Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - leicht erhöhte Blutsenkung und erhöhte Leberwerte
Aktuelle Zeit: 21.07.18, 06:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 25.03.17, 17:59 
Offline
noch neu hier

Registriert: 12.12.10, 14:49
Beiträge: 4
Hallo,

bei einem Gesundheits-Check erzählte mir der Vertretungsarzt meines Hausarztes, dass er weitere Untersuchungen machen möchte, da meine Leberwerte erhöht seien und eine erhöhte Blutsenkung vorliege. Bei der Terminabsprache fielen dann Worte wie Hepatitis usw. Der Termin für die erneute Blutabnahme wurde dann für Mai seitens der Sprechstundenhilfe datiert.

Nun habe ich die Kopien der Werte vorliegen und bin sehr irritiert. Ich habe die Kopien von drei Blutbildern vor mir.
November '16
GOT = 15 (Norm 10-35)
GPT = 18 (Norm 10-35 )
Y-GT = 135 ( 6-42)
Triglyceride = 222 ( Zielwert = < 150)
Blutsenkung bei 23 (< 20 )
Hämoglobin, Hämatokrit, MCV, Cholesterin, LDL-Cholesterin, HbA1c i.B. mittelstark erhöht.
HDL-Cholesterin zu niedrig, als auch ein massiver B12-Mangel, Folsäure-Mangel und D3 Mangel ( seit Jahren bekannt und trotz Spritzen und Tabletten nicht oder kaum in den Mindestbereich gekommen)

Die Ernährung ist danach komplett umgestellt worden, Gewicht reduziert und diverse gesundheitliche Probleme verschwunden.

Februar '17
GOT = 33 ( 10-35)
GPT = 68 (10-35)
Y-GT = 114 (6-42)
Triglyceride = 262 ( <150 )
alle anderen Werte deutlich verbessert, B12, D3 und Folsäure im sehr guten BEreich.

Mitte Februar erkrankte ich an einem grippalem Infekt.
Anfang März '17 wurde eben im Rahmen des Gesundheits-Check erneut ein Blutbild angelegt.
GOT =28 ( 10-35)
GPT = 56 (10-35)
Y-GT 76 ( 6-42)
Triglyceride = 216 (<150)
Blutsenkung = 37 (< 20)
Alle anderen Werte top.

Nun bin ich sehr irritiert. In den Monaten seit Ernährungsumstellung haben sich alle Werte verbessert, nicht verschlechtert. Meine sämtlichen BEschwerden sind verschwunden. Es gibt keinerlei Beschwerden. Selbst die Leberwerte wurde, wenn auch immer noch nicht gut,verbessert.

Zu erwähnen sei vielleicht noch, dass mir Mitte 1990 die Gallenblase entfernt wurde und mein Vitamin B12, D3 und der Folsäuremangel vor ca. 15 Jahren durch Zufall entdeckt wurden, wegen der (auch) damals schlechten Leberwerte. Da ich keinerlei Alkohol trinke, wurde damals weitergesucht und der Mangel entdeckt.

Meine Fragen: 1)Ist eine erneute Untersuchung im Mai nicht ziemlich spät, falls tatsächlich ein Schaden oder eine akute Entzündung im Anmarsch sind?
2) Ist die Verbesserung der Werte nicht eher ein Hinweis auf Verbesserung? Noch nicht gut, aber eben besser?
3) Kann es an der Eiweißreichen Ernährung mit viel Gemüse und etwas Obst, bei Verzicht auf Kohlehydrate liegen?

Ich bin völlig verunsichert. Sollte wirklich eine Hepatitis im Anzug sein, darf ich eigentlich noch in der Dienstleistung arbeiten?

Beste Grüße Hopeness


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y

Datenschutzrichtlinie
© Deutsches Medizin Forum 1995-2018. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!