Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Herzrasen nach Schlaf ?
Aktuelle Zeit: 21.11.18, 15:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Herzrasen nach Schlaf ?
BeitragVerfasst: 23.10.18, 23:44 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 12.12.08, 19:44
Beiträge: 42
Hallo!
Ich bin jetzt 43 und merke zunehmend, dass meine Stressresistenz immer weiter abnimmt. Sprich: wenn ich früher einen Haufen Arbeitsaufgaben aufgebrummt bekam, entlockte mir das höchstens ein müdes Zucken mit der Augenbraue. Heute krieg ich schon eine Krise, wenn ich gerade eine Mail schreibe und mittendrin das Telefon klingelt. Ich fühle mich also ständig gestresst und fühle mich permanent erschöpft, was dafür sorgt, dass ich in meiner Freizeit relativ viel schlafe. Spätestens gegen 20 Uhr liege ich schnarchend auf dem Sofa.

Öfters wache ich dann so gegen 23 Uhr auf, weil plötzlich der Kreislauf extrem auf Touren kommt und ich mich plötzlich fühle, als hätte man mich gerade 10km durch den Wald gehetzt. Mein Blutdruckmessgerät zeigt dann schonmal Werte von 220:130 an und der Puls liegt bei etwa 115 (normalerweise hab ich so um die 150:90 bei einem Puls von 80). Das dauert dann bis zu 1h, bis ich wieder auf ein normales Level runterkomme. In dieser Zeit laufe ich wie ein aufgescheuchtes Huhn durch die Wohnung. Und das erschöpft mich eigentlich nur noch mehr. Im Grunde könnte man es so beschreiben: der Kopf sagt "Schlaf weiter, du bist müde!" und der restliche Körper sagt "Nö, hab keine Lust, will Action!". Woran kann sowas liegen, dass der Körper plötzlich in den Turbomodus schaltet ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Herzrasen nach Schlaf ?
BeitragVerfasst: 24.10.18, 13:34 
Offline
Interessierter

Registriert: 23.10.18, 22:00
Beiträge: 9
Hallo Marco,

ich bin kein Fachmann. Haben Sie ihre Blutwerte testen lassen ? Ich kenne das von Ihnen beschriebene Phänomen das man einerseits das Gefühl hat Müde zu sein und andererseits das Gefühl hat nicht Schlafen zu können weil das das Herz-Kreislaufsystem einen zu sehr auf Trapp hält. Mich würde interessieren ob mit Ihren Elektrolyten, Hormonen und Nierenwerte alles stimmt. Also Natrium, Kalium, Calcium, Chlorid, Bikarbonat etc.. und Testosteron u.a. ? Trinken Sie Kaffee oder Energiedrinks (z.B Red-Bull, Booster etc..) ? Wie ernähren Sie sich ? Welche Medikamente (nur Inhaltsstoffe und Wirkstoffe angeben wie in den Forenregeln vorgegeben) nehmen Sie ein ?

Gruß

Sabine


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Herzrasen nach Schlaf ?
BeitragVerfasst: 25.10.18, 08:07 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 12.12.08, 19:44
Beiträge: 42
Was für´n Zufall,dass diese Frage kommt, denn erst letzte Woche habe ich eine Blutuntersuchung machen lassen. Der Anlass war allerdings, weil ich im Januar an der Schilddrüse untersucht wurde und inzwischen an den üblichen Symptomen einer SD-Unterfunktion leide...permanente Müdigkeit+Gewichtszunahme. Insofern also bitte nicht wundern, dass da u.U. nicht alles analysiert wurde. Das Problem mit dem Herzrasen hatte ich aber vorher auch schon, ist also m.E. keine Folgeerscheinung der SD-OP.

http://fs1.directupload.net/images/181023/girftapp.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Herzrasen nach Schlaf ?
BeitragVerfasst: 25.10.18, 14:53 
Offline
Interessierter

Registriert: 23.10.18, 22:00
Beiträge: 9
Ich bin kein Fachmann. Ich habe mir den Befund angesehen. Bekommen Sie denn schon ein Medikament gegen die Unterfunktion der Schilddrüse ? Warum wurden die Elektrolyte (Natrium und Kalium u.a.) nicht bewertet auf dem Befund (etwa nicht untersucht?). Es kann sein das etwas mit den Elektrolyten nicht stimmt und daher ihre Atemantrieb eher schwach ausfällt wodurch sie weniger atmen und nicht richtig müde werden bzw sich nicht richtig erholen. Außerdem sollte mal eine Blutgasanalyse gemacht werden. Denn wenn sie müde sind und nicht richtig schlafen können kann es sein das der CO2 erhöht ist oder/ und PO2 reduziert ist. Elektrolyte kosten eigentlich nicht viel wenn man sie untersuchen lässt. Warum wurden die eigentlich nicht untersucht ?


