Habe perverse Symptome - was könnte das sein?

Moderator: DMF-Team

hollysshit
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 12
Registriert: 05.04.16, 20:44

Habe perverse Symptome - was könnte das sein?

Beitrag von hollysshit » 14.04.16, 23:53

Hallo,

meine Problematik zieht sich schon ca. drei Jahre (in abgeschwächter Form). Ich leide an chronischen Bauchschmerzen, Schwächezuständen, Blähbauch, phasenweise krankhaftem Heisshunger auf fettiges Essen (bin normalgewichtig). Mit diesen Beschwerden war ich bei verschiedenen Hausärzten, die alle meinten, das sei psychosomatisch bzw. nix fanden (weil sie auch nicht suchten). Seit ca. 2-3 Wochen hat sich mein Zustand derart verschlimmert, dass ich mich mehrmals einweisen lassen wollte (allerdings schrecke ich davor zurück, weil ich einen Horror vor Krankenhäusern habe).
Es sind folgende Symptome dazu gekommen: Teilweise starke Kopfschmerzen (fast jeden Tag), starke Müdigkeit und Abgeschlagenheit trotz langem Schlaf, chronische Rückenschmerzen, blitzartige Schmerzen in der Halswirbelsäule, Gelenkschmerzen, hartnäckige, stark entzündete Pickel am Hals, Dekolleté und am Kopf, extremer Leistungsabfall (ich fahre ohne Probleme 30-40km mit meinem Fahrrad in einem sehr schnellen Tempo und normal fordert mein Körper das ein, jetzt liege ich ständig im Bett), der Stuhl ist breiig und stinkt extrem (ich muss auch häufiger), Urin riecht intensiv, bis jetzt hatte ich hauptsächlich Bauchschmerzen auf nüchternen Magen, jetzt habe auch ich Schmerzen nach dem Essen und es erfasst mich ein extremes Unwohlsein und teilweise Benommenheit, so als ob mein Verdauungssystem nicht mehr in der Lage wäre das Zeug zu verdauen, Schweissausbrüche, gelegentlich Schüttelfrost. Dann hatte ich mehrere Tage pulsierende Schmerzen in der linken, dann in der rechten Brust und Schmerzen beim Atmen.
Ich bin 38, wiege bei 1,61m, 57kg, rauche nicht, ernähre mich vegan und treibe (normalerweise) viel Sport.
Hat jemand eine Idee, was das sein könnte?
Ich habe am 19.04. einen Termin beim Gastroenterologen, aber mein Leidensdruck ist pervers, ich habe keine Lust zu verrecken.

Danke

Nachtrag: Ich leide an einer Schilddrüsenunterfunktion und nehme eine kleine Dosis Hormone ein.

Anästhesieschwester
DMF-Moderator
Beiträge: 2302
Registriert: 20.05.07, 08:00

Re: Habe perverse Symptome - was könnte das sein?

Beitrag von Anästhesieschwester » 15.04.16, 09:16

Hallo,

haben Sie aktuelle Blutwerte zur Hand (einschließlich vom Labor genannter Referenzbereiche)? Interessant sind (großes) Blutbild, Ferritin, CRP, Schilddrüsenwerte, Leber- und Nierenwerte.
Außerdem durchschnittliche Werte von Blutdruck und Puls.

Bezüglich Halswirbelsäule: waren Sie beim Orthopäden?

Gruß
Die Anästhesieschwester

hollysshit
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 12
Registriert: 05.04.16, 20:44

Re: Habe perverse Symptome - was könnte das sein?

Beitrag von hollysshit » 15.04.16, 13:36

Leider waren die Ärzte, bei denen ich war, nicht sehr interessiert daran, meinen Symptomen auf den Grund zu kommen. Im Juli letzten Jahres wurde die Schilddrüsenunterfunktion entdeckt, ich bekam L-Tyroxin (kleinste Dosis) verschrieben und seitdem wurde nichts mehr gemacht, weder geschaut, wie sich die Schilddrüsenwerte geändert haben, noch die Schilddrüse untersucht.
Ich war auch seitdem zwei weitere Male bei diesem Hausarzt, beide Male habe ich etliche Symptome genannt, aber es wurde alles auf meine Psyche geschoben, was kompletter Blödsinn ist.
Ich wurde nach Hause geschickt, ich bekam nicht mal eine Überweisung an einen Internisten. Natürlich war ich noch bei keinem Orthopäden und es wurde seitdem auch keine weitere Blutuntersuchung gemacht.
Das Fatale ist, dass ich jetzt in so einem schlechten Zustand bin, dass ich teilweise nicht in der Lage bin Arzttermine einzuhalten.
Heute war ich in der Notaufnahme, aber die würden mich nur stationär aufnehmen und durchchecken.
Welche Untersuchungen soll ich vom Gastroenterologen verlangen?

