oder kann mir hier auf meine Frage beantworten?


Zurzeit nehme ich wieder 10 mg Cortison, weil das hat bei mir immer ein Wunder gewirkt und die Milz sogar kleiner werden lassen, aber das ist natürlich kein Dauertherapie für immer.
Kumpel1988
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 21.02.24, 22:11

Re: Die Milz ambulant Bestrahlung behandeln/verkleinern lassen.

Beitrag von Kumpel1988 »

Niemand hier?
Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 14568
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 73061 Ebersbach/ Fils

Re: Die Milz ambulant Bestrahlung behandeln/verkleinern lassen.

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer »

Hallo,
doch, es ist jemand hier, aber Ihre Frage ist sehr speziell und muß mit einem Radiologen besprochen werden. Die modernen Strahlengeräte sind computergesteuert und errechnen genau die notwendige Einstrahlmenge, damit umliegendes Gewebe nicht beschädigt wird. Die Milz ist kein lebenswichtiges Organ, die Leber übernimmt deren Aufgabe nicht.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.
Kumpel1988
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 21.02.24, 22:11

Re: Die Milz ambulant Bestrahlung behandeln/verkleinern lassen.

Beitrag von Kumpel1988 »

Dr.med.Holger Fischer hat geschrieben: 29.02.24, 09:18 Hallo,
doch, es ist jemand hier, aber Ihre Frage ist sehr speziell und muß mit einem Radiologen besprochen werden. Die modernen Strahlengeräte sind computergesteuert und errechnen genau die notwendige Einstrahlmenge, damit umliegendes Gewebe nicht beschädigt wird. Die Milz ist kein lebenswichtiges Organ, die Leber übernimmt deren Aufgabe nicht.
Vielen Dank für die Antwort.

Dann werde ich wohl demnächst einen Termin ausmachen. In 2 Wochen bin ich bei Hämatologe in Uni Klinik Leipzig.
Antworten Thema auf Facebook veröffentlichen Thema auf Facebook veröffentlichen