niedriges anorganisches Phosphat

Moderator: DMF-Team

Antworten
SusanneMarie
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 04.10.21, 13:47

niedriges anorganisches Phosphat

Beitrag von SusanneMarie »

Guten Tag,

mir ist auf meinen letzten Blutbefunden ein niedriger Phosphatspiegel aufgefallen:

0,79 (0,81-1,45) mmol/l und Calcium 2,42 (2,15-2,50) - am Nachmittag/nicht nüchtern gemessen
0,58 (0,60-1,55) mmol/l und Calcium 2,34 (2,10-2,58) - am Vormittag/nicht nüchtern gemessen
1,1 (0,8-1,6) mmol/l und Calcium 2,5 (2,1-2,6) - in der Früh/nüchtern gemessen

Der Vitamin D-Wert wurde nur beim letzten Befund mitbestimmt und war in Ordnung.

Sind diese Abweichungen bedenklich? Soll ich den Spiegel des Parathormons abklären lassen? Bisher hat kein Arzt diesen erniedrigten Wert auch nur ansatzweise erwähnt. Die Schilddrüsenparameter werden regelmäßig bestimmt und liegen immer in der Norm, aber das Parathormon hängt wohl ohnehin mit der Nebenschilddrüse zusammen und daher sind diese Werte nicht aussagekräftig.

Danke und liebe Grüße
Susanne
Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 13035
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 73061 Ebersbach/ Fils

Re: niedriges anorganisches Phosphat

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer »

Guten Abend,
das Parathormon sollte zur besseren Beurteilung eigentlich mitbestimmt werden, grundsätzlich aber sehe ich in dieser doch sehr geringen Erniedrigung keine Probleme.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.
SusanneMarie
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 04.10.21, 13:47

Re: niedriges anorganisches Phosphat

Beitrag von SusanneMarie »

Guten Abend,

ich danke Ihnen vielmals für die Rückmeldung und werde bei Gelegenheit einfach einmal das Parathormon mitbestimmen lassen.

Liebe Grüße!
Antworten