Blinddarm oder nicht?

Moderator: DMF-Team

Antworten
mb78
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 12.08.12, 08:51

Blinddarm oder nicht?

Beitrag von mb78 »

Hallo miteinander,

Seit circa vier Tagen habe ich auf der rechten Seite der Lendengegend ab und zu immer ein ziehen. Nun bilde ich mir ein, dass die Abstände immer kürzer werden und das ziehen immer länger dauert. Zwischdurch zieht es auch im Bauch.

Dazu kommt noch leichte kurzatmigkeit.

Nun habe ich Angst, dass es ein Blinddarm Durchbruch ist / werden kann.

Über Begleitsymptome habe ich schon gelesen. Bei mir aber nicht feststellen können.

Kann es auch nur n Zerrung sein oder vll vom rücken kommen?

Atemwegsmanager
DMF-Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 13.09.15, 18:23

Re: Blinddarm oder nicht?

Beitrag von Atemwegsmanager »

mb78 hat geschrieben:Hallo miteinander,

Seit circa vier Tagen habe ich auf der rechten Seite der Lendengegend ab und zu immer ein ziehen. Nun bilde ich mir ein, dass die Abstände immer kürzer werden und das ziehen immer länger dauert. Zwischdurch zieht es auch im Bauch.

Dazu kommt noch leichte kurzatmigkeit.

Nun habe ich Angst, dass es ein Blinddarm Durchbruch ist / werden kann.

Über Begleitsymptome habe ich schon gelesen. Bei mir aber nicht feststellen können.

Kann es auch nur n Zerrung sein oder vll vom rücken kommen?

Sehr geehrte / sehr geehrter mb78.

Aus meiner Erfahrung werden Blinddarmschmerzen primär auf derlinken Bauchseite gedeutet. Auch, wenn dies nicht sofort verständlich ist. Dazu könen Sie noch eine einfach Übung machen. Legen Sie sich auf den Rücken und versuchen Sie Ihre Beine nach oben an den Körper heranzuziehen, ist dies ohne Schmerzen möglich?
Bei akuten Fällen und dar man via Internet so oder so keine Diagnose stellen kann, würde ich Sie bitten, wenn immer noch entsprechende Symptome vorhanden sind, sich an den Notdienst oder ggf. Allgemeinmediziner / Hausarzt des Vertrauens zu wenden.

Ihnen alles Gute :-)

Brigitte Goretzky
DMF-Moderator
Beiträge: 3498
Registriert: 26.08.06, 21:00
Wohnort: Friesland

Re: Blinddarm oder nicht?

Beitrag von Brigitte Goretzky »

Atemwegsmanager hat geschrieben: Aus meiner Erfahrung werden Blinddarmschmerzen primär auf derlinken Bauchseite gedeutet.
Das war dann eine sehr untypische Präsentation einer akuten Appendizitis.
Linksseitige Bauchbeschwerden kommen vor, jedoch steht bei solchen Beschwerden nicht die Appendizitis an erster Stelle der Verdachtsdiagnosen, sondern eher eine Dickdarmproblematik. Der TE beklagt zudem vor allem Lendenschmerzen, da denkt der versierte Arzt primär gar nicht an den Darm, sondern an andere Organe wie Niere, Harnleiter oder Lendenwirbelsäule.
Ohne eine klinische Untersuchung mit ggf. ergänzenden Labor- und technischen Untersuchungen wird man hier aber nicht weiterkommen, daher bleibt der Rat: ab zum Arzt. Alle wohlmeinenden Tips im Internet bezüglich Selbstdiagnostik haben die Qualität eines Blicks in die Glaskugel.
And God promised men that good and obedient wives would be found in all corners of the earth.


Then she made the world round and laughed and laughed and laughed...

mb78
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 12.08.12, 08:51

Re: Blinddarm oder nicht?

Beitrag von mb78 »

Also ich war heute war ich beim Doc.

Ich habe es ihm so gut wie möglich geschildert.

Er schließt eine Blinddarmentzündung aus. Diese geht seiner Ansicht nach überwiegend mit Fieber einher. Er hat auch getastet um zu erfragen, ob ich einen Druckschmerz spüre. Dies habe ich verneint.

Da ich morgen beim Orthopäden bin, werde ich mal eine Zerrung untersuchen lassen.

Atemwegsmanager
DMF-Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 13.09.15, 18:23

Re: Blinddarm oder nicht?

Beitrag von Atemwegsmanager »

Das ist schon mal ein gutes Zeichen. Einer Entzündung geht auf Grund verschiedener Reaktionen im Körper häufig eine Entzündung einher. Daher ging ich gar nicht auf diesen Punkt ein.

Eventuell sollte dann das Thema mit dem Orthopäden geklärt sein.

Alternativ können Sie hierzu noch einmal Ihren Algemeinmediziner (Ihrer Wahl) oder einen Internisten konsultieren.

Lassen Sie uns gerne wisen, wenn Sie eine genaue Diagnose gestellt bekommen sollten.


LG

Atemwegsmanager
DMF-Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 13.09.15, 18:23

Re: Blinddarm oder nicht?

Beitrag von Atemwegsmanager »

Brigitte Goretzky hat geschrieben:
Atemwegsmanager hat geschrieben: Aus meiner Erfahrung werden Blinddarmschmerzen primär auf derlinken Bauchseite gedeutet.
Das war dann eine sehr untypische Präsentation einer akuten Appendizitis.
Linksseitige Bauchbeschwerden kommen vor, jedoch steht bei solchen Beschwerden nicht die Appendizitis an erster Stelle der Verdachtsdiagnosen, sondern eher eine Dickdarmproblematik. Der TE beklagt zudem vor allem Lendenschmerzen, da denkt der versierte Arzt primär gar nicht an den Darm, sondern an andere Organe wie Niere, Harnleiter oder Lendenwirbelsäule.
Ohne eine klinische Untersuchung mit ggf. ergänzenden Labor- und technischen Untersuchungen wird man hier aber nicht weiterkommen, daher bleibt der Rat: ab zum Arzt. Alle wohlmeinenden Tips im Internet bezüglich Selbstdiagnostik haben die Qualität eines Blicks in die Glaskugel.

Aus diesem Grunde verweies ich bereits darauf, dass wohl eine Diagnostikstellung via WWW ohne wirklichen Effekt bleibt und ohnehin wenig bis gar keinen Sinn ergeben dürfte.

Es ist natürlih wie mit allem. Man kann sich per Internet einen Rat einholen, erste Meinungen anhören / lesen, dennoch bleibt es nicht aus, den Allgemeinmediziner / FA vor Ort zu konsultieren, damit dieser sich einen genauen Blick verschaffen kann.

LG

mb78
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 12.08.12, 08:51

Re: Blinddarm oder nicht?

Beitrag von mb78 »

Update:

Mein doc meinte, dass es nicht der Blinddarm ist. Vielmehr fragte er mich nach rücken. Da ich seit Jahren Theater damit und auch einen beckenschiefstand habe, meint er, dass es daran liegen könnte.

Antworten