Pneumokokken-Impfung

Moderator: DMF-Team

Antworten
wolfi50
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 17.10.14, 13:48

Pneumokokken-Impfung

Beitrag von wolfi50 »

Guten Tag,

welche Abstände soll man zwischen den Pneumokokken-Impfungen einhalten? Ich habe 5 Jahre und 6 Jahre gehört. Was stimmt? Und: wenn 6 Jahre stimmen sollten, kann sich dann eine zu frühe Impfung (in dem Fall nach 5 Jahren) negativ auf die Gesundheit auswirken?
Vielen Dank im Voraus!
Wolfi
Benutzeravatar
jaeckel
Administrator
Beiträge: 8851
Registriert: 15.09.04, 10:49
Wohnort: Bad Nauheim

Re: Pneumokokken-Impfung

Beitrag von jaeckel »

STIKO hat geschrieben:Da die Schutzdauer der Pneumokokken-Impfung begrenzt ist, hält die STIKO Wiederholungsimpfungen im Abstand von mindestens 6 Jahren für Senioren und für Menschen, die entsprechende Grunderkrankungen haben (siehe FAQ „Wer soll sich gegen Pneumokokken impfen lassen?“), grundsätzlich für sinnvoll.[...]Vorübergehende Nebenwirkungen (Rötung, Schwellung und Schmerzen des Armes, Kopfschmerzen, Unwohlsein, Fieber) sind nach Wiederholungsimpfungen häufiger als nach der 1. Impfung. Wird das Zeitintervall von 6 Jahren unterschritten, ist mit stärkeren Nebenwirkungen zu rechnen.
Also 6 Jahre + !
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Klinische Akut- und Notfallmedizin
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL)
Antworten