Übelkeit, Magen- u. Brustschmerz / Roemheld-Syndrom ???

Moderator: DMF-Team

Antworten
LFC_220787
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 10.10.19, 09:37

Übelkeit, Magen- u. Brustschmerz / Roemheld-Syndrom ???

Beitrag von LFC_220787 » 10.10.19, 10:11

Hallo,
hier mal ein paar Angaben zu mir: 32 Jahre, männlich, aktuell 76kg bei 1,80m Körpergröße...

nun beginne am besten mal mit einer Kurzbeschreibung meines "Krankheitsverlaufes":
- Ende Juni 2019 wurde es mir nach meinem Standard-Bauchtraining im Fitnessstudio schwindelig und mein Kreislauf geriet kurzfristig ins wackeln...
- zwei Tage darauf bekam ich (wie auch noch nie davor) einen komischen / großen aufgeblähten Bauch... Hat sich dann jedoch im Laufe des Tages wieder zurückgezogen...
- kurze Zeit Später bemerkte ich, dass mein Ejakulat komplett blutig war...
- nach Vorstellung beim Uro, wurde nix weltbewegendes festgestellt, lediglich vergrößerte Samenblässchen und einen Keim im Ejakulat... hier wurde dann Cyprofloxacin - Antibiotikum verschrieben und eingenommen...
- anschließend war ca. 2-3 Wochen Ruhe ...
- Anfang August bekam ich Abends (auch noch nie davor gehabt) schmerzen in meinem rechten Arm und anschließend in der rechten Brust mit starker Luftnot... im Krankenhaus wurde dann EKG etc. gemacht , wo jedoch alles OK war und das ganze eher auf eine Orthopädisches-Problem geschoben wurde...
- Mitte August hatte ich dann wieder diesen Keim im Ejakulat, woraufhin ich ein anderes Antibiotika verschrieben bekommen habe...
- Paralell wurde ich beim Orthopäden vorstellig & wurde auf BWS-Syndrom behandelt / gespritzt...
- Hierbei hatte sich dann der Schmerz in der rechten Brust soweit gelöst ist aber leider Richtung linke Brustseite "gewandert"...
- Komisches / schwer erklärbares ziehen und stechen habe ich nun mal mehr oder weniger JEDEN TAG an verschiedenen Stellen der linken Brust...
- Und seit knapp 3 Wochen spielt mein Bauch / Magen auch absolut verrückt... Non-Stop Magenknurren/Geräusche, obwohl ich z.B. gerade gegessen habe... Morgens teilweise nach dem Aufstehen direkt auch...
- Allgemeines körperliches Befinden auch nicht gut... fühle mich schlapp, kraftlos, hatte letzte Woche mal an einem Abend 38,5 Grad Temperatur... und habe über DIESE ZEIT nun von Ende Juni bis heute 10kg abgenommen......... :(

Meine bisher deswegen besuchten Ärzte sind: Hausarzt, Kardiologe und Nephrologe (diesen jedoch, weil ich im Frühjahr 2018 meinen ersten Nierenstein hatte und an beiden Nieren mehrere Zysten festgestellt wurden...) ....
Am kommenden Dienstag bin ich noch zur Magenspiegelung eingeteilt.

Vielleicht hatte jemand schon ähnliche Beschwerden oder kennt einen ähnlichen Krankheitsverlauf. Ob das Urologische mit dem Brust/Magenproblem zusammenhängt kann und will mir niemand beantworten ....

Wäre über jeden Tipp - jede Hilfe sehr dankbar!

LG

jaeckel
Administrator
Beiträge: 7547
Registriert: 15.09.04, 09:49
Wohnort: Bad Nauheim

Re: Übelkeit, Magen- u. Brustschmerz / Roemheld-Syndrom ???

Beitrag von jaeckel » 12.10.19, 10:00

Hallo LFC_220787,

nehmen Sie denn Medikamente ein?
LFC_220787 hat geschrieben:
10.10.19, 10:11
von Ende Juni bis heute 10kg abgenommen
Bei unverändertem Essverhalten und unveränderter körperlicher Aktivität?
Neben einem Basislabor inkl. Schilddrüsenwerten sollte in diesem Fall neben der Magenspieglung auch eine Sonographie der Bauchorgane, ein Rö-Thorax und eine Darmspieglung erfolgen.
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL)

LFC_220787
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 10.10.19, 09:37

Re: Übelkeit, Magen- u. Brustschmerz / Roemheld-Syndrom ???

Beitrag von LFC_220787 » 18.10.19, 12:37

Hallo Herr Dr. Jäckel,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Regelmäßig nehme ich KEINE Medikamente mehr ein. Habe in der letzten Woche bei Bedarf mal Iberogast genommen...

Was das Essverhalten angeht würde ich definitv sagen, dass ich nicht viel weniger als zuvor esse. Die Lust auf kleine Zwischensnacks ist nicht mehr all zu groß und weniger geworden...
Ansonsten gibts wie davor eben Frühstück, Mittag- und Abendessen regelmäßig.
Und zusätzlich bin ich damals noch 3-4 pro Woche zum Sport gegangen...

Nach anraten von meinem Hausarzt war ich nun beim Nephrologen und bei einer Magenspirgelung.

Beim Nephrologen (hat ein großes Blutbild gemacht) sind soweit alle Nierenwerte OK bis sogar sehr gut!
Jedoch gab es einen LEBERWERT (hatte ich davor noch nie Probleme), welcher nicht gut sein soll... Nun läuft diesbzüglich noch ein weiteres Blutbild aktuell.

Bei der Magenspiegelung kam heraus, dass meine Speiseröhre leicht entzündet sei. Außerdem hatte der Arzt 2 Biopsien entnommen.
Laut ihm wird hierbei aber nichts herauskommen, weil mein Magen sonst einwandfrei aussieht...

Gesundheitsstand heute: Immernoch körperliches Unwohlsein, Kreislaufstörungen, enorme Geräusche im Magen - häufig direkt nachdem Essen / Trinken .....

MFG

jaeckel
Administrator
Beiträge: 7547
Registriert: 15.09.04, 09:49
Wohnort: Bad Nauheim

Re: Übelkeit, Magen- u. Brustschmerz / Roemheld-Syndrom ???

Beitrag von jaeckel » 20.10.19, 10:47

Bitte möglichen Zusammenhang Iberogast <-> Leberwerterhöhung beachten:
https://www.akdae.de/Arzneimitteltherap ... /index.php
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL)

Antworten