Gruß Sabine


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Herzrasen nach Schlaf ?
BeitragVerfasst: 25.10.18, 16:33 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 12.12.08, 19:44
Beiträge: 42
Wie gesagt...eigentlich wurde diese Blutuntersuchung gemacht,weil mir im Januar die halbe Schilddrüse entfernt wurde und ich inzwischen fast ständig die gängigen Symptome einer SD-Unterfunktion habe. Welche Werte da letztendlich untersucht werden sollten,um einen verlässlichen zu bekommen, entzieht sich meiner Kenntnis, bin ja kein Arzt. Ich bin ja schon froh, dass diesmal überhaupt eine Blutuntersuchung gemacht wurde, denn bisher hat der junge Doc (ist eine Praxisgemeinschaft von 2 sich abwechselnden Ärzten) das bisher immer mit "Brauchen wir nicht, die Werte waren doch nach der OP in Ordnung!". Ähm...2 Tage nach der OP ist da beim Blutbild ja auch nix anderes zu erwarten.

Die Müdigkeit selbst macht mir ganz schön zu schaffen: Tagsüber bin ich permanent müde und zunehmend reizbar. Leg ich mich dann abends auf Sofa, schlaf ich 3-3,5h wie ein Stein, obwohl ich diesen Schlaf nicht wirklich erholsam empfinde. Geh ich dann ins Bett und setze den Schlaf fort, ist der dann aber eher schlecht, ich liege erst lange wach und schlafe dann nicht wirklich tief. Noch schlimmer ist es, wenn zwischendurch die im Ursprungsposting geschilderten Probleme mit dem Herzrasen dazu kommen, dann ist an Schlaf fast gar nicht mehr zu denken. Im Grunde würde ich mich zur Zeit als tickende Zeitbombe bezeichnen, weil sich das hochschaukelt. Selbst die Wochenenden bringen keine wirkliche Erholung,obwohl ich da geschätzte 12-14h pro Tag schlafe.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Herzrasen nach Schlaf ?
BeitragVerfasst: 25.10.18, 21:26 
Offline
Interessierter

Registriert: 23.10.18, 22:00
Beiträge: 9
Ich bin kein Fachmann. Schlafen sie am Wochenende die 12 Stunden ausschließlich im Bett oder auch auf der Couch ? Schlafen Sie am Stück 12 Stunden oder teilt es sich auf über den Tag? Sie müssen feste Schlafzeiten haben sonst ist der Biorhythmus nicht im Gleichgewicht und sie können nicht dann Schlafen wenn sie es brauchen. Zur Not einfach mal tagsüber Wach bleiben/ eine Nacht durchmachen und dann Abends ins Bett damit der Rhythmus wieder rein kommt.
Es kann sein das wenn sie einmal aufstehen von der Couch und dann ins Bett gehen das sie dann weil sie aufgestanden sind wieder wach sind und nicht im Bett weiterschlafen können. Ich würde mich einfach von Anfang an ins Bett legen. Elektrolyte müssen bestimmt werden. Das ist wichtig wegen des Atemantriebs.

Auch gibt es den Atemwegswiderstand. Wenn der Atemwegswiderstand zu groß ist können sie nicht richtig Atmen und haben keinen Erholsamen Schlaf. Ist die Nasenscheidewand schief, Nasenpolypen vorhanden oder Nasenschleimhaut geschwollen ?

Stimmt sonst alles mit der Atmung während des Schlafs ? Gibt es Schnarchgeräuche ? Wenn Sie trotz des Versuchs direkt komplett im Bett zu Schlafen immer noch nicht richtig Schlafen können dann würde ich Sagen gehen sie doch einfach in ein Schlaflabor. Das zahlt wohl die Krankenkasse. Wenn überhaupt muss man einen kleinen Betrag dazu zahlen.

