Seite 1 von 1

Seit über einem Jahr Magenkrämpfe

Verfasst: 23.11.19, 09:41
von darkanor
Hallo,
ich verusche mal hier Rat einzuholen, da ich irgendwie auch nicht mehr weiter weiss.

Alles fing letzes Jahr im August an als ich morgens auf einmal komische Magenkrämpfe bekam. Druckschmerz genau mittig über dem Bauchnabel aber immer nach rechts unten ausstrahlend. Ich dachte damals erst sicherlich Blinddarm oder so. Arzt konnte nichts feststellen. Die Schmerzen waren nach 3-5 std auch wieder weg.
Das ging ab da an ständig immer im abstand von 4-6 Wochen. Es fängt meist morgens an. Manchmal kann ich es verhindern wenn ich mich hinlege. Nur auf dem Rücken. Auf seite liegend ist während der Attacke nicht möglich. Manchmal kann ich irgendwie die Uhr danach stellen.

Bisherige Untersuchungen.
Blutbild >>> unauffälllig. Ab und an minimal erhöhte leukos. (Arztmeint wegen der Aufregung // Stress)
Ultraschall >>>> evtl eine mini Hernie über dem Bauchnabel
Magenspiegelung >>> Es wurde nur eine leichte Gastritis gefunden
Darmspiegelung >>>> ohne befund
CT Abdomen (Ohne Kontrast)>>> ohne befund Bestätigt jedoch die mini Hernie über dem Bauchnabel
MRT Sellink mit Kontrast >>> ohne befund. 1 Zyste in der Niere nur gefunden
Blasenspiegelung >> Ohne Befund
Urin inkl 24 std Urin. Es wurde öfters mirko Blut im URin gefunden daher die Balsenspiegelung. Aber alles ohne Befund. Hier bin ich in Beobachtung noch beim Urologen.

Ich habe bereits Pantropazol genommen vom Gastroenterologen verschrieben über div Zeiträume. Duspartal in Kombi mit Pantropazol.

Während der Attacke hilft auch kein Schmerzmittel. Weder hilf Novalgin noch hilft Buscopan oder ähnliches. Ich habe da wirklich 3-5 std richtige Kolikartige Krämpfe wo manchmal auch der Kreislauf weg geht. Danach ist es wieder weg. Ich bin natürlich dann noch etwas angeschlagen.
Mein Problem ist das mich das sehr mitnimmt. Ich achte irgendwie nur noch darauf ob es morgens passiert oder nicht. Oftmals traue ich mich gar nicht zu bewegen sondern will einfach nur liegen bleiben.
Was seltsam ist : Ich habe weder durchfall oder ähnliches.
Nun kam oft mal das es Psychosomatische Schmerzen sein könnten. Aber ich kann mir das irgendwie so nicht vorstellen.
Ich hatte nun einmal eine fast 3 Monatige schmerzfreie Phase und nun ist es jedoch wieder da, was mich natürlich sehr mitnimmt.
Hat jemand eine Idee ? Ärzte schicken mich wirklich meist weg weil ja nichts organisches gefunden wurde. Jedoch denke ich mir die Schmerzen ja nicht aus.
Ansonsten geht es mir gut ich kann sogar Sport und alles machen. Ich rede mir ja auch selber ein, wenn es was akutes wäre dann verschwindet es ja nicht auf einmal für Wochen und kommt dann wieder.

Vielen lieben Dank vorab für Rat.