Seite 1 von 1

Brenne und Ziehen in der Nebenhöhle nach/bei Antibitika

Verfasst: 20.10.19, 09:51
von hermi6622
Hallo,

eine Frage.
Wegen längerandauerten Starker Erklätung mit Schnufpen und Husten. § Tage Antibotika bekommen.
am Tag der 3. Einnahme haben sich die Sntome zu berenen und Ziehen in der Nehenhöle zusammen gefast. HIer einemal über den Wangenknochen und teiles in der Nähe der Nase.

Meine Frage ist das bei der Gabe so normal oder nochmal Arzt aufsuchen?
Frage welchen Arzt (Hausarzt/Zahnarzt)?

P.S. An der Seite gabe es schon mal einen Zahn mit Wurzelspriztenrezeption

Danke für die Hilfe!

Re: Brenne und Ziehen in der Nebenhöhle nach/bei Antibitika

Verfasst: 20.10.19, 10:41
von jaeckel
Hallo hermi6622,
hermi6622 hat geschrieben:
20.10.19, 09:51
Meine Frage ist das bei der Gabe so normal oder nochmal Arzt aufsuchen?
Frage welchen Arzt (Hausarzt/Zahnarzt)?
Ja! Am Wochenende zunächst zum ärztlichen Bereitschaftsdienst (Tel. 116117). Der kann dann entscheiden, ob eine akute Vorstellung z.B. in einer HNO-Ambulanz notwendig ist.

Re: Brenne und Ziehen in der Nebenhöhle nach/bei Antibitika

Verfasst: 20.10.19, 11:33
von hermi6622
Hallo Herr Jäckel,

danke für die schnelle Antwort.

Mir ist aufgefallen das ich vergessen hatte zu scheiben das die Schnerzen nicht konstant anstehen sondern immer mal und mal nicht.
Auch sind diese schon von der Intensität was weniger geworden.
Wie lange hält so ein 3 Tage Antibotikum an?
Einnahme ende liegt 4Tage zurück.

Danke nochmals!

LG