Helicobacter Virus beim Ehemann

Moderator: DMF-Team

Antworten
Sillemaus
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 11.04.14, 09:21

Helicobacter Virus beim Ehemann

Beitrag von Sillemaus » 11.04.14, 09:37

Hallo,
bin neu hier und hätte gerne einige Infos. Mir ist klar, das natürlich das keinen Arztbesuch ersetzt! :wink:

Mein Mann ,54, hatte seit einiger Zeit Magen probleme, woraufhin er komplett auf den Kopf gestellt wurde. Das liegt daran, dass er Soldat ist und in 4 Wochen in Pension geht und dort sowieso extrem viele Abschlussuntersuchungen gemacht wurden. Was natürl. von Vorteil ist. Die Beschwerden waren leichte Übelkeit, besonders nach warmen Speisen, Völlegefühl. kein Durchfall o.ä. Es wurde eine Magenspiegelung gemacht ,wo nun dieser blöde HP Virus und eine Magenschleimhautentzündung mit Refluxerkrankung entdeckt wurde und er hat auch nun die Triple Therapie hinter sich. Gut vertragen- keine Nebenwirkungen. Gott sei Dank. Seit 2 Tagen gehts ihm gut. Er passt natürl. noch sehr mit dem Essen auf. Verkneift sich alles, wie Süßes, Kaffee, Alkohol, ißt sehr gesund. Aber halt nicht mehr so viel wie früher. Er ist sportl., 180 cm und vor der Erkrankung ca. 79,5 kg. In dieser Zeit der ganzen Behandlung( so ungefähr seit Mitte Januar hat er nun ca. 5kg abgenommen.

Meine Frage nun..ist es normal, dass man bei der Infekt. so abnimmt? Er ist ja schon recht schlank u. macht sich nun Sorgen... :kopfstreichel:
Es wurde ein CT der inneren Organe gemacht, die Magenspiegelung ergab keinen Hinweis auf Malignität!
Er fühlt sich fit. Hat keine Schmerzen. Kein Durchfall.

Würde mich freuen über Antwort!! Gruß eine besorgte Ehefrau :wink:

blackylein
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 368
Registriert: 27.01.07, 13:57
Wohnort: Schwarzwald

Re: Helicobacter Virus beim Ehemann

Beitrag von blackylein » 11.04.14, 09:50

5 kg in 3 Monaten sind nicht viel, wenn man bei der Ernährung einiges umgestellt hat. Viele unterschätzen die Kalorien, wo im Alkohol sind.

Der Helicobacter ist kein Virus, sondern ein Stäbchenbakterium, das im Darm angesiedelt ist.

Sillemaus
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 11.04.14, 09:21

Re: Helicobacter Virus beim Ehemann

Beitrag von Sillemaus » 11.04.14, 10:12

Danke für die flotte Antwort! Jetzt müssen wir nur noch rausfinden, welche kalorienreiche Lebensmittel er verträgt bzw. essen darf....Alkohol war nie ein Problem. mal ein Weizen , mal einen Rotwein. Aber nicht tägl. Er traut sich natürlich nicht gewisse Dinge zu essen...schätze in kleineren Mengen wird er anfangen müssen. .Klar die Ernährung hat er ja automatisch umgestellt. Bin mal gespannt, ob er nun Ruhe hat vor diesen Beschwerden. Merke, das er auch unruhig ist und etwas nervöser als vorher. aber es wird wohl werden...Danke erstmal.

Daya
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 1565
Registriert: 19.03.05, 16:03
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Helicobacter Virus beim Ehemann

Beitrag von Daya » 11.04.14, 11:42

Sillemaus hat geschrieben:Merke, das er auch unruhig ist und etwas nervöser als vorher. aber es wird wohl werden...Danke erstmal.
Hat er Angst vor dem Rentnerdasein? :?
Gruß Daya

Sillemaus
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 11.04.14, 09:21

Re: Helicobacter Virus beim Ehemann

Beitrag von Sillemaus » 11.04.14, 17:12

...das kann auch sein...;)) :lol: Aber die Gewichtsabnahme stört ihn wohl sehr...! Mal abwarten, wanns wieder bergauf geht.... :roll:

blackylein
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 368
Registriert: 27.01.07, 13:57
Wohnort: Schwarzwald

Re: Helicobacter Virus beim Ehemann

Beitrag von blackylein » 11.04.14, 19:49

Verwöhnen Sie Ihren Mann hin und wieder mal mit selbstgebackenem Kuchen oder einem leckerem Dessert. Dann wird das mit der Nervosität auch wieder besser. Die Kilos kommen schon wieder drauf, da soll er sich keinen Kopf drum machen. Problematisch wird es, wenn er trotz normaler Ernährung und Verhalten weiter abnimmt.

Ralf Tillenburg
DMF-Moderator
Beiträge: 14354
Registriert: 15.09.04, 15:41
Wohnort: Raum Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Helicobacter Virus beim Ehemann

Beitrag von Ralf Tillenburg » 11.04.14, 20:53

Hallo,

die Gewichtsabnahme dürfte wohl kaum an dem Helicobacter liegen, wahrscheinlich hat Ihr Mann diesen schon viele Jahre unbemerkt. Eher dürfte die Nahrungsumstellung der Grund sein.

Helicobacter ist kein Grund, etwas an der Ernährung zu ändern.
Alles Gute
Ralf Tillenburg
Facharzt für Allgemeinmedizin
http://www.praxis-tillenburg.de

Antworten