Schilddrüsenüberfunktion und Herz

Moderator: DMF-Team

*Samy*
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 01.03.06, 21:04

Schilddrüsenüberfunktion und Herz

Beitrag von *Samy* »

Hallo,

in der letzten Woche wurde bei mir eine Hyperthyreose diagnostiziert, die Blutwerte waren:
TSH basal < 0.05 µIU/ml (0.27-4.2)
Freies T3 8.68 pg/ml (2.0-4.4)
Freies T4 2.81 ng/dl (0.9.-2.00)

Hingegangen bin ich wegen wiederkehrender Kopfschmerzen, es haben sich dann jedoch sehr hohe Ruhepulse herausgestellt und eine Menge der anderen Symptome einer Überfunktion, welche ich jedoch immer auf die Psyche geschoben habe :shock:

Es wurden sofort eine Schilddrüsenszintigraphie und ein Ultraschall gemacht, Ergebnis habe ich nur halb verstanden, Knoten, Zysten und Schallarmut, sowie ein erhöhtes Uptake. Antikörper werden nun auch bestimmt.

Wöchentliche Blutkontrollen.

Habe für 3 Tage 2 Carbimazol 10mg, danach tgl. 1 verschrieben bekommen sowie Metoprololsuccinat 23,75 1-0-1.

Pulsfrequenz ist runter, allerdings habe ich den Eindruck, ich habe Herzschmerzen. Am Rücken und an den Rippen seitlich. Kann das sein? "Einfach so" ein EKG machen lassen ist nicht, weil ich davor Panik habe. Meine Frage: Können die Schmerzen dorthin ausstrahlen? Gäbe es einen Grund dafür? Mein Rücken ist nicht der beste, aber an den Stellen kenne ich das Ziepen eher nicht.

Ich weiß, dass keine Diagnose möglich ist und es alles sein kann, vielleicht gibt es jedoch eine "einfach" Antwort auf die Frage, die mir ein EKG erspart.

Danke!

Edit: Bin weiblich, MItte 30, 1,76m, 53 kg, rauche ca eine Schachtel im Monat, kein Alkohol, keine Drogen, keine sonstigen körperlichen Erkrankungen diagnostiziert, psychisch jedoch etwas neben der Kappe :?

Ralf Tillenburg
DMF-Moderator
Beiträge: 14354
Registriert: 15.09.04, 15:41
Wohnort: Raum Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Schilddrüsenüberfunktion und Herz

Beitrag von Ralf Tillenburg »

Hallo,
*Samy* hat geschrieben:"Einfach so" ein EKG machen lassen ist nicht, weil ich davor Panik habe.
warum denn?

Vielleicht, weil sie sich ausziehen müssen?

Nun, in meiner Praxis bin ich (als einziger Mann in der Praxis) bei 95% aller EKGs nicht im Raum anwesend, sondern meine (durchweg weiblichen) Helferinnen schaffen das problemlos alleine. Ich muss (und will :wink: ) mir dann nur das Ergebnis anschauen. Ich denke, das ist in vielen Praxen so.
Alles Gute
Ralf Tillenburg
Facharzt für Allgemeinmedizin
http://www.praxis-tillenburg.de

*Samy*
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 01.03.06, 21:04

Re: Schilddrüsenüberfunktion und Herz

Beitrag von *Samy* »

Hallo,

ja, liegt am Ausziehen, mit Arzthelferin geht gar nicht, habs einmal vor einigen Jahren geschafft, da hat meine Ärztin sich mit mir im EKG eingeschlossen (das war gut, damit keiner reinplatzt, aber nur so lief das dann einigermaßen und hinterher Drama...) :oops:

Sie hat noch andere gute Ideen, wie Elektroden selbst anlegen, aber da kriege ich noch mehr die Krise. Ist unverständlich, weiß ich, aber da muß ich echt Nutzen und "Kosten" abwägen.

Vielleicht geht's ja auch so weg :?

