Darmspiegelung wg. Zöliakie noch nötig?

Moderator: DMF-Team

Antworten
scholz1
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 27.11.12, 17:15

Darmspiegelung wg. Zöliakie noch nötig?

Beitrag von scholz1 » 18.04.19, 12:20

Sehr geehrte Damen und Herren,

da meine leider bereits verstorbene Cousine Zöliakie hatte, wüßte ich gerne, ob ich das auch habe. Durchfälle habe ich nicht und hatte ich nie. Ich habe einen Bluttest in Eigenregie auf alle Antikörper machen lassen, die bei Zöliakie relevant sein sollen. Das Ergebnis war: Ich habe keine Antikörper.

Meine Frage: Ist damit bereits zu 100% ausgeschlossen, dass ich eine Zöliakie habe oder sollte ich trotzdem noch eine Darmspiegelung machen lassen? Ich würde das allerdings gerne vermeiden, weil ich auf Citrate (im Mittel zur Darmreinigung in großer Menge enthalten) leider mit Urticaria reagiere.

Vielen Dank für Ihre Antwort

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12357
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Darmspiegelung wg. Zöliakie noch nötig?

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer » 20.04.19, 11:41

Guten Tag,
eine histologische Untersuchung in Form einer Dünndarmbiopsie dient der Sicherung der Diagnose, d.h. es muß also schon ein konkreter Verdacht vorliegen. Da die entsprechenden immunologischen Untersuchungen-es gibt da diesbezüglich zahlreiche- bei Ihnen negativ waren, denke ich, eine Darmspiegelung wäre nicht erforderlich, zumal die Bestimmung der Antikörper eine Spezifität von über 90 % aufweist.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

Antworten