Titerbestimmung Hepatitis A und B

Moderator: DMF-Team

Antworten
The_Aloha_Dude
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 12.11.20, 18:41

Titerbestimmung Hepatitis A und B

Beitrag von The_Aloha_Dude »

Da meine Impfung schon lange zurück liegt, habe ich mal testen lassen, ob noch Impfschutz vorliegt. Im Befund steht folgendes:

Anti-HAV Hepatitis A positiv !

Anti-HBs 12.2 IU/l positiv

Mein Arzt sagt, ich hätte keinen Impfschutz mehr und muss mich impfen lassen. Ich lese aber, das ab 10 IU/l Impfschutz gegen Hepatitis B besteht und das der Test auf Anti-HAV positiv war. Insofern müsste ich doch noch Impfschutz haben, oder? Wer kann Licht ins Dunkle bringen?

Brigitte Goretzky
DMF-Moderator
Beiträge: 3532
Registriert: 26.08.06, 21:00
Wohnort: Friesland

Re: Titerbestimmung Hepatitis A und B

Beitrag von Brigitte Goretzky »

Hallo, weshalb benötigen Sie denn diese Impfung? Arbeiten Sie in einem Bereich mit erheblicher Gefährdung durch biologische Arbeitsstoffe? Hepatitis-Impfungen werden vom RKI nur für bestimmte Tätigkeiten oder Reisen in Risikogebiete empfohlen, nicht generell.

Die Antwort ist übrigens etwas komplizierter, denn es hängt davon ab, ob Sie die Erkrankungen durchgemacht haben oder früher bereits geipft wurden und gegen welches Risiko Sie sich schützen wollen/müssen.

Viele Grüße
B. Goretzky
And God promised men that good and obedient wives would be found in all corners of the earth.


Then she made the world round and laughed and laughed and laughed...

The_Aloha_Dude
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 12.11.20, 18:41

Re: Titerbestimmung Hepatitis A und B

Beitrag von The_Aloha_Dude »

Besten Dank für die Antwort. Ich möchte hier keinesfalls eine Grundsatzdiskussion über das Impfen los treten. Grundsätzlich bin ich eher ein Impfgegner, weil es meiner Meinung nach mehr Nebenwirkungen gibt, als die Pharma Branche zugibt. Aber das ist nur meine persönliche Meinung. Dennoch wäge ich auch ab. Ich bin seit 30 Jahren im internationalen Vertrieb tätig und verbringe jährlich mehr Zeit im Ausland als in Deutschland. Dazu gehören regelmäßige Reisen nach Afrika, Lateinamerika, den Mittleren Osten und ganz Asien. Insofern habe ich mich entschieden, auf Impfungen gegen Gelbfieber und Hepatitis A+B nicht zu verzichten. Ich kenne Menschen die eine Hepatitis durch gemacht haben, was teilweise lebensverändernde Folgen hatte. Einige davon wären fast daran gestorben. Insofern lege ich wert darauf, so ein Risiko auszuklammern. Ich habe mal vor weit über 10 Jahren ein Titerbestimmung machen lassen. Damals hieß es, dass ich wahrscheinlich lebenslang immun bin gegen Hepatitis A+B. Obige Angaben sind von letzter Woche.

Benutzeravatar
jaeckel
Administrator
Beiträge: 8282
Registriert: 15.09.04, 10:49
Wohnort: Bad Nauheim

Re: Titerbestimmung Hepatitis A und B

Beitrag von jaeckel »

Hepatitis B:
Empfehlung: Bei beruflich hohem Expositionsrisiko Anti-HBs-Kontrolle alle 10 Jahre mit Auffrischungsimpfung bei Anti-HBs-Titer <100 IE/L.

Hepatitis A:
In der Regel keine Auffrischungsimpfung notwendig, da nach Grundimmunisierung Impfschutz über 25–30 Jahre besteht.
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL)

The_Aloha_Dude
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 12.11.20, 18:41

Re: Titerbestimmung Hepatitis A und B

Beitrag von The_Aloha_Dude »

Super, vielen Dank! Irgend eine Idee, was "Anti-HAV Hepatitis A positiv !" bedeutet? Das Antikörper gefunden wurden, ich also geschützt bin?

Benutzeravatar
jaeckel
Administrator
Beiträge: 8282
Registriert: 15.09.04, 10:49
Wohnort: Bad Nauheim

Re: Titerbestimmung Hepatitis A und B

Beitrag von jaeckel »

The_Aloha_Dude hat geschrieben:
13.11.20, 16:33
Das Antikörper gefunden wurden, ich also geschützt bin?
Der Test besagt, dass AK gefunden wurden. Ob das impfbedingt oder nach durchgemachter Erkrankung so ist, kann der Test nicht unterscheiden. Aber Sie wissen es ja.
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL)

Brigitte Goretzky
DMF-Moderator
Beiträge: 3532
Registriert: 26.08.06, 21:00
Wohnort: Friesland

Re: Titerbestimmung Hepatitis A und B

Beitrag von Brigitte Goretzky »

The_Aloha_Dude hat geschrieben:
13.11.20, 16:33
Super, vielen Dank! Irgend eine Idee, was "Anti-HAV Hepatitis A positiv !" bedeutet? Das Antikörper gefunden wurden, ich also geschützt bin?
Eine Immunität nach Impfung kann angenommen werden, wenn der anti-HAV-IgG-Titer nach Impfung >20 IU/ml ist. Manche Labore geben damit an, dass überhaupt irgendein Antikörper (IgM oder IgG) gefunden wurde, manche geben damit an, dass ein ausreichend hoher IgG-Titer besteht. Sie müssen daher in den Angaben des Labors nachsehen, was gemeint ist.

Bei Hepatitis B wird der anti-Hbs-Titer angegeben, der entweder durchgemachte Erkrankung oder stattgehabte Impfung anzeigt. Nach Impfung soll der Titer über 100 IU/ml betragen, wenn der Impfling einem erhöhten Ansteckungsrisiko ausgesetzt ist. Nach durchgemachter Erkrankung ist der Titer irrelevant, die Erkrankung hinterläßt Immunität.
And God promised men that good and obedient wives would be found in all corners of the earth.


Then she made the world round and laughed and laughed and laughed...

Antworten