Seite 1 von 1

@Dr. Tillenburg , wg. Darmspiegelung

Verfasst: 21.05.14, 06:31
von Elli 68
Hallo Herr Dr. Tillenburg ,
ich hatte einen Termin zur Darmspiegelung , leider konnte ich diesen nicht einhalten nachdem ich das Abführmittel überhaupt nicht vertragen habe und die Nacht nach einnahme unter starker Übelkeit und Erbrechen litt.
Der Arzt sagte wir müssen es dann mit einem anderen Mittel versuchen , er nannte mir ein Präparat das wohl schon etwas älter ist .

Gibt es verschiedene Mittel , die unterschiedlich gut vertragen werden ?
Ich habe natürlich jetzt grosse Angst das es wieder nicht klappt und bin sehr Nervös.Kann ich ein Medikament zur Beruhigung schon einen Tag bzw. auch zur Nacht vor der Darmspiegelung bekommen ? Die Spiegelung selbst wird auch unter Sedierung vorgenommen.
Danke schonmal !

Elli

Re: @Dr. Tillenburg , wg. Darmspiegelung

Verfasst: 22.05.14, 10:45
von Ralf Tillenburg
Hallo,

ich halte es nicht für sinnvoll, schon am Tag vor der Darmspiegelung ein Beruhigungsmittel zu nehmen. Ob Ihr Arzt das anders sieht, müssen Sie ihn selbst fragen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, vor der Koloskopie abzuführen. Nach meiner Erfahrung steigt das Risiko, Übelkeit zu bekommen, mit der Menge an präparierter Flüssigkeit, die man trinken muss.

Bei meiner Darmspiegelung habe ich ein Produkt bekommen, welches aus zwei kleinen Beutelchen bestand, die ich in Wasser auflösen sollte, schmeckte nach Zitronenlimo. Dazu 2 l klare Flüssigkeit (Wasser oder klare Limo), das wars. Wirkstoffe waren Magensiumcitrat und Natriumpicosulfat.