Anästhesieschwester
DMF-Moderator
Beiträge: 2302
Registriert: 20.05.07, 08:00

Re: Habe perverse Symptome - was könnte das sein?

Beitrag von Anästhesieschwester » 15.04.16, 16:19

Hallo,

Sie beklagen sich auf der einen Seite, dass kein Arzt Ihren Symptomen auf den Grund gehen würde, lehnen aber andererseits eine stationäre Aufnahme zu genau diesem Zweck ab...

kardamom
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 247
Registriert: 14.09.08, 18:51

Re: Habe perverse Symptome - was könnte das sein?

Beitrag von kardamom » 16.04.16, 07:50

hollysshit hat geschrieben: .....an einen Internisten. Natürlich war ich noch bei keinem Orthopäden...
Warum denn nicht?? Lass dir nen Termin geben und geh einfach hin, du brauchst dafür keine Überweisung.

Am allerbesten ist aber, du lässt dich stationär aufnehmen und durchchecken!!!
Dann hast du auch das Problem nicht, Arzttermine wahrnehmen zu müssen....
LG von kardamom

hollysshit
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 12
Registriert: 05.04.16, 20:44

Re: Habe perverse Symptome - was könnte das sein?

Beitrag von hollysshit » 16.04.16, 20:10

Hätten die Ärzte schon vorher gehandelt, müsste ich mich nicht stationär einweisen lassen. Mir geht es auf den Sack, dass die meisten Ärzte einen nicht ernst nehmen, man geht jahrelang zum Arzt und der schickt einen ohne Ergebnis nach Hause und dann muss man sich vorwerfen lassen, dass man sich, wenn der Zustand sich extrem verschlechtert hat, nicht stationär einweisen lässt???? An wen sollte dieser Vorwurf wohl gerichtet sein? Lächerlich. Mir kommt es so vor, dass wenn man zu gesund aussieht, und einigermaßen jung ist, alles schön auf die Psyche geschoben wird, was nicht sofort anhand der Symptomatik einzuordnen ist.
Bitte hier nicht so tun als wären das Einzelfälle, es ist eher an der Tagesordnung (bei gesetzlich Versicherten). Ich will hier lieber nicht anfangen, welchen Bullshit ich im Laufe meines Lebens mit verschiedensten Ärzten schon erlebt habe......müsste eigentlich zur Anzeige gebracht werden.

hollysshit
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 12
Registriert: 05.04.16, 20:44

Re: Habe perverse Symptome - was könnte das sein?

Beitrag von hollysshit » 16.04.16, 20:11

Die Frage ist, wann ich einen Termin beim Orthopäden bekomme - in 3,4,5 Wochen? Und so lange laufe ich mit Schmerzen rum?

hollysshit
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 12
Registriert: 05.04.16, 20:44

Re: Habe perverse Symptome - was könnte das sein?

Beitrag von hollysshit » 16.04.16, 20:13

Vielleicht besorge ich mir Cannabis für die Wartezeit oder ist das illegal?

Jessy-81
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 728
Registriert: 05.12.08, 20:34

Re: Habe perverse Symptome - was könnte das sein?

Beitrag von Jessy-81 » 16.04.16, 21:47

Die Frage ist, wann ich einen Termin beim Orthopäden bekomme - in 3,4,5 Wochen?

Das ist aber ehr Optimistisch gedacht. Bei mir in der Gegend bekommt man kein Orthopäden Termin unter 8 Wochen.
Wenn dann noch ein Rheumatologen hinzugezogen werden soll, gehen nochmal 6 Monate ins Land.

Muppet
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 4365
Registriert: 10.01.07, 16:48

Re: Habe perverse Symptome - was könnte das sein?

Beitrag von Muppet » 16.04.16, 22:18

Verstehe ich nicht. Keine Arzt nimmt dir ernst aber dann Angebot alles stationär abzuklären wird deinerseits abgelehnt obwohl im Krankenhaus alles viel schneller läuft und es mehr diagnostische Möglichkeiten gibt.

