Zink Supplementierung in Bezug auf Aromatase

Moderator: DMF-Team

Antworten
Izzy
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 262
Registriert: 15.07.07, 18:45
Wohnort: Duisburg

Zink Supplementierung in Bezug auf Aromatase

Beitrag von Izzy » 28.02.17, 10:00

Hallo liebe Community,

ich habe eine Fragestellung zu deren Antwort ich durch bloßes 'rumgooglen nicht gekommen bin.

Nota Bene: ich weiß dass Antworten auf meine Frage keinerlei Diagnose, verbindliche Therapie etc sind, sondern bestenfalls Vorschläge und Ideen. Ich brauch aber auch eher einen fachlichen Meinungsaustausch. Sollte dieses Rubrik die Falsche sein, bitte ich, meinen Beitrag entsprechend zu verschieben.

Zur Sache:
Ich bin unter anderem Kraftsportler, aber ein NICHT "unterstützter" (wie sich die Doper selber nennen) sondern trainiere sauber. Leider habe ich noch deutliches Übergewicht bzw einen stark erhöhten Körperfettanteil (KFA) von rund 30%.

Aktuell supplementiere ich mit 25mg Zink täglich bei rund 2.000 kcal an trainingsfreien Tagen und rund 3.800 kcal an Trainingstagen.

Die Frage lautet nun: da im Fettgewebe Aromatase gebildet wird, und ich mehr Fettgewebe habe, wäre eine Erhöhung des Zink sinnvoll? Ich dachte an 2x 25mg täglich bis zu einem KFA von rund 20% und danach wieder auf 1x25 mg um Probleme mit Kupfer zu vermeiden. Der Zeitansatz wäre hierbei irgendwo zwischen 8-12 Wochen. Dank intermittierendem Fasten kommen aktuell pro Woche rund 1 kg (+/-) runter, was auf diesen geschätzten Zeitraum eben ca. 10% KFA ausmachen dürfte, wenn ich mich nicht verrechnet habe.

Spielen die Übrigen Supplemente wie Eisen, Magnesium, Calcium, Omega 3 etc eine Rolle bei der Betrachtung?

Vielen Dank schon einmal für Eure Antworten, Meinungen und Ideen.

Gruß Izzy
Hier ist das Internet zu Ende. Bitte Alt+F4 drücken.

Antworten