Schlafmangel und Erkältung

Moderator: DMF-Team

Antworten
Crissie5
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 01.01.19, 15:08

Schlafmangel und Erkältung

Beitrag von Crissie5 » 01.01.19, 15:26

Hallo zusammen,

ich habe seit einiger Zeit Schlafprobleme auf Grund von Lärm (Heizung macht Krach). Das geht schon so weit, dass ich teilweise nicht gut schlafen kann selbst wenn es ruhig ist. Ich schlafe zur Zeit vielleicht so 4-6 h (nicht am Stück) statt der üblichen 8-9 h. Nun zum eigentlichen medizinischen Problem: Seit über einer Woche habe ich eine Erkältung, die eigentlich nicht besonders schlimm ist aber auch nicht so recht weggehen möchte. Ich befürchte es liegt am schlechten Schlaf / Schlafmangel. Man ließt ja überall, der Körper braucht vor allem Schlaf bei Virusinfektionen. Deshalb meine Frage: Ist es möglich eine Erkältung auszukurieren bei wenig Schlaf? Sollte ich mir Sorgen machen und vllt sogar notfalls ins Hotel? Die Erkältung wird nicht schlimmer, eher gleichbleibend. Zu meiner Person: Bin 28, rauche/trinke nicht, habe sonst keine medizinischen Probleme, nur häufig mal erkältet.

Ich denke mir Eltern mit Babys oder Menschen mit Schlafstörungen schaffen es sicherlich auch Erkältungen auszukurieren. Gibt es da Tipps?

Vielen Dank!

Parasympathikus
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 397
Registriert: 07.09.14, 21:15

Re: Schlafmangel und Erkältung

Beitrag von Parasympathikus » 02.01.19, 00:33

Hallo,

wenn auch man auch eine Erkältung nicht ursächlich behandeln kann, könnte man das vielleicht bei der Heizung tun. Manchmal reicht ein einfaches Entlüften der Heizkörper oder Reparatur der Umwälzpumpe.

Der Organismus wird wahrscheinlich auch unter Schlafmangel irgendwann mit einem Infekt fertig werden, helfen tut man ihm damit freilich nicht. Es kommt aber weniger auf die absolute Schlafdauer an, sondern dass man sich danach einigermaßen erholt fühlt. Wenn nicht, wird eine Woche dem Immunsystem zum Aufbau der Abwehrmechanismen nicht reichen.

Insgesamt ist man meist am schnellsten wieder fit, wenn man sich ein paar Tage Ruhe gönnt, viel trinkt und warm hält. Und natürlich zum Arzt, wenn Sekundärinfektionen auftreten. Viel mehr kann man nicht tun. Gute Besserung!
Viele Grüße,

Parasympathikus

Clarinchenbienchen
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 29.01.19, 11:01

Re: Schlafmangel und Erkältung

Beitrag von Clarinchenbienchen » 29.01.19, 11:08

Crissie5 hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich habe seit einiger Zeit Schlafprobleme auf Grund von Lärm (Heizung macht Krach). Das geht schon so weit, dass ich teilweise nicht gut schlafen kann selbst wenn es ruhig ist. Ich schlafe zur Zeit vielleicht so 4-6 h (nicht am Stück) statt der üblichen 8-9 h. Nun zum eigentlichen medizinischen Problem: Seit über einer Woche habe ich eine Erkältung, die eigentlich nicht besonders schlimm ist aber auch nicht so recht weggehen möchte. Ich befürchte es liegt am schlechten Schlaf / Schlafmangel. Man ließt ja überall, der Körper braucht vor allem Schlaf bei Virusinfektionen. Deshalb meine Frage: Ist es möglich eine Erkältung auszukurieren bei wenig Schlaf? Sollte ich mir Sorgen machen und vllt sogar notfalls ins Hotel? Die Erkältung wird nicht schlimmer, eher gleichbleibend. Zu meiner Person: Bin 28, rauche/trinke nicht, habe sonst keine medizinischen Probleme, nur häufig mal erkältet.

Ich denke mir Eltern mit Babys oder Menschen mit Schlafstörungen schaffen es sicherlich auch Erkältungen auszukurieren. Gibt es da Tipps?

Vielen Dank!
Guten Morgen,
zunächst einmal zu deinem Schlafproblem.. Ich hatte auch einige Zeit Probleme beim Einschlafen. Mir hat es geholfen, wenn ich ein paar Tropfen meines Rosenöls auf ein Taschentuch geträufelt habe und dieses dann auf mein Kopfkissen gelegt habe. Vielleicht möchtest du es einmal damit versuchen, vielleicht klappt es dann auch bei dir besser mit dem Einschlafen.
Dann zu deinem nächsten Problem, deiner Erkältung. Zunächst einmal solltest du dir keine Sorgen machen. Erkältungen dauern manchmal allgemein einfach etwas länger, bis sie wieder auskuriert sind. Wie lange hast du die Erkältung denn mittlerweile schon?
Bei Erkältungen nutze ich ein Fichtennadel+Eukalyptusöl immer sehr gerne. Von dem Öl genügt es mir, wenn ich mir 3-4 Tropfen auf ein Halstuch mache und es mir umbinde. So habe ich den ganzen Tag über ein angenehmes Gefühl, meine Nase wird frei und der Schleim kann sich deutlich besser lösen. Ideal auch zum Einschlafen..
Allgemein solltest du darauf achten, dass die Luftfeuchtigkeit hoch ist. Vielleicht stellst du einfach mal eine Wasserschale auf deine Heizung, das genügt oft schon.
Ansonsten natürlich viel Trinken und viele Vitamine zu dir nehmen!
Wünsche dir eine gute Besserung
Zuletzt geändert von Brigitte Goretzky am 29.01.19, 17:39, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Handelsnamen entfernt - bitte künftig Forenregeln beachten!

Antworten