Unerklährliche Beschwerden im Zusammenhang mit Pantoprazol und Asthma

Moderator: DMF-Team

Antworten
ffischer19
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 08.11.21, 18:39

Unerklährliche Beschwerden im Zusammenhang mit Pantoprazol und Asthma

Beitrag von ffischer19 »

Hallo,

kurz zu mir: Ich bin 19, 1,80m und wiege leider aktuell nur 56kg. Ich habe Asthma und hatte 2020 2Magen- und zwei Zwölffingerdarmgeschwüre. Soweit so gut, ich bekam für die Geschwüre über 3 Monate hinweg 80mg Pantoprazol (völlig verheilt ohne Narbenbildung), was ich dann langsam ausgeschlichen habe. Schon ein paar Wochen nach Beginn der Einnahme bemerkte ich totale Kraftlosigkeit und Muskelzucken von kleinen Muskelbereichen immer mal wieder. Als ich das Pantoprazol ganz absetzte, bekam ich nach etwa 10 Tagen totale Atemnot, gelben Stuhl, extremes Kopfweh (konnte für ein paar Tage hauptsächlich nur meinen Kopf auf dem Bett liegen lassen weil er so weh tat), verlor meinen Geschmacks- und Geruchssinn und mein Urin brannte total. Daraufhin ging ich ins Krankenhaus, wo mir Blut und Urin genommen wurde und gesagt wurde alles sei okay. Ich hab dann versucht dies zu glauben und das ganze auf einen Infekt oder so zu schieben. Während dieser Zeit nahm ich wieder Pantoprazol, da mir gesagt wurde ich solle dies in solchen Situationen machen. Dies verschwand dann nach einer Zeit von ca 12 Tagen, aber ich hatte noch Wochen einen "nebligen Kopf" und schwäche. Dann ging das ganze nochmal von vorne los. Also sollte ich wieder 80mg Pantoprazol nehmen, obwohl ich klar sagte dass dies nicht mit meinem Magen zusammenhängt. Daraufhin bekam ich in sehr großen Mengen Staphylokokkus Aureus in die Nase, der nach 3 Antibiotikas wieder verschwand. Die ganze Zeit hatte ich zudem ein sehr brennendes Gefühl im rechten Oberbauch. Nach einigen Monaten konnte ich wieder auf 20mg reduzieren, wobei ich 1 Woche wieder dieses Brennen im rechten Oberbauch hatte, was sich gelegt hat, schwächlich war ich trotzdem noch. Ich ging also auf Kur, wo mir geraten wurde die 20mg ebenfalls abzusetzen. Nach ein paar Tagen bekam ich wieder schlechter Luft, hatte einen total trockenen Mund und wieder Aureus in die Nase mit Geruchsverlust. Ich behielt die 0mg über 6 Wochen, wobei es mir zeitweise ganz okay ging. Ich hatte trotzdem einen beschleunigten Herzschlag und dazu noch Mundsoor. Dann hab ich nochmal kurz Pantoprazol 40mg für eine Woche, dann 20mg für 2 Wochen genommen, wobei es mir wieder besser ging, doch beim absetzen wieder ähnlich. AKtuell nehme ich seit 6 Wochen 40mg, mir geht es wieder sehr schlecht, ich habe relativ arg Mundsoor, kribbeln in Beinen und Händen, teilweise schwitzige Hände, Kopfweh wie nach Alkohol, leicht gelblichen Stuhl und wurde erst kürzlich wieder von einem Krankenhaus abgewiesen, da ich gesund sei. Ich weiß nicht mehr wo ich hin soll bin nur noch verzweifelt :frowning_face:
Antworten