Cannabis ist illegal.

Gruß
Muppet

kardamom
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 247
Registriert: 14.09.08, 18:51

Re: Habe perverse Symptome - was könnte das sein?

Beitrag von kardamom » 17.04.16, 00:16

hollysshit hat geschrieben: dass man sich, wenn der Zustand sich extrem verschlechtert hat, nicht stationär einweisen lässt????
Eben wegen dieser extremen Verschlechterung wurde dir ja jetzt eine gründliche Abklärung angeboten, also bitte, mach das doch einfach!!!

Was in der Vergangenheit passiert ist, mag schlimm sein, aber das kannst du nicht ändern.
JETZT kannst du aber handeln.

Deine Einstellung "früher wurde ich nicht ernst genommen, und deswegen lass ich mich jetzt nicht stationär durchchecken" ist einfach nur dumm.

Einen Termin beim Orthopäden hättest du längst machen können, da du ja so lange schon Beschwerden hast.
LG von kardamom

kardamom
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 247
Registriert: 14.09.08, 18:51

Re: Habe perverse Symptome - was könnte das sein?

Beitrag von kardamom » 17.04.16, 06:49

hollysshit hat geschrieben: Das Fatale ist, dass ich jetzt in so einem schlechten Zustand bin, dass ich teilweise nicht in der Lage bin Arzttermine einzuhalten.
Heute war ich in der Notaufnahme, aber die würden mich nur stationär aufnehmen und durchchecken.
Wieso nur??? Was erwartest du denn? Dass jemand kommt und dich von Arzt zu Arzt fährt?

Sorry, aber was du scheibst lässt mich an deinem Verstand zweifeln.
Oder am Wahrheitsgehalt (Fake).
LG von kardamom

hollysshit
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 12
Registriert: 05.04.16, 20:44

Re: Habe perverse Symptome - was könnte das sein?

Beitrag von hollysshit » 01.06.16, 15:16

Hallo,

melde mich noch Mal, da ich auch nach (wenigen) weiteren Arztbesuchen, nicht weitergekommen bin.
Meine Beschwerden sind zeitweise besser geworden (sonst hätte ich mich garantiert eingeliefert), zwischendurch hatte ich wenige Tage, die man fast als beschwerdefrei bezeichnen könnte.
Momentan geht es mir wieder mittelmäßig bis schlecht. Meine Beschwerden momentan: Tägliche Bauchschmerzen (die besser werden, wenn ich was Festes zu mir nehme), Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Verspannungen im Halsbereich, Heisshunger auf Fettiges kombiniert mit Süßem, inzwischen auch Gewichtszunahme, Abneigung gegen Rohkost, Antriebslosigkeit (normal ein Fremdwort für mich), Muskelschwäche, vermutlich Fettstuhl (breiige, relativ flüssige, klebrige Konsistenz, ganz anders als bei mir "normal" war), depressive Verstimmung, Schweissausbrüche und Hitzewallungen bei mittlerer körperlicher Anstrengung.
Ich war kürzlich bei einer Hausärztin und die hat ein Blutbild gemacht und zusätzlich meinen Urin auf Chlamydien untersucht (da ich sexuell "inaktiv" bin, ergibt das für mich keinen Sinn), meinen Stuhl auf Helicobacter pylori, auch negativ, meiner Meinung nach, hätte sie auf vermehrte Fettausscheidung untersuchen lassen sollen.
Ich werde mein Blutbild vom Juli 2015 und das aktuelle einstellen, da sind einige Auffälligkeiten, vielleicht kann jemand etwas rauslesen und mir empfehlen, wie ich weiter vorgehen soll.....
Zuletzt geändert von hollysshit am 01.06.16, 15:49, insgesamt 1-mal geändert.

hollysshit
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 12
Registriert: 05.04.16, 20:44

Re: Habe perverse Symptome - was könnte das sein?

Beitrag von hollysshit » 01.06.16, 15:35

Zuletzt geändert von hollysshit am 01.06.16, 15:46, insgesamt 1-mal geändert.

hollysshit
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 12
Registriert: 05.04.16, 20:44

Re: Habe perverse Symptome - was könnte das sein?

Beitrag von hollysshit » 01.06.16, 15:40


Antworten