Cholesterinsenker, wie äußern sich Myopathien?

Moderator: DMF-Team

Antworten
MarPod
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 131
Registriert: 19.02.09, 16:52

Cholesterinsenker, wie äußern sich Myopathien?

Beitrag von MarPod »

Hallo und guten Tag,

ich nehme seit einiger Zeit 20mg/Tag Atorvastatin als Cholesterinsenker. (erste Packung mit 100 Tabletten zur Hälfte verbraucht)

Jetzt habe ich mit sich allmählich ausbreitenden Muskelschmerzen zu tun. Es fing mit dem linken Oberschenkel an, dann der linke Gesäßmuskel, Oberarm, Rücken.
Alles bis jetzt nicht schlimm, erträglich, aber auch nicht normal.
Manchmal gehe ich jetzt mit Wärmflasche ins Bett. Das schafft etwas Erleichterung.

Da ich auf der linken Seite im Fuß einen bestätigten (harmlosen) Ermüdungsbruch habe, dachte ich zuerst es kommt vielleicht davon oder der orthopädischen Einlegesohle. Aber auch ohne die Sohle wird es nicht besser und ich mache ja gerade deshalb gerade keinerlei Sport. Ich gehe nur spazieren. Ich mache nichts was einen Muskelkater rechtfertigen würde.

Darum vermute ich jetzt es könnte vom Statin kommen owohl das ja eher selten vorkommt.

Meine Frage: Eine durch Statine verursachte Myopathie, kann die auch nur einseitig sein? Was soll ich nun machen um das herauszufinden?

Viele Grüße
Maria (54; 161cm groß; 71kg)
Benutzeravatar
jaeckel
Administrator
Beiträge: 8755
Registriert: 15.09.04, 10:49
Wohnort: Bad Nauheim

Re: Cholesterinsenker, wie äußern sich Myopathien?

Beitrag von jaeckel »

Dazu gibt es einige gute Fachartikel, die Ihre Fragen beantworten:

https://www.aerzteblatt.de/archiv/172735/
https://www.akdae.de/Arzneimitteltherap ... /index.php
https://www.deutsche-apotheker-zeitung. ... intherapie

Wenn Fragen übrigbleiben, gerne nochmals hier stellen.
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Klinische Akut- und Notfallmedizin
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL)
Antworten