Asplenie-Bakterien und Pilze

Moderator: DMF-Team

Antworten
Alf007
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 22.06.19, 08:20

Asplenie-Bakterien und Pilze

Beitrag von Alf007 » 22.06.19, 08:44

Hallo,

mir wurde vor 8 Monaten die Milz entfernt. Ich habe alle Impfungen gemäß Empfehlung bekommen.
Nun habe ich von einem Freund der selber Mediziner ist, die Milz aber nicht in seinem Fachgebiet liegt, gehört das ausser den bekapselten Bakterien gegen die ich ja geimpft bin auch z.Bsp. der Pilz Candida albicans ein erhöhtes Risiko für eine schwer verlaufende Infektion/Sepsis verantwortlich sein kann. Gegen den kann man aber nicht Impfen.
Nun hat den ja wirklich fast jeder Mensch im Mund und 80 % aller Frauen im Intimbereich. Da ich überzeugter Singel bin und immer wechselnde Partner habe frage ich mich nun ob ich da jetzt mit meinem Leben Russisch Roulette spiele. Da kommen dann so Fragen ob man sich beim Küssen oder auch Geschlechtsverkehr und den Praktiken mit dem Pilz anstecken kann. Das hieße ja Menschen ohne Milz müssten dann enthaltsam leben.
Kann mich da jemand aufklären.

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12377
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Asplenie-Bakterien und Pilze

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer » 22.06.19, 09:20

Hallo,
die Gefahr einer Ansteckung mit Candida wird sehr überschätzt.
" 80 % aller Frauen im Intimbereich."- das ist nicht zutreffend, es sind etwa bis zu 10 %, in der Mundhöhle 25-50 % !! Und dennoch erfolgt keine bedeutsame Infektion beim Küssen, auch nicht beim Sex. Dann müssten viele Frauen ihre Partner anstecken können, dem ist aber nicht so. Daher ist auch die immer noch durchgeführte Partnerbehandlung bei nachgewiesenem Candidabefall einer Frau nicht zwingend notwendig. Sie haben also nichts zu befürchten.Sollten Sie sich dennoch anstecken, treiben Sie entsprechende Beschwerden immer noch rechtzeitig zum Arzt und einer Therapiemaßnahme.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

Alf007
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 22.06.19, 08:20

Re: Asplenie-Bakterien und Pilze

Beitrag von Alf007 » 22.06.19, 10:00

Sehr geehrter Herr Dr. Fischer,

vielen Dank für Ihr schnelles Feedback.
Sie schreiben das beim Sex keine bedeutsame Infektion erfolgen kann. Gilt das auch für Oralsex?

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12377
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Asplenie-Bakterien und Pilze

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer » 22.06.19, 11:28

Hallo,
ja!. Obwohl bei Frauen mehr Keime in der Mundhöhle als in der Vagina vorkommen-was sehr erstaunlich ist- ist die Ansteckungsgefahr auch beim Oralsex nicht wesentlich höher.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

Alf007
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 22.06.19, 08:20

Re: Asplenie-Bakterien und Pilze

Beitrag von Alf007 » 22.06.19, 12:46

Sehr geehrter Herr Dr. Fischer,

vielen Dank für Ihr Antwort. Sie haben mir quasi das Leben neu geschenkt.
Ich wünsche Ihnen ein schönes und sonniges Wochenende.

Freundlichst

Antworten