Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Endoskopie sinnvoll oder nur, weil privat versichert?
Aktuelle Zeit: 18.08.18, 10:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 19.02.18, 16:40 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 19.11.16, 13:41
Beiträge: 73
Hallo,
ich war bei einem Gastroenterologen, weil ich seit Monaten regelmäßig einen leichten Schmerz bzw. ein Pochen ca. 12cm über dem Bauchnabel habe. Dieser Schmerz ist absolut unabhängig von der Ernährung oder dem Essen. Ich habe auch ansonsten keine Magen- oder Darmprobleme. Mein Allgemeinbefinden hat sich hingegen spürbar verschlechtert.

Ohne mich jetzt zu untersuchen oder abzutasten riet der Arzt direkt zu einer Magen-und Darmspiegelung.

Ich frage mich aber doch, ob diese Untersuchung nicht in erster Linie deswegen gemacht werden soll, weil ich privat versichert bin? Wäre ein Ultraschall oder ggf. MRT nicht absolut ausreichend? Könnte es nicht theoretisch auch die Aorta sein, welche mir da schmerzt?

MfG

_________________
Dr.med.Holger Fischer


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.02.18, 17:58 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 31.01.07, 16:01
Beiträge: 11811
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)
Hallo,
"Ohne mich jetzt zu untersuchen oder abzutasten riet der Arzt direkt zu einer Magen-und Darmspiegelung.". kaum zu glauben, der Vorschlag einer Gastroskopie erscheint mir auch sehr forsch zu sein. Zunächst sollte eine Oberbauchsonographie erfolgen, das wäre der übliche erste Schritt.

_________________
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.02.18, 20:57 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 16.11.14, 14:31
Beiträge: 70
hallo,

der 1. schritt sollte der hausarzt sein, und nicht gleich ein
gastroenterologe.

bei einem facharzt sollte man damit rechnen, das er eine
magen oder darmspiegelung anbietet.

ein hausarzt ist in der lage, das abdomen abzutasten
und ein sono durchzuführen, ebenso könnten die blutwerte interessant sein.

ich kenne eigentlich niemanden, der sich gleich beim gastroenterologen
einen termin geben lässt, wenn er bauchschmerzen hat.......

gute besserung!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.02.18, 20:35 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 19.11.16, 13:41
Beiträge: 73
Wer sagt denn, dass ich nicht vorher beim Hausarzt war? So viel Geld habe ich nicht, dass ich es mir leisten könnte einen Arzt selber zu bezahlen...

Und mein Hausarzt ist mangels Ultraschallgerät eben nicht in der Lage ein Ultraschall durchzuführen.

Da die Schmerzen nun schon seit Sommer bestehen finde ich einen Termin beim Gastroenterologen durchaus angebracht. Nur eben nicht gleich eine Spiegelung in Narkose.

_________________
Dr.med.Holger Fischer


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.04.18, 00:37 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 20.01.14, 19:41
Beiträge: 188
Falls ihr Arzt selbst kein Ultraschall besitzt kann er sie immer noch zur Sonographie überweisen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.04.18, 10:09 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 19.11.16, 13:41
Beiträge: 73
Ja hat er ja auch getan.

_________________
Dr.med.Holger Fischer


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.04.18, 18:44 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 26.08.06, 21:00
Beiträge: 3335
Wohnort: Friesland
Ach, wie liebe ich die Salamitaktik .... wenn andere Diagnostik bislang nicht zielführend war, kann eine Magenspiegelung bei der 35ten Wiedervorstellung des Patienten durchaus indiziert sein.

_________________
And God promised men that good and obedient wives would be found in all corners of the earth.


Then she made the world round and laughed and laughed and laughed...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y

Datenschutzrichtlinie
© Deutsches Medizin Forum 1995-2018. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!