Wanderröte oder nicht?

Moderator: DMF-Team

Antworten
solaristhesun
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 06.06.20, 11:55

Wanderröte oder nicht?

Beitrag von solaristhesun »

Hallo,

ist das eine Wanderröte?

Bild

Mein Arzt war sich wohl nicht ganz sicher und macht irgendwelche Bluttests bis Montag. Ich werde aber langsam unruhig, da ich gelesen habe, dass die Antibiotikatherapie möglichst frühzeitig gestartet werden sollte. Ein Entzündungswert-Schnelltest war negativ.

Viele Grüße

Stefan

Benutzeravatar
jaeckel
Administrator
Beiträge: 8060
Registriert: 15.09.04, 10:49
Wohnort: Bad Nauheim

Re: Wanderröte oder nicht?

Beitrag von jaeckel »

Zunächsteinmal mehrere Fragen:

Welches Körperteil sehen wir denn?
Ist Druck auf den Fleck schmerzhaft?
Gibt es Infektzeichen, Fieber, Blutbildveränderungen?
Gab es einen Zeckenbiß/-stich oder Insektenstich?
Sind abhängige Lymphknoten schmerzhaft oder verdickt?
Gab es ein Trauma (Hämatom)?
Nehmen Sie "Blutverdünner"?
Besteht eine vermehrte Blutungsneigung (in der Familie) oder entstehen leicht blaue Flecken?
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL)

solaristhesun
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 06.06.20, 11:55

Re: Wanderröte oder nicht?

Beitrag von solaristhesun »

Danke für die Antwort. Wir sehen meinen Unterschenkel. An einen Insektenstich kann ich mich nicht erinnern. Wenn mich an der Stelle eine Zecke gestochen hätte, wäre es doch ziemlich offensichtlich oder? Ich nehme keine Medikamente und es gibt bei mir auch keine Unregelmäßigkeiten bzgl. Gerinnung. Druck ist nicht schmerzhaft. Rötung juckt leicht und brennt gelegentlich auf sehr geringem Niveau, insbesondere am Anfang bin ich durch Jucken darauf Aufmerksam geworden.

Benutzeravatar
jaeckel
Administrator
Beiträge: 8060
Registriert: 15.09.04, 10:49
Wohnort: Bad Nauheim

Re: Wanderröte oder nicht?

Beitrag von jaeckel »

solaristhesun hat geschrieben:
07.06.20, 08:55
Wenn mich an der Stelle eine Zecke gestochen hätte, wäre es doch ziemlich offensichtlich oder?
Nein. Ein Zeckenstich mit Infektion kann genauso aussehen. Es kann sich um ein Erythema migrans handeln. Mittel der Wahl wäre Doxycyclin 2 x tgl. 100 mg für 14 Tage. Bei Schwangerschaft, Stillzeit nicht empfohlen. Sonnenbäder sollten vermieden werden.
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL)

Antworten