Danke

*Samy*
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 01.03.06, 21:04

Re: Schilddrüsenüberfunktion und Herz

Beitrag von *Samy* »

Oh Mann, jetzt werden fT4 und fT3 besser und besser aber meine Symptome nicht, eher im Gegenteil. Die Schweißausbrüche in der Nacht sind wohl fast weg und das Herzrasen, aber das ungute Herzgefühl noch nicht. Ich habe das meiner Ärztin noch nicht gesagt...Kann das eine Nebenwirkung sein? Denn passieren kann mir dich eigentlich nichts mit den Betablockern? Ist nun nicht so schmerzhaft, dass ich mich am Boden rolle, eher wie ein Piksen da tief drin und das weitet sich manchmal zum Brennen aus - bis in den Rücken, also so wie Magenschmerzen, nur eben in der Herzgegend.
Meine Zunge und Gaumen sind nun auch irgendwie ganz glatt und schmerzempfindlich :shock:

Ich weiß nicht, ob ich zu meiner Ärztin soll, eigentlich bin ich völlig platt und will mich verkriechen, aber dann denke ich an die Arbeit und die Kollegen und sie wird mich untersuchen und krankschreiben wollen und das geht doch nicht?

Hmpf...

Danke fürs Lesen - auch wenn ich so nölig bin...

LG Samy

*Samy*
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 01.03.06, 21:04

Re: Schilddrüsenüberfunktion und Herz

Beitrag von *Samy* »

War los, EKG i.O. Theater umsonst

*Samy*
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 01.03.06, 21:04

Hyperthyreose --> Befund ist da

Beitrag von *Samy* »

Nachdem ich nun bald zur Kontrolle in die NUK soll, habe ich den Brief des letzten Besuchs erhalten. Die Werte sind wieder im Rahmen, jetzt werden die Med angepasst. Betablocker nehme ich weiterhin.

Keine Ahnung, ob der ganze Brief jetzt wichtig ist, verstehen kann ich die "Herdbefunde" nicht. Den Vd. auf M. Basedow kann ich nachvollziehen, was jedoch bedeuten "Bei inhomogener, leicht echoarmer Parenchymstruktur findet sich ein echoarmer Herdbefund links caudal medioventral mit einem Maximaldurchmesser von 7,5 mm und ein echokomplexer Herdbefundrechts mittig bis caudal erstreckend zentral mit multiplen Zysten, Halo und 3,1 ml. Die angrenzenden Halsweichteile stellen sich unauffällig dar." Das war die Info aus der Sono, in der Beurteilung des Ganzen steht dann:
"Verdacht auf Basedow-Hyperthyreose in einer rechtsbetonten Struma multinodosa Grad 0-I. Ein echokomplexer Herdbefund recht kommt szintigraphisch kühl zur Darstellung. Gemäß Ihrer Laborparameter besteht eine Hyperthyreose" (.....)

Was haben diese ganzen Herdbefunde zu sagen?

Würde mich sehr freuen, wenn mir das jemand erklären kann. Danke!

*Samy*
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 01.03.06, 21:04

Re: Schilddrüsenüberfunktion und Herz

Beitrag von *Samy* »

Schade, hatte gehofft, jemand kann's mir erklären :(

Ralf Tillenburg
DMF-Moderator
Beiträge: 14354
Registriert: 15.09.04, 15:41
Wohnort: Raum Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Schilddrüsenüberfunktion und Herz

Beitrag von Ralf Tillenburg »

Hallo,

"Herde" bedeutet, dass sich ein Knoten oder eine Knoten ähnliche Struktur in der SD zeigt. Letztlich ist das eine Beschreibung dessen, was der Untersucher gesehen hat. Das Ergebnis der Untersuchung steht ja auch direkt darunter in der Beurteilung.
Alles Gute
Ralf Tillenburg
Facharzt für Allgemeinmedizin
http://www.praxis-tillenburg.de

*Samy*
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 01.03.06, 21:04

Re: Schilddrüsenüberfunktion und Herz

Beitrag von *Samy* »

Danke.

Leider wurde ich bei der Untersuchung mit einem "Das kann ja auch mal bösartig werden - ist das untersucht worden?" sozusagen allein gelassen worden, es steht Ende des Monats eine erneute Kontrolle an- ich sollte mir vorher eine Liste mit Fragen machen, bevor der Herr dort mich wieder abbügelt :wink:
Daher meine Frage hier nun, als der Bericht ankam.

