Seite 1 von 1

6 Wochen Schweiß/Erschöpfung/fiebrig - Blut ok, Arzt ratlos

Verfasst: 05.11.19, 15:17
von Micha01
Liebes Forum,

ich bin männlich, 40, Nichtraucher, sportlich, gute Ernährung.

Mit einer Erkältung bzw grippalem Infekt schlage ich mich maximal 1x pro Jahr rum, nach 7-10 Tagen ist alles wieder gut, ohne Medikation.

Diesmal ist es anders.
Vor 6 Wochen kam eine Erkältung, Fieber, Schnupfen, Husten.

Jetzt 6 Wochen später sind zwar Schnupfen & Husten schon lange verschwunden, ich habe aber immer noch starken Nachtschweiß, tagsüber Hitzeschübe bei geringster Anstrengung, durchgehend fiebriges und schwitziges Gefühl, totale Erschöpfung. Ich fühle mich krank, komme kaum aus der Wohnung.

Fieber auch seit 4 Wochen nicht mehr, aber noch durchgehend 37.0 was für mich persönlich schon zu hoch ist (normal habe ich 36.4).

Es wurde ein großes Blutbild gemacht und CRP und Blutsenkung und sogar ein hiv-Test. Alles gute Werte in der Norm.
Somit keine bakterielle Infektion, keine Entzündung im Körper, o.ä.

Hat jemand noch eine Idee was hinter diesen Beschwerden stecken könnte? Bitte keine guten Ratschläge wie „Ingwertee“, sondern fundierte Aussagen was vielleicht noch ursächlich sein könnte bzw über Blutwerte abgeklärt werden könnte.
Mein Hausarzt ist leider 500km entfernt, aber nach email-Konsultation und check der Blutwerte eher ratlos (ein DirektLabor habe ich hier vor Ort, auch ohne Arzt).

Lieben Dank!