Gallensteine, oder doch was anderes?

Moderator: DMF-Team

Antworten
Hofgarten
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 08.07.19, 09:35

Gallensteine, oder doch was anderes?

Beitrag von Hofgarten » 08.07.19, 09:58

Seit Jahren schon kann ich nur wenig Fett essen da dieses zu Bauchkraempfen und Durchfall fuehrt. Mein Stuhl ist schon seit Jahren periodenweise orange/hell. Waehrend einer Entsendung in ein Land mit recht fettiger Nahrung permanent leichter Durchfall.

Vor 4 Wochen habe ich im Urlaub eine Tafel Schokolade gegessen und bekam rund eine Stunde spaeter krampfartigen Durchfall; dachte erst an Lebensmittelvergiftung. In der Nacht dann eine erste Gallenkolik (keine Schonhaltung gefunden). Blutwerte normal, Sono: Gallenblase 'bis zum Rand' mit Steinen gefuellt. Am naechsten Tag wurde es dann langsam besser.

Seitdem 2 weitere Koliken, wenn auch nicht so schlimm. Sono wurde hier wiederholt und Diagnose betaetigt. Ok.

Seitdem habe ich ich oefters Morgens nach dem Aufstehen erstmal Durchfall, und leichte Kraempfe und Durchfall nach dem Essen bis je nachdem vor oder nach der Mittagsbrotzeit, danach wieder alles ueberwiegend ok. Fast permanent leichte Schmerzen nahe rechten Rippenbogen. Blutwerte weiterhin gut, keine Steine in Gallengaengen gefunden. Nur eine Gallenblase voll mit Steinen. Sono hat keine weiteren Probleme gefunden: alles Bauchorgane soweit ok, kein Zeichen fuer Entzuendung, keine geweiteren Gallengaenge oder verdickte Gallenblasenwand.

Irgendwie scheint das nicht typisch zu sein und ich frage mich ob nicht doch irgendwas andere vorliegen koennte. Mir gefaellt die Idee nicht ein Organ zu entfernen wenn dieses letztendlich doch nicht fuer meine Probleme verantwortlich ist. Was wuerde sich da noch anbieten und sollte gestestet werden?

Antworten