Schmerzen am Rippenbogen vorne und kein Befund

Moderator: DMF-Team

surferin
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 191
Registriert: 23.08.06, 23:44
Wohnort: Saarland

Schmerzen am Rippenbogen vorne und kein Befund

Beitrag von surferin » 12.01.14, 02:18

Hallo

seit Wochen ( 8- 10 Wochen ) hab ich Schmerzen rechts und links am Rippenbogen als wenn ich ein Stein da sitzen hätte..Sono heisst es immer nur da ist Luft im Bauch und es wäre die Psyche..
Wenn ich mich drehe (Oberkörper oder bücke hab ich das Gefühl da platzt gleich was !) Blutwerte sind normal,Sono ist normal ,Rektoskopie o.B. dann vor 3 Wochen Darmspiegelung o.B. und letzte Woche noch Laktoseintoleranztest gemacht auch o.B.
Nun bat ich um Termin für MRT Kernspin ... die Schmerzen machen mich wahnsinnig ich nehme Säureblocker trinke Tee und 3 Liter Wasser und trotzdem hab ich Verstopung...

was könnte das denn für eine Ursache haben?? ich laufe alle Türen ein und die finden nichts..mein HA sagte bei dem MRT käme auch nix raus... und was soll ich dann noch machen lassen??

Ich wäre dankbar wenn einer einen Rat oder ähnliche Beschwerden hat ..oder mir ein Arzt einen Rat geben könnte

lg Surferin
1/2004 Diagnose 1,5 cm T1 G2 Hormonabhängig her2 neg.
1 chemo 36 Bestrahlung 1 Jahr Tam+Zola 2005 Ovarien entfernt wg Schlaganfall.Austherapiert wg Herzrythmusstörungen.

Die Würde eines Menschen ist unantastbar !

surferin
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 191
Registriert: 23.08.06, 23:44
Wohnort: Saarland

Re: Schmerzen am Rippenbogen vorne und kein Befund

Beitrag von surferin » 13.01.14, 14:51

Hoch schipp ..ich wäre echt froh eine Antwort mit nem Rat zu bekommen,wenn mein HA mich Heute einach so abschmetterte...


:| :|
1/2004 Diagnose 1,5 cm T1 G2 Hormonabhängig her2 neg.
1 chemo 36 Bestrahlung 1 Jahr Tam+Zola 2005 Ovarien entfernt wg Schlaganfall.Austherapiert wg Herzrythmusstörungen.

Die Würde eines Menschen ist unantastbar !

schneefrau
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 347
Registriert: 13.01.06, 17:08

Re: Schmerzen am Rippenbogen vorne und kein Befund

Beitrag von schneefrau » 13.01.14, 19:35

Hallo Surferin,
upps, ... vor ca. 1 Minute hab ich Dir am Küchentisch einen kleinen Nachtisch hinterlassen :) , und jetzt seh ich dass Du hier unterwegs bist.
Tut mir leid, dass Dir anscheinend nicht gut geht :( .
Du hast Schmerzen am Rippenbogen. Nun, aus der Ferne weiss ich auch nicht so recht was es bei Dir sein könnte. Wurden die Rippen geröngt, Lunge geröngt, eine Knochenszintigraphie gemacht? Du schreibst, es tut am Rippenbogen weh, da ich ja nicht so ganz klar, ob es aus dem Bauch, dem Brustkorb oder vom Knochen her kommt, meine ich. Besprich das mit Deinem Arzt, evtl. auch mit dem Gynäkologen oder Internisten.
Ich hoffe, sie finden weiterhin nichts bei Dir und die Schmerzen machen sich schnell wieder dünne.
Lass den Kopf nicht hängen.

LG von Schneefrau

surferin
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 191
Registriert: 23.08.06, 23:44
Wohnort: Saarland

Re: Schmerzen am Rippenbogen vorne und kein Befund

Beitrag von surferin » 13.01.14, 19:59

Hallo Schneefrau,

mein HA ist gerade am streiken gegen mich :shock: Und ein anderer hab ich nicht mein Gyn fühlt sich nicht für mich verantwortlich da bekomme ich auch keine Überweisung für Lunge röntgen oder Knochencinti ..

Ich weiss überhaupt nicht mehr weiter :oops: :oops: und HA kann ich nicht wechseln weils bei uns kaum welche gibt..

Ja da hast Du mal gut Recht das das viel sein kann..aber es wurde nur auf meinen Darm geschaut wg dem Blut im Stuhl ..

LG Surferin
1/2004 Diagnose 1,5 cm T1 G2 Hormonabhängig her2 neg.
1 chemo 36 Bestrahlung 1 Jahr Tam+Zola 2005 Ovarien entfernt wg Schlaganfall.Austherapiert wg Herzrythmusstörungen.

