Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Tägliche schmerzen im bein
Aktuelle Zeit: 18.11.18, 02:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Tägliche schmerzen im bein
BeitragVerfasst: 17.06.17, 09:44 
Offline
Interessierter

Registriert: 17.06.17, 09:39
Beiträge: 5
Ich weiß nicht ob ich jetzt im richtigen unterforum bin wenn nicht bitte verschieben

Guten Morgen liebes Forum,

ich hoffe Ihr könnt mir helfen. Erst einmal sorry wird wahrscheinlich ein etwas längerer Text, jedem ein herzliches Danke dass Ihr es lest.
Ich muss glaub ich erst mal kurz meine Krankengeschichte schildern:
2009 mit 26 Jahren eine Ein ebenen Thrombose rechts V. Poplitea. Danach Kompression und Marcumar (damals 145 kg kettenraucher kaum bewegt) Man schob es damals auf mein Gewicht usw.
2014 dann endlich die Diagnose Faktor V Heterozygot - erblich und Apc Resistenz - erworben (ich glaub das es so heißt also das was bei frauen zu Fehlgeburt führt.
Seit dem dauerhaft auf Marcumar Zielbereich 2-3 Inr. Bin seit 2 Jahren Selbstmanagement mit Coagucheck.
Aktuelles Gewicht 131 ca 5 zigaretten am Tag, bewegen dann wenn es schmerzen zulassen

Nun zu meinem Problem:

Seit ca 3 Wochen immer mal wieder Probleme im Rechten Bein. Nicht dauerhaft und Tage dabei wo es nicht weh tut. Wade immer weich, nicht überwärmt, nicht geschwollen oder verfärbt.
Symptome:
- Morgends nach dem aufstehen, das Gefühl der harten Wade obwohl sie weich ist. (dies ist ausschließlich nach dem aufstehen)
-Über den Tag verteilt, brennende teils bohrende dumpfe Schmerzen innenseite Wade, dies ist auch Lageunabhängig
-Immer mal wieder kommend und gehendes Gefühl der Wade aussen, dass es Prall und verhärtet ist ohne dass dies von anderen fühlbar wäre
-teilweise nach aufstehen vom sitzen, helle stechende Schmerzen hinten übergang wade-kniekehle
-über den tag verteilt ziehende bohrende schmerzen hinten Wade
-sowie schmerzen innenknöchel übergang fußsohle

Bis dato versucht:
-Magnesium Calcium
-Tens und Reizstrom
-INR niemals unterhalb zielbereich meist überer Bereich aktuell 2,6
-einschmieren mit diclo creme
-klosterfrau melissengeist
-triagalem creme (cortison)

Ich war diese Woche beim Hausarzt aber dieser war sich nicht sicher und meinte reizung Vene.

Ich weiß, dass ferndiagnosen recht schwierig sind, hoffe aber auf einen Tip in welche Richtung es gehen könnte...

Vielen Dank liebes Forum und nochmals sorry für den langen Text

Danke


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tägliche schmerzen im bein
BeitragVerfasst: 17.06.17, 17:00 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 31.01.07, 16:01
Beiträge: 11959
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)
Guten Tag,
Ihre Frage ist schwer zu beantworten und Sie schreiben ja korrekterweise selbst, dass eine Ferndiagnose so gut wie unmöglich ist ( und auch im Forum eigentlich nicht erwünscht ist).
Man könnte aber empfehlen-trotz gut eingestelltem INR-Wert) - durch einen Internisten, besser noch durch einen Angiologen, eine Doppleruntersuchung der unteren Extremitäten durchführen zu lassen. Allerdings beschreiben Sie andererseits, ja keine Schwellung und/oder Verfärbung festzustellen. bekanntlich ja Zeichen einer möglichen Thrombose. Dennoch denke ich, dass diese Untersuchung kein Fehler wäre.
Auch eine neurologische Abklärung wäre in Erwägung zu ziehen.

_________________
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y

Datenschutzrichtlinie
© Deutsches Medizin Forum 1995-2018. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!