Teufelskreis Diuretika, Blutdruckabfall, Nierenversagen, mehr Diuretika

Moderator: DMF-Team

Antworten
Leon
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 174
Registriert: 16.02.05, 18:51

Teufelskreis Diuretika, Blutdruckabfall, Nierenversagen, mehr Diuretika

Beitrag von Leon »

Hallo, wie kommt man eigentlich aus diesem Teufelskreis heraus ? Nach Schlaganfall bekommt Patientin Herzinsuffizienz mit geschwollenen Beinen und weiteren Wasseransammlungen. Sie bekommt Diuretika. Dadurch sinkt Blutdruck auf 105/55. Nierenwerte verschlechtern sich. Wassereinlagerungen werden stärker, Diuretika werden erhöht. Blutdruck sinkt weiter auf 95/45. Dadurch verschlechtern sich Nierenwerte noch weiter, Wasseransammlungen nehmen dadurch weiter zu, Diuretika werden nochmals erhöht, Blutdruck sinkt auf 90/40, Nieren stellen Arbeit ein.
Frage: Wie kann man den Blutdruck auf Normalniveau halten (mind. 115/60), damit die Nieren angemessen arbeiten, und gleichzeitig die sich verstärkenden Wasseransammlungen behandeln ?

Benutzeravatar
jaeckel
Administrator
Beiträge: 8116
Registriert: 15.09.04, 10:49
Wohnort: Bad Nauheim

Re: Teufelskreis Diuretika, Blutdruckabfall, Nierenversagen, mehr Diuretika

Beitrag von jaeckel »

Hallo Leon,

welche Medikamente (Wirkstoffe) werden denn alle genommen?
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL)

Antworten