Atemnot nach dem Essen

Moderator: DMF-Team

Antworten
Angelus Noctis
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 135
Registriert: 19.11.16, 12:41

Atemnot nach dem Essen

Beitrag von Angelus Noctis » 24.12.18, 21:12

Hallo,
ich habe schon ewig das Problem, dass ich schlecht Luft bekomme, wenn ich eine große Mahlzeit zu mir genommen habe. Seit geraumer Zeit verschlimmert sich diese Zustand und ich bekomme regelmäßig abends im Bett keine Luft, sodass an Schlaf nicht zu denken ist.

Ist es möglich, dass bei mir der volle Magen irgendwie auf die Luftröhre drückt? Wieso haben das andere Menschen nicht? Welche Ursache könnte hier vorliegen?

Ich hatte ein MRT und Ultraschall der inneren Organe. Da war alles ok.

MfG
Der Fischer.

jaeckel
Administrator
Beiträge: 7512
Registriert: 15.09.04, 09:49
Wohnort: Bad Nauheim

Re: Atemnot nach dem Essen

Beitrag von jaeckel » 25.12.18, 15:10

Ein voller Magen erhöht den intraabdominellen Druck. Gibts da wenig Platz (Adipositas), kann das die Zwerchfellbeweglichkeit beim Einatmten behindern.
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL)

Angelus Noctis
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 135
Registriert: 19.11.16, 12:41

Re: Atemnot nach dem Essen

Beitrag von Angelus Noctis » 25.12.18, 22:22

Ja gut, aber wieso ist das offenbar nur bei mir so? 50% der Deutschen sind zu dick, weil sie zu viel essen. Die müssten das Problem doch auch alle haben? Ist ja nicht so, dass ich mich vollfresse. Ich rede hier von normalen Portionen. Ich bin auch keinesfalls zu dick.
Der Fischer.

jaeckel
Administrator
Beiträge: 7512
Registriert: 15.09.04, 09:49
Wohnort: Bad Nauheim

Re: Atemnot nach dem Essen

Beitrag von jaeckel » 26.12.18, 10:39

Variante 2: Tagsüber haben viele Menschen leicht geschwollene Beine. Im Liegen wird das Wasser im Gewebe wieder rückresorbiert und kann bei speziellen Erkrankungen für Luftnot verantwortlich sein.

Variante 3: In der Einschlafphase denkt man häufig über belastende Probleme nach. Es kann dann zu einer Ausschüttung von Stresshormonen kommen. Der Blutdruck, Puls und das Herzzeitvolumen können hierdurch ansteigen und das Gefühl von subjektiver Luftnot erzeugen.

Sie sehen, aus der Ferne und ohne Untersuchung und Kenntnis wesentlicher Befunde kann man die Ursache nicht individuell erschließen.
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL)

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12262
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Atemnot nach dem Essen

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer » 26.12.18, 12:16

Hallo Angelus Noctis,
"große Mahlzeit "- Sie erwähnen jetzt aber " normalen Portionen".
"bekomme regelmäßig abends im Bett keine Luft"- wenn Sie natürlich ein opulentes Mahl kurz vor dem Zubettgehen zu sich nehmen, ist die horizontale Lage eben möglicherweise wenigstens zum Teil dafür verantwortlich.
Es wäre also zu klären, welchen Umfang Ihr Abendessen hat, welcher Art sich das Essen zusammen setzt und wie viel Std. vor dem Zubettgehen Sie essen.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

Angelus Noctis
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 135
Registriert: 19.11.16, 12:41