*Samy*
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 01.03.06, 21:04

Re: Schilddrüsenüberfunktion und Herz

Beitrag von *Samy* »

Hallo,

mittlerweile ist die SD raus, OP war vor 3 Wochen. Indikation war gegeben durch die Feststellung eines Marine-Lenhart-Syndroms.
Unter der Hyperthyreose hatte ich Tachykardien, welche zuerst mit Metroprololsuccinat, dann mit Propranolol und dann wieder mit Metroprololsuccinat behandelt wurden.
Nehme seit OP Levothyroxin-Natrium 75, seit gestern erhöht auf 100, da der TSH bei 15,5 war, fT3 und fT4 habe ich nicht erfragt.
Mein Problem: Ich bin nach wie vor nicht belastbar. Ich habe weiterhin Tachykardien, die gestern dann beim Tragen von 2 Wassereimern über 160 ging. Da ich jedoch beim Aufstehen (egal ob vom Sofa oder Stuhl, liegend oder sitzend) Schwindel habe und mir kurzzeitig schwarz vor Augen wird, habe ich in Rücksprache mit meiner Hausärztin das Metroprolol abgesetzt. Sie kann sich die Tachykardien bei der Unterfunktion nicht erklären.
Gestern war es so schlimm, dass ich Angst bekommen habe.Habe dann Metroprolol genommen und 0,5 Lorazepam - dabei hatte ich Angst durch den Puls - der den ganzen Tag in Ruhe an 100 ging, bei Bewegung 120-140 und Belastung (Wassereimer) 160. Ich gehe mal davon aus, dass ich nicht Herzrasen aufgrund von Angst habe, das wäre mir zumindest neu. Dazu kommen Schweißausbrüche und Atemlosigkeit bei Bewegung.

Wie kann das sein? Lässt sich das allein durch "untrainiert-sein" erklären? Was kann ich tun? Habe den nächsten Termin bei der HÄ in 2 Wochen und will eigentlich Montag mit meiner Wiedereingliederung starten.

Schilddrüse im Internet ist ja so ne Sache für sich - da halte ich mich lieber raus...

*Samy*
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 01.03.06, 21:04

Re: Schilddrüsenüberfunktion und Herz

Beitrag von *Samy* »

Meine Hausärztin weiß nun auch nicht weiter, sie hat jetzt einen Endokrinologen kontaktiert, damit ich mich da vorstelle - der ist im hiesigen Krankenhaus und noch habe ich keinen Termin.

Das EKG war obB, Puls lag bei 100, RR 155/109 - das war allerdings der Aufregung geschuldet. Dann hat sie mich einmal die Straße hoch und runter geschickt und da war er dann auch gleich 140, ich hatte auch direkt einen Schweißausbruch - meine Kleidung ist dann klitschenass.

Langsam macht es mir Angst, Anfang letzter Woche ist er auf über 170 gegangen, ich kann überhaupt nichts mehr machen und bin immer noch arbeitsunfähig :(

Was kann man jetzt noch überprüfen?

Ralf Tillenburg
DMF-Moderator
Beiträge: 14354
Registriert: 15.09.04, 15:41
Wohnort: Raum Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Schilddrüsenüberfunktion und Herz

Beitrag von Ralf Tillenburg »

Hallo,

wurde denn mal ein Langzeit-EKG gemacht, um die Rhythmusstörungen zu objektivieren?
Alles Gute
Ralf Tillenburg
Facharzt für Allgemeinmedizin
http://www.praxis-tillenburg.de

*Samy*
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 01.03.06, 21:04

Re: Schilddrüsenüberfunktion und Herz

Beitrag von *Samy* »

Hallo,

nein, wurde es nicht - sollte ich das mal vorschlagen?

Danke und Gruß

Ralf Tillenburg
DMF-Moderator
Beiträge: 14354
Registriert: 15.09.04, 15:41
Wohnort: Raum Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Schilddrüsenüberfunktion und Herz

Beitrag von Ralf Tillenburg »

Hallo,

ja , ich halte dies für sinnvoll!
Alles Gute
Ralf Tillenburg
Facharzt für Allgemeinmedizin
http://www.praxis-tillenburg.de

*Samy*
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 01.03.06, 21:04

Re: Schilddrüsenüberfunktion und Herz

Beitrag von *Samy* »

Okay, dann sage ich ihr das am Montag, da habe ich wieder einen Termin.

Vielen Dank und ein schönes Wochenende (mit Schattenplätzchen)

Antworten