Hunger und Übelkeit

Moderator: DMF-Team

Antworten
Robbi
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 19
Registriert: 17.04.06, 10:46

Hunger und Übelkeit

Beitrag von Robbi » 19.08.19, 01:18

Hallo allerseits,

seit ich lebe plagt mich ein Problem, das so wohl bei den meisten Menschen, die ich kenne, nicht auftritt. Werde ich hungrig, wird mir oft übel, muß niesen und teilweise ist das Ganze auch mit Brechreiz verbunden. Es kann auch passieren, daß, wenn ich dann was trinke, kurz nachdem ich nen Schluck Sprudel getrunken habe, mich übergeben muß oder zumindest Brechreiz auftritt. Zwar bin ich seit etwa 1,5 Jahren Dialysepatient, aber wie gesagt, das Problem habe ich schon immer, mein Vater litt zumindest auch an dem "Hungerniesen", scheint also vererbt zu sein. Eine Google-Suche ergab zwar, daß es wohl durchaus einige Leute gibt, die zumindest auch mit dem Niesen bei Hunger ihre Probleme haben, eine Erklärung konnte jedoch niemand liefern. Auch einer meiner Nephrologen, der auch Gastroenterologe ist, konnte sich das nicht erklären und riet mir, es erst mal mit Pantoprazol zu versuchen. Davon nehme ich bisher schon nachts eine ein und soll jetzt morgens auch noch eine nehmen, hat aber bisher keine Wirkung gezeigt. Zwar leide ich, wie auch mein verstorbener Vater, am Nagel-Patella-Syndrom, aber von derartigen Symptomen ist nirgends die Rede. Kennt jemand von euch das Problem und weiß vielleicht, wie man das zumindest reduzieren kann?

Robert

Chandra
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 599
Registriert: 07.04.06, 11:37
Wohnort: Bayern

Re: Hunger und Übelkeit

Beitrag von Chandra » 19.08.19, 10:17

Hallo Robert,

hm, interessantes Problem. :wink: Ich weiß leider nicht, woran es liegt, aber mein erster Gedanke war Parasympathikus. Es gibt ja diese beiden Komponenten des vegetativen Nervensystems. Der Sympathikus, der bei Stress aktiviert wird und "Fight oder Flight" ermöglicht und der Parasympathikus, der bei Ruhe aktiv ist und u.a. "Rest und Digest" fördert. Ich könnte mir vorstellen, dass bei großem Hunger ggf. Dein Parasympathikus sehr stark aktiviert wird, als Nebenwirkungen kann u.a. Niesreiz auftreten. Gibts auch manchmal, wenn Patienten Entspannungsverfahren lernen sollen. Hast Du auch schon mal andere Symptome beobachten können? Weißt Du auswendig, ob Deine Pupillen in einem solchen Fall eher klein oder groß sind (ich weiß, was stellt die denn für Fragen :roll: :D ). Ich muss jedoch zugeben, dass diese Vermutung nicht unbedingt den Brechreiz erklärt. Könnte mir allenfalls vorstellen, dass es eine extreme Variante des "flau vor Hunger" Gefühls ist, das glaube ich fast alle kennen. Auch ein vorübergehender Unterzucker kann ja zu Übelkeit führen. Darf man mal fragen, wie hungrig Du sein musst, bevor diese Beschwerden auftreten?

Liebe Grüße
Chandra
To know how to do something well is to enjoy it.

Robbi
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 19
Registriert: 17.04.06, 10:46

Re: Hunger und Übelkeit

Beitrag von Robbi » 19.08.19, 11:46

Hallo Chiara,

andere Symptome konnte ich bisher nicht beobachten und was die Pupillen betrifft, kann ich beim nächsten Mal schauen, mir war bisher auch nicht bewußt, daß die da eine Rolle spielen können. Ein starkes Hungergefühl habe ich nicht unbedingt, manchmal ist es auch so, daß ich fast gar keinen Hunger verspüre bzw. erst nach dem Auftreten der Übelkeit und des Brechreizes. Was den Parasympatikus angeht, gibt es da irgendeine Möglichkeit, dessen Aktivität herunterzufahren, medikamentös vielleicht? Zumindest könnte ich dann herausfinden, ob sich was ändert. Meinen Arzt werde ich auf jeden Fall auch noch mal ansprechen.
Vielen Dank jedenfalls mal für Deine Meinung, wäre schön, wenn ich dieses lästige Problem irgendwann mal los bekäme oder zumindest reduziert bekomme.

Viele Grüße
Robert

Chandra
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 599
Registriert: 07.04.06, 11:37
Wohnort: Bayern

Re: Hunger und Übelkeit

Beitrag von Chandra » 19.08.19, 16:36

Ja, frag da mal bei Deinem Arzt nach. Es gibt tatsächlich Medikamente, die den Parasympathikus hemmen, sog. Parasympatholytika. Die sind jedoch hochgradig wirksam, ich kenne sie v.a. von ihrem Einsatz auf der Intensivstation, aber auch einige Antidepressiva wirken "anticholinerg". Ich würde Dir nicht dazu raten, sowas einfach mal probehalber zu schlucken. :wink: Eine Aktivierung des Parasympathikus kannst Du ggf. auch an anderen Merkmalen erkennen:
- Kleine Pupillen
- niedrige Herzfrequenz, niedriger Blutdruck
- Relative Entspannung der Skelettmuskulatur
- Gute Durchblutung der Körperperipherie, also warme Finger und Zehen
- ruhige, tiefe Atmung
- ggf. Müdigkeit, tlw. Husten-/ Niesreiz
- vermehrte Darmgeräusche, leicht überdurchschnittlicher Speichelfluss
To know how to do something well is to enjoy it.

Robbi
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 19
Registriert: 17.04.06, 10:46

Re: Hunger und Übelkeit

Beitrag von Robbi » 19.08.19, 22:30

Hallo Chiara,

hab mich auch gerade mal über Parasympatholityka informiert, wobei ich festgestellt habe, daß ich zwei davon auch selbst schon genommen habe wegen COPD, Berudual und Spiriva, die ich aber wieder abgesetzt habe, weil ich keine Wirkung verspürte. Irgendwelche sonstigen Auswirkungen, die auf den Parasympatikus hindeuten könnten, sind mir jetzt nicht bewußt aufgefallen, in Bezug auf meine beschriebenen Probleme dürften die Beiden ohnehin wirkungslos sein. Andere Medikamente muß ich jetzt nicht probieren, wenn es solche "Hämmer" sind, wie Du sagst. Immerhin geht es "nur" um ein Problem, das mich schon mein Leben lang begleitet und sich lediglich störend auswirkt, werde das Thema aber trotzdem mal bei meinem Arzt ansprechen.
Ob die Symptome auftreten, werde ich auf jeden Fall beobachten, Pupillen oder RR bzw. Puls sind ja schon mal einfach zu überprüfen.
Den übermäßigen Speichelfluß kann ich zwar bei mir beobachten, allerdings nicht in Zusammenhang mit dem Problem. Bei Brechreiz bzw. wenn ich mich übergeben muß läuft bei mir immer die Nase, teilweise wie ein Wasserfall. Auch sabbere ich nachts regelrecht, wenn ich auf der rechten Seite liege, was ich beim Aufstehen an der nassen Bettdecke oder dem Kopfkissen merke. Links passiert komischerweise nix. Zumindest das Sabbern habe ich jedoch erst seit ein paar Jahren.

Viele Grüße
Robert

Antworten