Die Würde eines Menschen ist unantastbar !

schneefrau
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 347
Registriert: 13.01.06, 17:08

Re: Schmerzen am Rippenbogen vorne und kein Befund

Beitrag von schneefrau » 13.01.14, 20:12

Hallo Surferin,

sowohl Knochenszintigraphie also auch Knochen röntgen und Lunge röntgen sind radiologische Leistungen, da kannst Du nur mit Überweisung hin, nicht direkt mit der Chipkarte.
Wenn Dein Hausarzt Dich bestreikt??? kannst Du mit der Chipkarte zu jedem anderen Allgemeinarzt oder Internist gehen, um eine Überweisung zu bekommen. Wurden die bisherigen Untersuchungen alle bei Deinem Hausarzt gemacht, wohl kaum, zumindest nicht die Coloskopie. Wenn Du irgendwo um eine ÜW für die radiologischen Leistungen bittest, solltest Du Deine frühere Brustkrebserkrankung nicht unerwähnt lassen sowie was bisher schon alles untersucht wurde.
Dass es bei Dir in der Nähe keine anderen Ärzte gibt, kann ja wohl kaum sein? Selbst wenn der nächste Arzt 10 km weg ist, kannst Du wohl dort hin gehen, oder wieso geht das nicht?
LG von Schneefrau

surferin
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 191
Registriert: 23.08.06, 23:44
Wohnort: Saarland

Re: Schmerzen am Rippenbogen vorne und kein Befund

Beitrag von surferin » 13.01.14, 20:46

Weil mein jetztiger HA zuständig ist.für ÜW..wenn ich in eine fremde Praxis gehe brauch ich in die jetztige nicht mehr rein zugehen ..so läuft das bei uns..

ich kann versuchen über meinen Chirurg wo ich jetzt eigentlich hin wollte fragen ob er sich meine Rippengeschichte anschaut..

die Bauchschmerzen schob mein HA auf den Darm weil ich Blut im Stuhl hatte... und ständig starke Schmerzen habe ..ich bin voll von Luft.das sieht man auch :roll: :roll: das MRT hab ich erst in 14 Tagen bis dahin darf ich mich nicht mehr äussern ( was für ein Schwachsinn ) ist wohl im neuen Jahr als Leistung dazu gekommen :?: :?: Der Patient ist zum schweigen verdonnert damit die A... Kaffee trinken können :idea: :idea:

ich weiss nicht weiter ...leider

lg surferin :(
1/2004 Diagnose 1,5 cm T1 G2 Hormonabhängig her2 neg.
1 chemo 36 Bestrahlung 1 Jahr Tam+Zola 2005 Ovarien entfernt wg Schlaganfall.Austherapiert wg Herzrythmusstörungen.

Die Würde eines Menschen ist unantastbar !

schneefrau
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 347
Registriert: 13.01.06, 17:08

Re: Schmerzen am Rippenbogen vorne und kein Befund

Beitrag von schneefrau » 13.01.14, 22:17

Dann frag den Chirurg. Wobei, die röngtgen zwar, aber nur Knochen, nicht Lunge. Auch kein Knochenszinti. Aber überweisen zum Radiologen kann auch der Chirurg. Oder eben der Gynäkologe, er kann das doch unter BK-Nachsorge auch rechtfertigen.
Wobei, ist natürlich so aus der Ferne schwer zu beurteilen , ob Deine Beschwerden im Bauch sind oder auch von den Knochen kommen könnten.
Noch eine Frage: Hattest Du auch eine Gastroskopie? Du schreibst davon nichts.Hattest Du sichtbares Blut im Stuhl oder einen positiven Stuhltest auf occultes Blut. Das kann natürlich nicht nur aus dem Darm, sondern auch aus dem Magen kommen. Also eine Gastroskopie wäre da auf jeden Fall eine sinnvolle Massnahme. Der Magen ist dabei besser zu beurteilen als durch MRT.
Lg von Schneefrau

surferin
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 191
Registriert: 23.08.06, 23:44
Wohnort: Saarland

Re: Schmerzen am Rippenbogen vorne und kein Befund

Beitrag von surferin » 14.01.14, 10:41

Hallo Schneefrau

nee 3 Okulttests gemacht alles o B ich kaufte mir sogar nen schnelltest auch der war o B.

Nein keine Magenspiegelung ich bekomme den Schlauch nicht runter.Ich denke auch nicht das es der Magen ist der Schmerz ist dafür zu weit unten .
Gyn schreibt mir keine Überweisung Für Lunge das muss bei uns ein HA machen...sowas BeKlopptes :roll: :roll: aber der schreibt mir ja auch keine .. ich versuchs zuerst mal beim Chirurg der macht da kein so Geschiss drum.. der einzig normale unter dem Haufen von meinen Ärzten bei uns..ich bin stocksauer auf die neuen Gesetze die die Ärzte wahrscheinlich alle selber machen...

lg Surferin
1/2004 Diagnose 1,5 cm T1 G2 Hormonabhängig her2 neg.
1 chemo 36 Bestrahlung 1 Jahr Tam+Zola 2005 Ovarien entfernt wg Schlaganfall.Austherapiert wg Herzrythmusstörungen.

