Schmerzen im rechten Unterbauch ohne Diagnose

Moderator: DMF-Team

Antworten
ISABELLA123
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 08.07.18, 08:18

Schmerzen im rechten Unterbauch ohne Diagnose

Beitrag von ISABELLA123 » 08.07.18, 08:34

Liebe Forumsmitglieder !

Ich habe ca. 2 Wochen immer Schmerzen im rechten Unterbauch, sowie Magenschmerzen .Das ganze fing mit Schmerzen im Oberbauch an und wanderte dann in den rechten Unterbauch mit austrahlenden Schmerzen in den Rücken. 2 x Durchfall !

Am Abend und in der
Früh am stärksten. War mittlerweile 2 x im Spital da Verdacht auf Blinddarm.
Therapie Schmerzmittel und Nexium für den Magen.

Untersuchungen:
Entzündungswerte 3 x im Abstand von 3-4 Tagen immer OK
Ultraschall 3 x immer OK
Gesamtes Blutbild 2 x immer alle Werte OK
vor 4 Tagen CT des Unterbauchs und der Nieren - auch ohne wesentlichen Befund der die Schmerzen erklären würde.

Vor 3 Tagen Beginn mit einer Antibiotikumtherapie mit Klacid ohne wesentliche Veränderung

Aktuell noch immer morgens Schmerzen(etwas leichter als am Anfang) im rechten Unterbauch und nach dem Essen starke Blähungen. (kein Durchfall)

Wer hat eine Idee was das sein kann ? Sind noch weitere Untersuchungen zu empfehlen

jaeckel
Administrator
Beiträge: 7547
Registriert: 15.09.04, 09:49
Wohnort: Bad Nauheim

Re: Schmerzen im rechten Unterbauch ohne Diagnose

Beitrag von jaeckel » 08.07.18, 08:47

Hallo ISABELLA123,
ISABELLA123 hat geschrieben:Sind noch weitere Untersuchungen zu empfehlen
ja, eine Urindiagnostik und eine frauenärztliche Untersuchung.
Alles Gute!

Herzlichen Gruss
Ihr

Dr. med. Achim Jäckel
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie
Intensivmedizin, Notfallmedizin, Hypertensiologe (DHL)

ISABELLA123
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 08.07.18, 08:18

Re: Schmerzen im rechten Unterbauch ohne Diagnose

Beitrag von ISABELLA123 » 08.07.18, 16:10

Hallo, lieber Dr. Jäckel!

Sorry hatte ich vergessen ! Auch der Urin wurde ohne Ergebnis untersucht und des weiteren wurde
ich einmal frauenärztlich im Spital und bei meinem Frauenarzt untersucht, auch hier ohne Ergebnis.

Mein Hausarzt ist jetzt auch ratlos und hat gemeint die verbleibenden Optionen sind noch eine Magen und
eine Darmspiegelung.

LG Isabella

engelchen66
DMF-Mitglied
Beiträge: 72
Registriert: 26.02.07, 14:44
Wohnort: Niederrhein

Re: Schmerzen im rechten Unterbauch ohne Diagnose

Beitrag von engelchen66 » 13.07.18, 09:06

Hallo Isabella,

genau das hätte ich Dir jetzt auch geraten - Magen-/Darmspiegelung. Ich habe sowas schon hinter mir, immer Schmerzen im Unterbauch (den Blinddarm habe ich schon lange nicht mehr), mal in der Mitte. Blasenentzündung hatte ich keine und gynäkologisch war auch alles ok. Da bei mir der Durchfall schon recht massiv war, wurde auf Colitis Ulcerosa oder Morbus Crohn getippt, was raus kam, war ein Reizdarm..:-(

Alles Gute !

ISABELLA123
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 08.07.18, 08:18

Re: Schmerzen im rechten Unterbauch ohne Diagnose

Beitrag von ISABELLA123 » 15.07.18, 19:54

Nach nochmaligem Krankenhausaufenthalt wurde eine Darmspiegelung durchgeführt auch diese ohne Ergebnis.
Ebenso wurden umfangreiche Stuhluntersuchungen, Blutuntersuchungen durchgeführt. Ebenfalls ohne wesentliches
Ergebnis. Dann nochmals Ultraschall und am Ende nochmals die nun mehr dritte frauenärztliche Untersuchung.

Bei der nun mehr dritten frauenärztlichen Untersuchung stellte der Gyn. Knötchen im rectum Vaginale fest.
Verdachts Diagnose einer tiefinfiltrierenden Endometriose mit 23 Jahren. Gewebeprobe wurde entnommen
Befund steht noch aus. Therapievorschlag Einnahme der Pille ohne Pause um eine Verminderung zu erreichen.
OP auf Grund der Lage sehr schwierig und sehr schwere OP.

Das soll dir Ursache des Schmerzes sein, obwohl der Bereich in dem die Diagnose gestellt wurde keine Druck-
empfindlichkeit bestand.

Wer kann mir gute, nicht operative Behandlungstipps geben. Was hilft, bzw. stoppt und vermindert die Krankheit ?
Ist hier eventuell ein Spezialist im Forum?

Danke für alle guten Tipps! Da mit 23 Jahren in jedem Fall ein Kinderwunsch besteht ist die OP die letzte Option !

Antworten