Schmerzen am Rippenbogen vorne und kein Befund

Moderator: DMF-Team

schneefrau
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 347
Registriert: 13.01.06, 17:08

Re: Schmerzen am Rippenbogen vorne und kein Befund

Beitrag von schneefrau » 19.01.14, 22:42

Hallo Surferin,

Der Herr Dr. Tillenburg hatte vielleicht meinen Empfehlungen einfach nichts hinzuzufügen? Hätte er sonst sicher getan, wenn er anderer Meinung wäre.

Also Du nimmst keinen Säureblocker, sondern einen Betablocker. Wurde Dir denn ein Säureblocker vom Hausarzt als Versuch angeboten?

Sollte das MRT keine Erklärung für Deine Beschwerden liefern, solltest Du Dir das mit der Gastroskopie evtl. Doch nochmal überlegen. Hast Du damit früher schlechte Erfahrungen gemacht und lehnst es deshalb ab? Oder hast Du einfach Schiss?

Kannst Du mal Deine Laborwerte einstellen?
Lg von Schneefrau

Ralf Tillenburg
DMF-Moderator
Beiträge: 14354
Registriert: 15.09.04, 15:41
Wohnort: Raum Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Schmerzen am Rippenbogen vorne und kein Befund

Beitrag von Ralf Tillenburg » 20.01.14, 22:30

Hallo Schneefrau,
schneefrau hat geschrieben:Der Herr Dr. Tillenburg hatte vielleicht meinen Empfehlungen einfach nichts hinzuzufügen? Hätte er sonst sicher getan, wenn er anderer Meinung wäre.
danke, dass Sie mich in Schutz nehmen. Aber nein, der Grund ist, offen gesagt, ein anderer.

Ich lese hier viel Kritik an Ärzten, und da ich ja auch einer bin, hab ich mich halt zurück gehalten. Im übrigen bin ich der Meinung, dass der Grund für die Beschwerden möglicherweise bereits gefunden wurde: die Luft im Dickdarm.
Alles Gute
Ralf Tillenburg
Facharzt für Allgemeinmedizin
http://www.praxis-tillenburg.de

surferin
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 191
Registriert: 23.08.06, 23:44
Wohnort: Saarland

Re: Schmerzen am Rippenbogen vorne und kein Befund

Beitrag von surferin » 25.01.14, 14:11

Hallo :roll: :roll:

Luft im Dickdarm? ich wäre froh wenns nur Luft wäre ..mein Entzündungswert ist zu hoch..mein Nierenwert auch ...ich hab seit 3 Tagen einen Infekt ,Blut wurde aber 2 Tage vorher abgenommen worden wg Kreatininwert.

Sono wurde auch gemacht und da sagte mein HA das die Galle vergrößert aber ansonsten nichts auffälliges,klar hab ich Schiss ..ich hab Angst das man Metas findet weil solche Schmerzen hatte ich noch nicht. :| :|

ich kann mir eben nicht vorstellen das das nur Luft sein soll ...ich futtere jeden Tag 8 Entschäumertabletten hier darf man ja keinen Namen nennen..

ich schwitze auch seit Wochen sehr stark und mein Stuhlgang ist zuerst total hart und tut weh wenn ich auf die Toilette muss...

mein HA untersuchte mich auch nur weil ich im Flur stand und heulte...weil er mich nicht ernst nahm..

Gruss :| :|
1/2004 Diagnose 1,5 cm T1 G2 Hormonabhängig her2 neg.
1 chemo 36 Bestrahlung 1 Jahr Tam+Zola 2005 Ovarien entfernt wg Schlaganfall.Austherapiert wg Herzrythmusstörungen.

Die Würde eines Menschen ist unantastbar !

Ralf Tillenburg
DMF-Moderator
Beiträge: 14354
Registriert: 15.09.04, 15:41
Wohnort: Raum Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Schmerzen am Rippenbogen vorne und kein Befund

Beitrag von Ralf Tillenburg » 25.01.14, 21:57

Hallo,

Ihr Problem scheint aus meiner Sicht zu sein, dass Sie jede Antwort ablehnen und negativ kommentieren. Dazu kommen dann noch unpassend negative Smileys.

Ich werde mich hier nicht mehr zu Ihrem Problem äußern - ist sinnlos!
Alles Gute
Ralf Tillenburg
Facharzt für Allgemeinmedizin
http://www.praxis-tillenburg.de

surferin
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 191
Registriert: 23.08.06, 23:44
Wohnort: Saarland

Re: Schmerzen am Rippenbogen vorne und kein Befund

Beitrag von surferin » 26.01.14, 12:48

Das ist " KEINE LUFT " auf jeden Fall ist es nicht die Ursache.


was die Smilies betrifft sind sie neutral , ich kenne Ihr Problem nicht


es geht um meine Gesundheit und um mein Leben :!: :!: :!: :!: :!: :!:
1/2004 Diagnose 1,5 cm T1 G2 Hormonabhängig her2 neg.
1 chemo 36 Bestrahlung 1 Jahr Tam+Zola 2005 Ovarien entfernt wg Schlaganfall.Austherapiert wg Herzrythmusstörungen.