Re: Atemnot nach dem Essen

Beitrag von Angelus Noctis » 26.12.18, 23:06

Es wäre also zu klären, welchen Umfang Ihr Abendessen hat, welcher Art sich das Essen zusammen setzt und wie viel Std. vor dem Zubettgehen Sie essen.
Zum Frühstück esse ich nur ne kleine Mahlzeit. Danach gehe ich spazieren und habe absolut keine Probleme. Zum Mittagessen esse ich dann eine aus meiner Sicht normale Portion. Ich spreche hier von rund 400g. Danach habe ich große Probleme mit der Atmung. Die Atemnot ist im Sitzen oder gar liegen dann schlimmer als wenn ich mich bewege.
Zum Abendessen esse ich weniger als zum Mittag. Wir reden hier von ca. 1 Brötchen und 1 Apfel. Generell habe ich schon immer im Liegen schlecht Luft bekommen. Je mehr ich abends (ein paar Stunden vor dem Schlafen gehen) esse desto schlimmer ist dann auch die Atemnot im Liegen. Im Liegen besteht die Atemnot also eigentlich auch mit leerem Magen.


@jaeckel:
Wie kommst du darauf, dass viele Menschen geschwollene Beine haben? Was haben geschwollene Beine mit der ganzen Geschichte überhaupt zu tun?
Variante 3: In der Einschlafphase denkt man häufig über belastende Probleme nach.
Das würde vielleicht erklären, wieso die Atemnot vor dem Einschlafen auftritt, erklärt aber nicht wieso die Atemnot nach Mahlzeiten auftritt wo ich gar nicht ins Bett gehe, sondern hellwach bin.
Der Fischer.

jaeckel
Administrator
Beiträge: 7512
Registriert: 15.09.04, 09:49
Wohnort: Bad Nauheim

Re: Atemnot nach dem Essen

Beitrag von jaeckel » 27.12.18, 18:30

Angelus Noctis hat geschrieben:Wie kommst du darauf, dass viele Menschen geschwollene Beine haben?
Weil ich seit rund 30 Jahren Arzt bin.
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL)

Angelus Noctis
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 135
Registriert: 19.11.16, 12:41

Re: Atemnot nach dem Essen

Beitrag von Angelus Noctis » 28.12.18, 00:17

Ach weißt du das hat nichts zu bedeuten. Gab schon Chefärzte mit 40 Jahren Berufserfahrung die mir eine Prostataerkrankung diagnostiziert haben, weil meine Regelblutung ausblieb.
Der Fischer.

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12262
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Atemnot nach dem Essen

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer » 28.12.18, 08:45

Hallo,
!Gab schon Chefärzte mit 40 Jahren Berufserfahrung die mir eine Prostataerkrankung diagnostiziert haben, weil meine Regelblutung ausblieb."- wollen Sie uns hier verar....?
1. nehmen Sie die letzte Mahlzeit spätestens 3 Std. vor dem Zubettgehen ein. Es ist aber merkwürdig, dass auch im Liegen bei leerem Magen Atemnot besteht.
2. Ich dachte ferner an eine evtl. Lungenerkrankung , so können z.B. Asthmatiker und Pat. mit COPD besser mit erhöhtem Oberkörper schlafen. Das aber entfällt ja bei Ihnen, da die Beschwerden ja auch beim Sitzen auftreten. Trotzdem wäre eine komplette Lungenfunktionsprüfung evtl. sinnvoll, also eine komplette Bodyplethysmographie.
" volle Magen irgendwie auf die Luftröhre drückt"- das geht anatomisch nicht. Ferner ist es ja bei dieser kleinen Abendmahlzeit-wenn Ihre Angaben stimmen sollten- keine Menge, die den Magen beansprucht. Es klingt alles für mich etwas konfus. Gehen Sie zu einem Pulmologen.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

Angelus Noctis
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 135
Registriert: 19.11.16, 12:41

Re: Atemnot nach dem Essen

Beitrag von Angelus Noctis » 28.12.18, 15:13

wollen Sie uns hier verar....?
Nein, nur dich.
Der Fischer.

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12262
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Atemnot nach dem Essen

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer » 28.12.18, 15:27

Hallo,
unterlassen Sie bitte diese Unverschämtheit, ansonsten werden Sie gesperrt.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

Antworten