Kann eine Trommelfell Entzündung derartig undefinierte Symptome hervorrufen ?

Moderator: DMF-Team

Antworten
Der_Picard
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 23.09.22, 20:53

Kann eine Trommelfell Entzündung derartig undefinierte Symptome hervorrufen ?

Beitrag von Der_Picard »

Hallo,

ich (m., 54j) leide seit ca einer Woche an undefinierbaren "akustisch neurologischen" Symptomen.

Vorab: ich bin HNO patient mit offenen Mittelohr kleesziatom rechts , in Behandlung seit 40 Jahren...das Ohr bereitet aber keine aktuellen Probleme!!
Zudem : Bluthochdruck und Cholesterin erhöht...erblich verursacht, gut in Griff seit Jahren mit Medikation.
Sonst, sportlich gesund, normales Gewicht.

Nun habe ich im linken Ohr und bedingt dadurch im gesamten Kopf Bereich seit ca 10 Tagen folgende Symptome:

Tiefe Frequenzen (Stimmen, PKW / Umwelt Geräusche etc) lassen quasi meinen gesamten Kopf sehr unangenehm "Dröhnen" "vibrieren"
So schlimm, dass ich mich draussen kaum aufhalten kann und ich ein Druck Gefühl im ganzen Kopf habe, so dass ich teilweise denke, ich
Werde gleich ohnmächtig (kann aber auch durch Panik verstärkt sein)

Meine HNO Ärztin hat gestern Ohr links ein entzündetes Trommel festgestellt und Antibiotika Tropfen verschrieben.
Ohr rechts (kollesziatom) ..völlig ok und sauber.

Dennoch glaube ich nicht so recht, dass eine Trommel fell Entzündung derart störende und merkwürdige Symptome im ganzen Kopf durch Geräusch Eskalation verursachen kann,
Ggf ist die Entzündung also auch nur zufällig parallel dazu ???

Ich habe folgendes mal recherchier, wo denn meine Symptome passen könnten::
Morbus meniere?....passt nicht, kein Schwindel, keine Hörstörungen (impdedanz und Hörtest war gestern ok wie immer)
Nacken verpannungs basierende Kopfprobleme?....habe.keine Kopfschmerzen, nur starkes Druck Gefühl im Kopf "zwischen den Ohren"
Kreislauf Probleme?...nein, Blutdruck völlig normal um die 130/80.
Hirntumor o.ä.?....habe keinen Schwindel, schlafe gut, keine Übelkeit oder erbrechen, keine Kopfschmerzen, keine neurologischen Störungen...passt auch irgendwie nicht.
Hörsturz?...past auch nicht.... Hör-Fähigkeiten sind laut Test normal., Kein Hörsturz piepen, nur dieses furchtbare Druck brummen in Kopf und Ohr.
Anormales COVID ?...nein,alle selbst Tests negativ,auch keinerlei sonstige Erkältungs Symptome oder Fieber.

Also bin ich völlig überfragt, was das sein könnte, zu Trommel fell Entzündung passen sie laut Internet nicht, da ich auch keine lokalen Schmerzen verspüre.
Und ich mache mir Sorgen, weil auch das Internet zu diesen Symptomen(Brummen und Kopfdruck, latent unterschwellig immer da, verstärkt bzw verursacht durch tiefe frequente Umwelt und Sprach Geräusche...aber irgendwie kein Tinnitus Geräusch oder Übelkeit oder Schwindel etc) nichts passendes anzeigt.

ZusatzInfo : Stress im Job oder privat habe ich nicht....Schlaf scheint laut Fitness Uhr auch ok zu sein...also auch nix psychosomatisches.

Aktuell hilft nur Ruhe und wenig Laute bzw niedrig frequente Geräusche um mich herum, um die Symptome um 90%. Zu lindern.


Hat jemand eine Idee???
HNO Problem oder was Neurologisches im Gehirn ?
Oder ganz was anderes ??

Danke und VG

P.
Antworten