Seite 1 von 1

Morbus Addison

Verfasst: 15.01.15, 10:37
von bedsitter
Muss eine Braunfärbung der Haut immer stringent bei Morbus Addison vorhanden sein, oder gibt es auch die Situation, dass es nur gelegentlich auftritt, z.B. in der Anfangszeit der Erkrankung?
Oder kann diese temporäre Braunfärbung auch auftreten bei einer Fehlfunktion der übergeordneten Regulation im Gehirn, der Hypophyse oder des Hypothalamus, also der sekundären Nebennierenrindeninsuffizienz?
Normalerweise liest man immer, tritt nur bei der primären Form auf, aber kennt jemand Ausnahmen?
Kann so eine sekundäre Nebenniereninsuffiiziens auch als Nebenwirkung von langjähriger Morphineinnahme auftreten? Morphine haben ja auch einen Einfluß auf die Hormone, es kann die Menstruation ausbleiben.

Habe hierzu folgendes gefunden:

Code: Alles auswählen

Opiate and endocrine interaction: morphine effects on hypothalamus and pineal body.
Dafny N, Burks TF.
Abstract

Experiments were performed on male Holtzman albino rats. Stainless steel semimicroelectrodes 60 micron in diameter were implanted stereotaxically in the ventromedial
hypothalamus (VMH) and in the pineal body (PB). Six to eight days following this operation, the sensory field potentials from freely behaving, unrestrained rats 
were averaged. After a control recording was achieved, animals were given injections i.p. with 10,30 or 50 mg/kg of morphine and recordings were resumed for 45 min. 
Naloxone was then administered and recordings were monitored during another 45 min period. Three consistent components of the averaged sensory evoked potentials 
were evaluated. In both structures following the two lower doses of morphine (10 and 30 mg/kg), increased and decreased response amplitudes were observed, while 
following 50 mg/kg morphine, mainly increased response amplitudes were obtained in both structures. With increased doses, the percentage of responses was increased. 
During the 45 min of recording after morphine, effects remained consistent. Differences in the percentage and the direction of the responses were observed between 
the VMH and the PB. Naloxone (1 mg/kg) reversed the morphine effect in the two structures, both the increased and decreased responses. The possible interactions 
between morphine and endocrine function of the two structures are discussed.

Code: Alles auswählen

ffects of morphine on hypothalamic corticotropin-releasing factor (CRF), norepinephrine and dopamine in non-stressed and stressed rats.
Suemaru S, Hashimoto K, Ota Z.
Abstract

The effects of morphine on the hypothalamic corticotropin-releasing factor (CRF), norepinephrine (NE) and dopamine (DA) concentrations were investigated 
in non-stressed and stressed rats. Acutely administered morphine stimulated both the synthesis and release of CRF in the hypothalamus, thereby activating 
the pituitary-adrenocortical system in non-stressed rats, but inhibited the stress-induced CRF synthesis and ACTH-corticosterone secretion. Either a morphine 
or ether-laparotomy stress reduced NE and DA concentrations in the hypothalamus. A pretreatment with morphine inhibited the stress-induced reduction in the 
hypothalamic NE and DA concentrations, and induced a significant increase in the DA concentration. These observations suggest that hypothalamic NE and DA are 
involved in morphine-induced changes in hypothalamo-pituitary-adrenocortical (HPA) activity and that endogenous opiates have a role in regulating CRF secretion 
by interacting with hypothalamic biogenic amines.

Reicht ein normales Blutbild mit Nierenwerten aus, um die Erkrankung zu bestimmen? Oder zumindestens für die Feststellung eines Anfangsverdachts?

Danke im Voraus!

Re: Morbus Addison

Verfasst: 15.01.15, 15:32
von pelztier86
die Braunfärbung tritt nur bei der primären und nicht sekundären/tertiären Form auf, weil das dafür verantwortliche ACTH erhöht (und nicht erniedrigt wie bei der sekundären und tertiären Form) sein muss. für die Diagnose eines Addison ist die Braunfärbung meines Wissens nach nicht obligat; wichtiger sind hier die entsprechenden Blutwerte (Kortisol , ACTH, Aldosteron) und Befunde der Stimulationstests.
von einer temporären Braunfärbung habe ich bei Addison noch nicht gehört...da du allerdings eine Braunfärbung der Haut zu haben glaubst, müssten deine Blutwerte in jedem Fall auffällig und für die Diagnose eines Addison ausreichend sein, sollte die Braunfärbung an einem Addison liegen. auch in diesem Fall wäre also die Braunfärbung der Haut letztlich für die Diagnose nicht relevant.

Re: Morbus Addison

Verfasst: 15.01.15, 22:04
von bedsitter
Und bei einer schleichend verlaufenden chronischen Form des Morbus Addison würde ein Bluttest auch ausreichen?
Ist ein leichter bis mittelstarker Schaden an der Niere überhaupt direkt durch einen Bluttest feststellbar?

Re: Morbus Addison

Verfasst: 15.01.15, 22:41
von Jessy-81
Hallo,
wenn die Braunfärbung durch einen erhöhten ACTH kommt, lässt es sich leicht durch eine Blutuntersuchung feststellen.

Aber bestehen sonst Irgendwelche Symptome die auf Morbus Addison schließen lassen? Oder wodurch auch zu hohe ACTH Werte entstehen können, sekundäres Cushing-Syndrom?

Gruß
Jessy

Re: Morbus Addison

Verfasst: 15.01.15, 22:56
von bedsitter
Zutreffen können bei Morbus Addison bei mir:

Niedriger Blutdruck
Müdigkeit und Erschöpfung
Appetitlosigkeit und Gewichtsverlust
Verdauungsbeschwerden wie Übelkeit, Erbrechen oder Bauchschmerzen.
Psychisch fallen die Patienten oft durch Depressionen, Reizbarkeit und Apathie auf.

Nierenwerte sollten allerdings immer bisher im Normbereich gewesen sein, aber es wird nächste Woche noch mal ein Blutbild erstellt.

Re: Morbus Addison

Verfasst: 15.01.15, 23:21
von Jessy-81
Nieren haben nichts mit den Nebennieren zutun, liegen nur eben auf den Nieren :wink: . gfr usw. sagen nicht über Nebennieren aus. Was aber bei einer Primäre Nebennierenrindeninsuffizienz im Labor auffällig sein müsste(durch Aldosteronmangel) wären Kalium und Natrium.
Blutzucker durch den Cortisolmangel.

Re: Morbus Addison

Verfasst: 16.01.15, 10:38
von bedsitter
Blutzuckerwert lag beim letzten Test bei 70, also schon niedriger, wenn auch noch im Normbereich.
Kaliummangel trat schon mal auf, wird ja nur nicht permanent gemessen sowas.
Natrium weiß ich nicht genau, angeblich in der Vergangenheit auch schon erniedrigt, "ginge" aber noch.
Hätte man auch mal besser abklären können. Immer ärgerlich, wenn man sowas dann nachträglich erfährt.
Bilirubin ist erniedrigt gewesen bei 0,35, hatte aber keine Handlung des Arztes zur Folge.

Re: Morbus Addison

Verfasst: 16.01.15, 16:21
von Jessy-81
bedsitter hat geschrieben: Kaliummangel trat schon mal auf, wird ja nur nicht permanent gemessen sowas.
Bei einer Primäre Nebennierenrindeninsuffizienz müsste Kalium aber ehr zu hoch sein.