Also Elektrolyte testen wegen Atemantrieb ist schon wichtig das würde ich mal machen. Es ist unter anderem folgendermaßen weshalb ich darauf mal wieder zu sprechen komme: Wenn Ihr Herz nicht genügend Nährlösung hat in dem es sich Nährstoffe holt um seine Arbeit zu verrichten ist es schwächer. Wenn ihr Herz schwächer ist dann auch die gepumpte Menge an Blut. Wenn diese Menge zu schwach ist dann ist auch der Gasaustausch der Lunge zu schwach und es wird weniger geatmet. Sicher gibt es noch andere Zusammenhänge weshalb die Atmung insuffizient sein kann allerdings ist es erstmal wichtig zu Wissen welche Elektrolyt-werte Sie haben.

Wenn der Arzt meint es ist nicht nötig gehen sie einfach zu einem anderen Arzt ;). Wie waren denn die Elektrolytwerte vor der Schilddrüsen OP ? Gibt es einen aktuellen oder älteren Befund wo Elektrolyte getestet wurden? Wie gesagt sie müssen genug Atmen sonst hat das Gehirn nicht genügend Sauerstoff um die mit dem Sauerstoff gewonnene Energie dazu zu verwenden in die einzelnen Schlafphasen herein zu kommen. Es gibt viele Gründe warum man nicht richtig Schlafen kann. Eingangs fragte ich nach der Ernährung. Sie müssen nicht Sagen wie Sie sich ernähren. Es ist nur wichtig das der respiratorische Quotient zwischen Sauerstoff und Kohlendioxid stimmt und denn kann man nur positiv beeinflussen wenn man die Softdrinks und fettige Speisen und Süßigkeiten weglässt. Wie gesagt Atmung ist das Stichwort. Ansonsten schnarcht man bekommt Schlafapnoe oder hat einen zu großen Atemwegswiderstand weil zu wenig Luft ein und ausgeatmet wird. Es muss mindestens eine bestimmte Volumen an Luft ein und ausgeatmet werden um eine effiziente Atmung zu gewährleisten.



1. Elektrolyte und Blutgase testen lassen und ggf. den Arzt wechseln oder MVZ Labor aufsuchen und sich dort direkt untersuchen lassen (Gibt es in jeder Stadt)
2. Ausschließlich im Bett Schlafen
3. Schlaflabor besuchen wenn dies alles nichts geholfen hat

Also ich weiß nicht woran es bei Ihnen liegt das der Bilirubin Spiegel zu hoch ist. Das TSH zu hoch ist kann auch an der Operation liegen oder ? Da das verbleibende Schilddrüsengewebe vermehrt Schilddrüsenhormone freisetzt denke ich mal aufgrund irgend eines Rückkopplungsmechanismus.

Gruß Sabine


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Herzrasen nach Schlaf ?
BeitragVerfasst: 26.10.18, 09:25 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 12.12.08, 19:44
Beiträge: 42
Sabine2412 hat geschrieben:
Ich bin kein Fachmann. Schlafen sie am Wochenende die 12 Stunden ausschließlich im Bett oder auch auf der Couch ? Schlafen Sie am Stück 12 Stunden oder teilt es sich auf über den Tag?


Um es mal in Zeiten zu fassen (kann natürlich mal etwas variieren, aber das sind so die üblichen Zeiten)
Wochentags: 20:00-23:30 + 0:00-05:15 (gesamt: 8,75)
Wochenende: 15:30-17:30 + 20:00-23:30 + 00:00-07:30

Zitat:
Ist die Nasenscheidewand schief,


Richtig, ist sie. Hab mir den Riechkolben im Kindesalter mal gebrochen. Da kommt immer sehr viel Spaß bei Krankenhausaufenthalten auf,wenn ich intubiert werden soll.

Zitat:
Wenn der Arzt meint es ist nicht nötig gehen sie einfach zu einem anderen Arzt ;). Wie waren denn die Elektrolytwerte vor der Schilddrüsen OP ? Gibt es einen aktuellen oder älteren Befund wo Elektrolyte getestet wurden?


Ich bin ja Magenbypass-Patient, insofern wurden da bisher die Blutwerte immer alle halbe Jahre genommen, vor der SD-Op zuletzt im November. Leider bin ich gerade auf Arbeit, aber ich werd daheim mal schauen,ob ich die damaligen Werte evtl noch irgendwo auf dem Rechner daheim gespeichert habe.

Zitat:
Eingangs fragte ich nach der Ernährung. Sie müssen nicht Sagen wie Sie sich ernähren.


