Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - In 5 Sekunden-Intervallen enorme Schmerzen an einzelnem Lymp
Aktuelle Zeit: 15.11.18, 07:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 28.08.18, 00:22 
Offline
noch neu hier

Registriert: 27.08.18, 23:48
Beiträge: 1
Guten Abend,

sollte ich mich in der Sektion vertan haben tut es mir Leid.

Ich habe seit letzte Woche Freitag wie bereits im Titel angedeutet in Intervallen von jeweils 5 Sekunden enorme Schmerzen an dem Lyphknoten den man tasten kann, wenn man vom linken Ohrläppchen etwa 2cm runter auf den Hals fährt. Ansonsten habe ich dort und auch an allen anderen Lyphknoten absolut keine Schmerzen (mehr).
Zuvor waren die Lymphknoten im Halsbereich wirklich so enorm angeschwollen, dass ich meinen Kopf durch den Druck kaum bewegen konnte (es war wirklich eine außerordentliche Schwellung die in der Intensität weder ich noch mein Hausarzt je zuvor gesehen hatten). NACHTRAG (bitte erst zum Schluss lesen): hatte dies hier angemerkt, da ich zunächst in meinem Fieber den Verdacht hatte, dass der untere Lympfknoten "geplatzt" oder sich aufgespalten hatte.

Nun ist es auch noch so, dass mir heute, da die Schwellung etwas zurückging, es mir möglich war zu ertasten, dass sich über dem oben benannten Lymphknoten ein weiterer Lympfknoten von etwa 2mm (trotz extremer Schwellung) befinden, den ich als Ursache des Schmerzes ausmachen konnte.
Er ist steinhart, genau wie seine Artgenossen in dem Bereich.


Ich möchte noch ein mal betonen, dass es sich bei dem Schmerz nicht um den altbekannten "geschwollene-Lymphknotenschmerz" handelt, sondern um ein wirklich schmerzhaftes Stechen, welches meinen Kopf vor Schmerz jedes mal nach rechts zucken lässt.

Habt ihr vielleicht eine Vermutung, was sich hinter diesem doch sehr eingenartigem Symptom verbergen könnte? Oder hatte vielleicht jemand sogar schon mal etwas ähnliches und kann mir davon berichten?

Ich bedanke mich bei jedem der sich durch diesen vermutlich etwas wirren Text gequält hat.
Mit freundlichen Grüßen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.08.18, 11:02 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 03.08.18, 07:09
Beiträge: 95
Wohnort: Bremen
es könnte doch möglich sein, dass ein entzündeter Lymphknoten einen kleinen Nerven reizt, und daher die Schmerzen kommen. An dem beschriebenen Körperteil verlaufen sehr viele Nerven. Du kannst vielleicht eine Lyympsalbe probieren oder sonst einen HNo Arzt konsultieren.
LG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y

Datenschutzrichtlinie
© Deutsches Medizin Forum 1995-2018. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!