Die Würde eines Menschen ist unantastbar !

surferin
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 191
Registriert: 23.08.06, 23:44
Wohnort: Saarland

Re: Schmerzen am Rippenbogen vorne und kein Befund

Beitrag von surferin » 26.01.14, 12:51

und logischerweise hat man als Krebspatient " ANGST " oder sagen Sie auch nach knapp 10 Jahren gibts das nicht :?: :?: :?:
1/2004 Diagnose 1,5 cm T1 G2 Hormonabhängig her2 neg.
1 chemo 36 Bestrahlung 1 Jahr Tam+Zola 2005 Ovarien entfernt wg Schlaganfall.Austherapiert wg Herzrythmusstörungen.

Die Würde eines Menschen ist unantastbar !

Muppet
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 4367
Registriert: 10.01.07, 16:48

Re: Schmerzen am Rippenbogen vorne und kein Befund

Beitrag von Muppet » 26.01.14, 14:00

Hallo,
Verstopfung geht oft mit Blähung einher und kann richtig, richtig weh tun.

Klar, als ex-Krebspatientin hat man Angst, aber nicht alle Symptomen müssen gefährlich sein.

Auch nach ein Hirntumor kann man eine Migräne kriegen, wenn Sie verstehen was ich damit sagen will?

Metastasen tun in der Regel nicht weh, außer es zu eine Obstruktion kommt - ein Obstruktion hätte man höchstwahrscheinlich im Ultraschall gesehen.
Alles Gute
Muppet

schneefrau
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 347
Registriert: 13.01.06, 17:08

Re: Schmerzen am Rippenbogen vorne und kein Befund

Beitrag von schneefrau » 26.01.14, 18:22

Hallo Surferin,

jetzt warte erst mal das Ergebnis des MRT ab, das müsste ja in der kommenden Woche stattfinden? Dann sieht man weiter. Ich gehe auch davon aus, dass es eher nichts mit Deiner früheren Krebserkrankung zu tun hat. Aber ich verstehe, dass Du Dir Sorgen machst. Mir geht es auch so, dass ich leicht Panik bekomme, wenn ich Beschwerden habe, für die es keine rechte Erklärung gibt.
Trotzdem solltest Du nicht immer davon ausgehen, dass die Ärzte Dir nur dumm kommen, Dich nicht ernst nehmen und Dir nicht helfen wollen. Ich kann hier nicht beurteilen, warum die Chemie zwischen Dir und Deinem Hausarzt nicht stimmt. Versuch, mit ihm darüber zu reden, oder wenn es nicht geht, such Dir einen anderen. Und lass die Untersuchungen machen, die man Dir vorschlägt. Dann wird man schon rauskriegen, worauf Deine Beschwerden beruhen.
LG von Schneefrau :kopfstreichel:

surferin
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 191
Registriert: 23.08.06, 23:44
Wohnort: Saarland

Re: Schmerzen am Rippenbogen vorne und kein Befund

Beitrag von surferin » 26.01.14, 20:02

Hallo Schneefrau,

die Untersuchung ist Morgen früh ...und ich hoffe sehr das nichts gefunden wird ...klar hab ich Angst und mein HA hab ich die ganze Zeit gehabt und jetzt hat er mich zu nem anderen geschickt ,ich nehme normalerweise wenn ich solche Abstürze bekomme Beruhigungstropfen und er redet mir gut zu.. nur diesmal lässt er mich einfach links liegen..

ich wohne auf dem Land da gibts nicht viele gute HA ...das ist das Problem ...und als ich mal umzog war ich bei einem anderen gewesen da machte ich nicht gerade gute Erfahrungen..ich war mit akuten Schmerzen und Fieber da und sollte erst nach 2 Wochen zur Blutentnahme kommen ..das fand ich so aber überhaupt nicht sinnvoll..

und als ich wieder umzog war ich wieder bei den wo ich jetzt bin...