Als Magenbypasspatient ernähre ich mich entsprechend vorsichtig. Es ist zwar nicht so, dass ich nur noch Salat futtere, aber ich versuche die typischen Dickmacher (z.B. fettige oder stark zuckerhaltige Speisen) natürlich möglichst zu vermeiden. Fällt mir gottseidank auch nicht zu schwer, denn es rächt sich meist körperlich ziemlich schnell (fettiges Essen erbrech ich gerne mal und bei zuckerhaltigen Sachen krieg ich gerne mal ein sogenanntes Dumping).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Herzrasen nach Schlaf ?
BeitragVerfasst: 26.10.18, 19:45 
Offline
Interessierter

Registriert: 23.10.18, 22:00
Beiträge: 9
Guten Abend,

1. ich bin kein Fachmann. Hindert Sie die Arbeit daran eine feste einmalige Schlafenszeit einzuhalten oder was ist der Grund dafür das sie diese mehrmaligen Schlafzeiten haben ? Es ist halt wichtig eine feste Schlafzeit zu haben (z.B. 23:00 Uhr-7:00 Uhr). Oder ist es die Müdigkeit die sie dazu treibt sich früher Schlafen zu legen, falls dies der Fall ist müssen sie ihren Biorhythmus wiederherstellen und einmal wach bleiben so hart es ist und dann einfach zu einer festen Zeit Schlafen gehen. Nachts sowie tagsüber werden zu bestimmten Zeiten Hormone ausgeschüttet die für einen Biorhythmus Sorgen. Deshalb ist es wichtig Nachts zu Schlafen.

2. Wenn die Nasenscheidewand schief ist sollten sie vielleicht bei der Krankenkasse (vorher Arzt - HNO) angeben das sie nicht genügend Luft durch die Nase bekommen und so begründen das sie durch einen Eingriff gerichtet wird. Bevor Sie dies tun würde ich allerdings erst wieder den Biorhythmus wie oben beschrieben wiederherstellen damit sie fit für die Nasen OP sind, falls Sie sich für diese Entscheiden.

3. Bei einem Magenbypass werden weniger Nährstoffe aufgenommen (Natrium, Kalium, Magnesium, Calcium, Bikarbonat etc..) weil der Pouch (kleiner Magen) natürlich viel kleiner als der normale Magen ist. Deshalb würde ich darauf Achten was sie Essen und wieviel sie davon Essen. Ich würde gerade bei dem Fall das jemand einen Magenbypass hat folgende Nährstoff werte testen lassen: Vitamine und Elektrolyte. Es kann sein das die noch verbleibende Untersuchung der Vitamine und Elektrolyte offenbart das ein Mangel besteht, muss aber nicht sein. In diesem Fall würde ich mir überlegen ob sie Vitamin Tabletten nehmen. Die gibt es für günstig in jedem Supermarkt. Falls die Elektrolyte zu niedrig sind würde ich einfach hingehen und nachfragen ob Sie eine Infusion bekommen können. Entgleiste Elektrolyte machen oft müde meiner Meinung nach. Wenn der Arzt es nicht will würde ich einfach mit den Elektrolyt werden zur Krankenkasse gehen. Ich würde so wenig fett wie möglich Essen und in der Woche 2 mal einen Cheat Day machen wo sie etwas fetthaltiges Essen. Wenn sie nämlich bei einem kleinen Aufnahmevermögen von 20 ml (Pouch) viel Fett haben gibt es durch diese Ernährung auch Auswirkungen auf das Kreislaufsystem und die Schilddrüse.

4. Das mit dem Dumping ist mir auch schon passiert als ich zu schnell gegessen habe, entsprechend hatte ich Herzklopfen und Übelkeit.

Was Sie tun können:

1. Feste Schlafzeiten um das Gleichgewicht im Hormonhaushalt wieder herzustellen
2. Überlegen ob es sinnvoll ist eine OP der Nase vornehme zu lassen, weil sie sonst Probleme beim Schlafen und mit der Atmung haben.
3. Auf die Ernährung Achten und Vitamine und Elektrolyte testen lassen (Es kann auch sein das die Elektrolyte erst jetzt entgleist sind deshalb ist eine aktuelle Testung bestimmt sinvoll)

Wenn Sie erstmal wieder richtig Schlafen können geht es Ihnen bestimmt schon viel besser. Ich würde Sagen das ist eines der wichtigsten Ziele.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y

Datenschutzrichtlinie
© Deutsches Medizin Forum 1995-2018. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!