Hypertriglyceridämie, auto. Neuropathie, Müdigkeit, Schwinde

Moderator: DMF-Team

Antworten
Mailvirus
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 01.08.13, 18:55

Hypertriglyceridämie, auto. Neuropathie, Müdigkeit, Schwinde

Beitrag von Mailvirus » 01.08.13, 19:02

Hallo ihr lieben,

ich hoffe Ihr könnt mir BITTE BITTE einen Tipp geben! Ich bin bereits bei mehreren Hausärzten, Diabetologen, Kardiologe, Endokrinologe gewesen sowie in einer sehr renommierten Uni-Klinik, aber es geht mir immer schlechter....
Die Ärtze sagen immer nur ich wäre ein Phänomen ^^ :-( ((...

Vorab zu meiner Person:
27 jahre alt
186 cm groß
124 kg leicht :-D (mache derzeit Diät, habe bereits 24 kg abgenommen)
arbeitstätig in einem 40 Std kfm. Aussendienstjob
Bewegung tu ich mich täglich und versuche dadurch auch meine Figur zu verbessern
Ernährung ist ausgewogen und möglichst Zuckerarm

Erkannte Erkrankungen:
- Metabolisches Syndrom
- Bluthochdruck
- Diabetes Typ 2
- Reflux
- leichte Antrumgastritis
- polypöse Erhebungen im Darm
- Fettstoffwechselstörung
- Hypertriglyceridämie
- autonome Neuropathie
- im Jahr 2012 – akute Pankreatitis (2 Wochen Intensivstation)

Meine derzeitigen Probleme/Symptome
- schmerzen im Brustbereich
- Schwindel
- ständige starke Müdigkeit egal wie ausgeschlafen
- antriebslosigkeit
- allg Unwohlsein
- durch die Schmerzen und so bekomme ich bereits Depressionen
- starkes Schwitzen
- häufige Kopfschmerzen
- Übelkeit und Übergeben bei Anstrengungen

derzeitige Medikation
- 40mg Pantoprazol 1-0-1
- Forxiga 10mg 1-0-0
- Metformin 1000mg 1-0-1
- Fenofibrat 250 1-0-0
- Ulcogant nach Bedarf
- Losartan 100 1-0-0
- Zodin 1000 1-1-1-1
- Locol 80mg retard 0-0-1
- Gabapentin 1-1-1 (wegen auto. Neuropathie)
- Tilidin retard 150mg/12mg 1-0-1

Mein Blutbild aktuell:
Leukozyten: 8,70 / Normbereich: 4-10
Hämoglobin: 14,8 / Normb.: 13-17
Erythrozyten: 5,5 / Normb.: 4,3-6,1
Hämatokrit: 0,430 / Normb.: 0,38-0,52
MCV: 78 IL / Normb.: 83-97 IL
MCH: 29 / Normb.: 27-33
MCHC: 35 / Normb.: 30-36
RDW: 13,7 / Normb.: 12,9-18,7
Thrombozyten: 359 / Normb.: 150-440
Natrium (ISE): 133 / Normb.: 135-145
Kalium: 4,31 / Normb.: 3,5-4,8
Calcium: 2,44 / Normb.: 2,1-2,65
Glucose nue. 206 / Normb.: 65 – 110
CK: 317 / Normb.: -190
CRP: 12,6 / Normb.: -5
Eisen: 0,6 / Normb.: 14-32
Lipase: 42 / Normb.: -51
Ferritin: 176 / Normb.: 30-300
freies T3: 2,6 / Normb:2,0-4,2
freies T4: 14,64 / Normb.: 8-18
Testosteron: 2,06 / Normb.: 2-7
Kreatinin: 0,55 / Normb.: 0,1-1,3
Harnstoff: 28 / Normb.: -45
GOT/AST: 25 / Normb.: -50
GPT/ALT: 117 / Normb.: -50
GGT: 176 / Normb.: – 60
CHE: 20,04 / Normb.: 5,32-12,92
Triglyceride: 5374 / Normb.: – 150
Cholesterin: 800 / Normb.: -200
HDL-Cholesterin: 32 / Normb.: 40-
LDH: 376 / Normb.: -248
HbA1c: 9,0 / Normb.: -6,1
TSH: 1,65 / Normb.: 0,4-4,0

Familiäre Vorbelastungen:
- Mutter mit unter 40 an Krebs gestorben
- väterlicherseits hat JEDE Generation einen Herzinfarkt gehabt vor Vollendung des 45. Lebensjahr.
- Vater hat Diabetes

So ihr habt nun ausführliche Infos und was für Probleme ich habe. Mein Leben wird immer unerträglicher, weil ich nichts mehr leisten kann, ständig müde bin und mir der ganze Körper einfach nur noch weh tut. Ich habe bereits dermaßen viele Ärzte durch und das ohne jeglichen Erfolg! Sie sind allesamt ratlos... Habt Ihr eine Idee was hinter dem Befund stecken könnte?? Wie würdet Ihr die Blutwerte bewerten???