Muppet ich bin aber nicht verstopft ..auf jeden Fall im Moment nicht... und die Luft geht auch nach zig L ....x nicht raus..

ich hatte in der letzten Zeit auch ziemlichen Stress das streite ich auch nicht ab..aber das muss ich mit meinem Anwalt klären gehört nicht hier hin..

es sind eben Schmerzen die ich noch nie vorher hatte..mein HA sagte Metas sieht man erst ab einer bestimmten Grösse im Sono...

lg Surferin
1/2004 Diagnose 1,5 cm T1 G2 Hormonabhängig her2 neg.
1 chemo 36 Bestrahlung 1 Jahr Tam+Zola 2005 Ovarien entfernt wg Schlaganfall.Austherapiert wg Herzrythmusstörungen.

Die Würde eines Menschen ist unantastbar !

surferin
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 191
Registriert: 23.08.06, 23:44
Wohnort: Saarland

Re: Schmerzen am Rippenbogen vorne und kein Befund

Beitrag von surferin » 28.01.14, 08:53

Hallo Schneefrau


im MRT konnte man nicht alles sehen weil ich gegen das Kontrastmittel allergisch bin...ich fragte nach CT aber der Radiologe sagte nein wg der Strahlenbelastung und weil es auch nicht mehr aussagen würde wie das native MRT.

Ich solle Darmspiegelung machen lassen ,ich sagte das ich das bereits am 19.12.2013 machen lies...

Ich mache jetzt auf jeden Fall noch einen Allergie-Test.

Was ich nicht verstehe ist ,wenn ich Eis Jogurth usw esse bekomme ich noch mehr Bauchweh aber der Laktosetest war Negativ..

lg Surferin ...
1/2004 Diagnose 1,5 cm T1 G2 Hormonabhängig her2 neg.
1 chemo 36 Bestrahlung 1 Jahr Tam+Zola 2005 Ovarien entfernt wg Schlaganfall.Austherapiert wg Herzrythmusstörungen.

Die Würde eines Menschen ist unantastbar !

Susi62
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 625
Registriert: 18.03.06, 15:24
Wohnort: Bielefeld

Re: Schmerzen am Rippenbogen vorne und kein Befund

Beitrag von Susi62 » 28.01.14, 12:49

Hallo surferin,
Man kann auch gegen Milcheiweiß allergisch sein. ---- so wie ich :roll:
Ein Allergietest ist bestimmt schon mal ein guter Ansatz.
Gute Besserung
Susi62
:kopfstreichel:
Diagnose 11.2005 - invasiv duktales CA ,ca. 1,5 cm ,G3
Brusterhaltende OP Dez. 2006
nochmalige OP Jan. 2006 nach Diagnose Wächterlymphkotenbefall - 10 Lymphknoten wurden entfernt
6 x Chemo TAC bis Mai 2006
36 x Bestrahlung bis Juli 2006

LaraH
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 395
Registriert: 22.03.10, 08:45

Re: Schmerzen am Rippenbogen vorne und kein Befund

Beitrag von LaraH » 28.01.14, 14:07

Hallo,

ich kenne Schmerzen unterhalb des Rippenbogens, die auch mal gerne wandern oder in andere Bereiche ausstrahlen. Ich habe sie mitunter wochenlang.
Bei mir kommen diese Schmerzen vom Rücken, obwohl ich keine Rückenschmerzen habe.
Mein Arzt meinte, an den Rippenbögen gäbe es wohl so etwas wie Nervenaustrittspunkte (mein Laienbegriff), die bei Verspannungen im Rücken gereizt werden und schmerzen können.
Vielleicht kann Dr. Tillenburg das noch etwas genauer erklären. Die Schmerzen sind in meinem Fall zwar unangenehm, aber komplett harmlos.

Hat dein Arzt schon einmal den Rücken erwähnt?

LaraH

schneefrau
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 347
Registriert: 13.01.06, 17:08

Re: Schmerzen am Rippenbogen vorne und kein Befund

Beitrag von schneefrau » 28.01.14, 17:42

Hallo Surferin,
Ist doch schon mal gut, dass sie im MRT nichts gefunden haben. Jetzt wiederhole ich mich. Du solltest eine Gastroskopie machen lassen, plus die anderen Untersuchungen, die Dir vorgeschlagen hatte. Knochenszinti, Lunge Röntgen. Allergietest, schön und gut. Aber Du hast keine Durchfälle, und diverse fraglich pathologische Ergebnisse werden bei solchen Tests oft gefunden. Oft haben sie aber mit den Beschwerden gar nichts zu tun. Ausstrahlungen von der Wirbelsäule könnten es natürlich auch sein.
Die vorrangigste Untersuchung wäre, meine ich, die Gastroskopie. Deine Angst davor ist unbegründet, die Untersuchung dauert in der Regel keine 5 Minuten und mit einer Sedierung merkt man nichts davon. Wie hoch war denn der Entzündungswert?
Lg von Schneefrau

Antworten