Steigende RR-Werte

Moderator: DMF-Team

Antworten
SusanneG
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1338
Registriert: 25.03.05, 17:25
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Steigende RR-Werte

Beitrag von SusanneG »

Hallo....

Vielleicht hat jemand eine Idee?

Seit gut 10 jahren ist mein Bluthochdruck eingestellt mit Atacand 16mg.
Darunter optimale Werte, 110/70, selten auch mal 130/85

Seit einigen Wochen vermehrt Kopfschmerzen, Ohrgeräusche
Der Blutdruck war ständig erhöht, vor allem der diastolische Wert.
Schilddrüse wurde kontrolliert, TSH ist in Ordnung, ich nehme Euthyrox 100.

Atacand erhöht auf 24 mg.

Der Blutdruck steigt jedoch weiter, inzwischen 160/110 als höchster Wert.
Meist 140/95. (Puls 60-75)
Aber Tendenz steigend seit jetzt gut 4 Wochen. Häufige Kopfschmerzen, schlechte Belastbarkeit

Gemessen wird nur in Ruhe, auf der Couch, zu verschiedenen Zeiten (wenn ich halt Ruhe habe)

Ich habe keinen besonderen Stress, nicht mehr oder weniger als in den letzten 10 Jahren.
Ich rauche nicht, trinke keinen Alkohol, hab Normalgewicht und alle gängigen Blutwerte sind optimal.
(Zuletzt vor 4 Wochen bestimmt)

Gibt es einen Erklärungsansatz?

Achso...im Februar hatte ich die Influenza und war gut 6-8 Wochen sehr angeschlagen.

Danke

Susanne

Ralf Tillenburg
DMF-Moderator
Beiträge: 14354
Registriert: 15.09.04, 16:41
Wohnort: Raum Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Steigende RR-Werte

Beitrag von Ralf Tillenburg »

Hallo,

zunächst einmal muss gesagt werden, dass einzelne erhöhte Werte noch keine Hypertonie ausmachen. Behandelt wird immer der durchschnittliche Blutdruck über 24 Stunden. Einzelne Werte von 160/110 müssen überhaupt keine Hypertonie anzeigen, das kommt auch bei gesunden vor.

Sinnvoll ist eine 24-Stunden-Blutdruckmessung. Erst danach kann man beurteilen, ob eine Intensivierung der Therapie notwendig ist.
Alles Gute
Ralf Tillenburg
Facharzt für Allgemeinmedizin
http://www.praxis-tillenburg.de

t.schiller-puls
Interessierter
Beiträge: 6
Registriert: 04.04.15, 15:04

Re: Steigende RR-Werte

Beitrag von t.schiller-puls »

Hallo.


Haben Sie die Symptome mit Ihrem Hausarzt besprochen, ggf. eine Langzeit-RR-Messung vereinbart?


Herzliche Grüße
T. Schiller-Puls
Mit freundlichen Grüßen
T. Schiller-Puls

Antworten