Vielen Dank!

Sascha

Mailvirus
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 01.08.13, 18:55

Re: Hypertriglyceridämie, auto. Neuropathie, Müdigkeit, Schw

Beitrag von Mailvirus » 01.08.13, 19:24

Zusätzliche Info, für diejenigen die nur den tipp des Abnehmen geben wollen...

Ich habe bereits 3 Tage fasten müssen ohne jegliche besserung der Blutwerte, genauso musste ich 4 Wochen NUR Magerquark essen ausschließlich mit Grapefruit. Das waren die härtesten 4 Wochen meines Lebens. Auch das hat nicht geholfen.
Bei meiner Pankreatits habe ich 3 Wochen KEINE Nahrung zu mir genommen nur über Sonde. Und auch hier KEINE Verbesserung!
Ich habe das Problem nicht erst seit gestern schon einige Jahre bzw seit ich geboren bin ;-)..

Mailvirus
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 01.08.13, 18:55

Re: Hypertriglyceridämie, auto. Neuropathie, Müdigkeit, Schw

Beitrag von Mailvirus » 04.08.13, 11:51

>Keiner ne Idee :?:

Phileas Fogg
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 516
Registriert: 10.03.09, 17:22

Re: Hypertriglyceridämie, auto. Neuropathie, Müdigkeit, Schw

Beitrag von Phileas Fogg » 06.08.13, 22:13

Hallo Mailvirus,

je ausgeprägter und länger die Vorgeschichte und je mehr Fachärzte/Experten bereits konsultiert wurden, umso schwieriger wird es, über das Internet Ratschläge zu geben.

Wenige Aspekte, die mir auffielen:
- Wurde eine Ursache für die Pankreatitis gefunden? Wurde dabei auch eine autoimmune Ursache ausgeschlossen?
- Liegen bei Ihnen (Pseudo-)Zysten des Pankreas vor? (diese wären in der (Endo-)Sonografie oder im CT/MRT sichtbar)
- Um welche Krebserkrankung handelte es sich bei Ihrer Mutter?
- Wie ausgeprägt sind die Polypen im Darm? Eher vereinzeltes Vorkommen oder ein ausgedehnter Befall?
- Wie gut ist der Blutdruck eingestellt (zu gut?)? Mal während eines Schwindelanfalls gemessen?

Falls noch nicht geschehen, wäre es vielleicht sinnvoll, einen Schmerztherapeuten aufzusuchen (in größeren Kliniken gibt es häufig spezielle Ambulanzen).

edit: gemäß der Forenregeln sollten Sie lediglich die Wirkstoffe der Medikamente auflisten

Brianremko
DMF-Mitglied
Beiträge: 53
Registriert: 17.05.10, 14:47
Wohnort: Düren

Re: Hypertriglyceridämie, auto. Neuropathie, Müdigkeit, Schw

Beitrag von Brianremko » 17.02.14, 08:31

Also was die Hypertriglyceridämie angeht bin ich selber betroffen hatte auch 2012 eine schwere Bauchspeicheldrüsenentzündung....Damaliger Wert bei einlieferung 8000..... hieß auch 2 wochen intensievstation... ich leide seit 7 jahren dran und man kann mir nicht wirklich helfen....ich nehme Fibrate und Omega 3 fettsäuren wobei der erfolg mit den fettsäuren nicht nachgewiesen ist....Nikotinsäure kann ich nicht nehmen da ich das flashsyndrome bekommen habe...Im gleichen zeitraum ist auch die Diabetes erkannt worden...seit 7 jahren versucht man mich gut einzustellen mit mässigen erfolg komme nicht unter einen Hba1c wert von 7,5.... Die uniklinik köln ist meine anlaufstelle aber selbst die professoren dort sind überfordert und haben es zu guter letzt auf einen genetischen vorschaden geschoben.....vor kurzem habe ich dan mal nachvollzogen was ich die letzten jahre an tabletten nehmen musst und da ist ein medikament aufgefallen das ,das alles hätte hat auslösen können......der wirkstoff Clozapin...aber ändert nichts mehr an der situation ich bekomme es nicht mehr in den griff....LG Frank

Brianremko
DMF-Mitglied
Beiträge: 53
Registriert: 17.05.10, 14:47
Wohnort: Düren

Re: Hypertriglyceridämie, auto. Neuropathie, Müdigkeit, Schw

Beitrag von Brianremko » 17.02.14, 08:35

Nachtrag eine Dialyse wurde angesprochen aber der nutzen ist gleich null da der ausgangswert nach 12-24 std wieder erreicht wird...

Antworten