Die Würde eines Menschen ist unantastbar !

schneefrau
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 347
Registriert: 13.01.06, 17:08

Re: Schmerzen am Rippenbogen vorne und kein Befund

Beitrag von schneefrau » 14.01.14, 20:15

Hallo Surferin,
Dann sind Deine Schmerzen also doch im Bauch weiter unten, Du sagtest erst am Rippenbogen. Also eine Magenspiegelung solltest Du schon machen lassen. Schmerzen können ausstrahlen, und wenn Du schon 8 Wochen lang Schmerzen hast trotz Einnahme eines Säureblockers, muss das abgeklärt werden. Du kannst Dir eine Sedierung geben lassen, es gibt Medikamente, mit denen kann jeder gastroskopiert werden. Man kriegt Null mit.
Lg und gute Besserung von Schneefrau

surferin
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 191
Registriert: 23.08.06, 23:44
Wohnort: Saarland

Re: Schmerzen am Rippenbogen vorne und kein Befund

Beitrag von surferin » 14.01.14, 21:45

Hallo Schneefrau,

das ist überall Oben am Rippenbogen denn hinten dann weiter unten neben dem Bauchnabel einfach überall ich glaub es ist eine Rippenellentzündung

ich mache jetzt keine Magenspiegelung wieso Säureblocker???Ich nehme die garnicht :roll: :roll:

Gruss Surferin
1/2004 Diagnose 1,5 cm T1 G2 Hormonabhängig her2 neg.
1 chemo 36 Bestrahlung 1 Jahr Tam+Zola 2005 Ovarien entfernt wg Schlaganfall.Austherapiert wg Herzrythmusstörungen.

Die Würde eines Menschen ist unantastbar !

schneefrau
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 347
Registriert: 13.01.06, 17:08

Re: Schmerzen am Rippenbogen vorne und kein Befund

Beitrag von schneefrau » 15.01.14, 10:48

Hallo Surferin,
In Deinem ersten Beitrag zu diesem Thema hast Du geschrieben , dass Du Säureblocker einnimmst :?: (ich kapiere nicht wie man das mit dem Zitieren macht) :roll:
Lg Schneefrau

Ralf Tillenburg
DMF-Moderator
Beiträge: 14354
Registriert: 15.09.04, 15:41
Wohnort: Raum Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Schmerzen am Rippenbogen vorne und kein Befund

Beitrag von Ralf Tillenburg » 15.01.14, 10:56

Hallo,
schneefrau hat geschrieben:(ich kapiere nicht wie man das mit dem Zitieren macht) :roll:
Lg Schneefrau
rechts unten auf das Wort "zitieren" klicken. :wink: Dann öffnet sich ein Schreibfenster mit zitiertem Text. Den kann man dann noch sinnvoll kürzen. Wichtig ist nur, dass die Worte "quote" und "/quote" jeweils mit den eckigen Klammern davor und dahinter stehen bleiben.
Alles Gute
Ralf Tillenburg
Facharzt für Allgemeinmedizin
http://www.praxis-tillenburg.de

schneefrau
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 347
Registriert: 13.01.06, 17:08

Re: Schmerzen am Rippenbogen vorne und kein Befund

Beitrag von schneefrau » 15.01.14, 19:25

Hallo Herr Dr. Tillenburg,
Danke für den technischen support.
Lg von Schneefrau

surferin
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 191
Registriert: 23.08.06, 23:44
Wohnort: Saarland

Re: Schmerzen am Rippenbogen vorne und kein Befund

Beitrag von surferin » 18.01.14, 16:08

Toll da kümmert sich Dr Tillenburg lieber wie man was einkopiert statt was zu meinen Beschwerden zu sagen

:shock: :shock: :shock: ich nehme keine Säureblocker...nur Blutdrucktabletten und jetzt esse nichts mehr ..

:| :| ich soll immer noch MRT abwarten Ende das Monats...


Gruss :|
1/2004 Diagnose 1,5 cm T1 G2 Hormonabhängig her2 neg.
1 chemo 36 Bestrahlung 1 Jahr Tam+Zola 2005 Ovarien entfernt wg Schlaganfall.Austherapiert wg Herzrythmusstörungen.

Die Würde eines Menschen ist unantastbar !

surferin
Topicstarter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 191
Registriert: 23.08.06, 23:44
Wohnort: Saarland

Re: Schmerzen am Rippenbogen vorne und kein Befund

Beitrag von surferin » 18.01.14, 16:18

Habs jetzt erst gesehen ich meinte natürlich Blocker wg Blutdruck ausserdem hat sich der Schmerz nun auf die andere Seite verlagert... meine Leukos waren 5.500 also auch keine Entzündung ...doch ich nehme noch was aber darf man das HIER schreiben :?: :?:

was HOMOÖPATHISCHES ...ein Komplexmittel von (Wortsperre: geschützter Firmenname) und eins von Hevert...alles für Verkrampfungen

lg :roll: :roll: und wärmflasche...
1/2004 Diagnose 1,5 cm T1 G2 Hormonabhängig her2 neg.
1 chemo 36 Bestrahlung 1 Jahr Tam+Zola 2005 Ovarien entfernt wg Schlaganfall.Austherapiert wg Herzrythmusstörungen.

Die Würde eines Menschen ist unantastbar !

Antworten