Erhöhter Calprotectin Wert

Moderator: DMF-Team

Antworten
Carsten2009
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 9
Registriert: 09.10.09, 11:08

Erhöhter Calprotectin Wert

Beitrag von Carsten2009 »

Hallo zusammen,

meine Frage richtet sich insbesondere an die das Forum moderierenden Ärzte:

Bei mir (Mitte 35) wurde im März diesen Jahres bei einer Stuhluntersuchung festgestellt, dass der Calprotectin Wert zu hoch ist (350, normal wären unter 50). Bei einer Nachkontrolle ein paar Wochen später lag der Wert bei ca 250. Anlass für die Stuhluntersuchung war rotes Blut am Toilettenpapier. Im Rahmen einer Sigmoidoskopie wurde aber so wie ich es verstanden habe abgeklärt, dass Ursache hierfür Fissuren sind. Ich habe das Problem mit dem Blut auch schon mehr als 20 Jahre. Eine weitere Kontrolle vor ein paar Tagen ergab, dass der Calprotectin Wert nun bei 500 liegt.

Beschwerden habe ich die ganze Zeit überhaupt keine. Meine behandelnde Ärztin empfiehlt nun eine vollständige Darmspiegelung und eine Magenspiegelung (wäre der Wert normal gewesen hätte sie nichts weiter veranlasst). Ich habe vor beiden Untersuchungen wahnsinnige Angst. Einerseits vor der Untersuchung an sich (mag vor allem wegen Kontrollverlust keine Schlafspritze, frage mich abee ob es auch ohne geht) und andererseits vor dem Ergebnis. Zudem ist die Ärztin nun im Urlaub und ich kann die Untersuchungen erst in 2 Wochen machen.

Kann einer der Ärzte hier ohne eine Ferndiagnose zu stellen mir meine Ängste ein bisschen nehmem (vor allem vor dem Untersuchungsergebnis)?. Ist ein so hoher Calprotectin Wert meistens verbunden mit einer schweren Erkrankung (Darmkrebs, Morbus Crohn, etc) oder bedeutet das erst einmal noch nicht so viel (außer, dass man es abklären sollte).

Fühle mich während der Wartezeit auf die Untersuchung in meiner Lebensqualität stark eingeschränkt (wegen der Angst) obwohl ich körperlich keine Bewchwerden habe.

Ganz lieben Dank für jeden, der sich die Zeit nimmt mir zu antworten.

VG
Carsten

Antworten