Säurebedingte Rachenentzündung

Moderator: DMF-Team

Gesperrt
radfahrer55
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 18.08.08, 22:08

Säurebedingte Rachenentzündung

Beitrag von radfahrer55 » 10.10.14, 13:53

Hallo,

gelegentlich wache ich in der früh auf mit einem entzündeten leicht brennenden Rachen. Ich dachte längere Zeit es kommt von einer Erkältung bis ich mal bemerkte das es von nächtlichen Erbrechen kommt, wo eben etwas Magensäure hoch kommt und sofort wieder im Schlaf runtergeschluckt wird ohne das ich davon etwas groß mitbekomme.

Was gibt es den für Mittelchen dieses Halsbrennen schneller wieder los zu werden?

radfahrer55
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 18.08.08, 22:08

Re: Säurebedingte Rachenentzündung

Beitrag von radfahrer55 » 11.10.14, 10:29

Heute nacht wieder Kotze am Hals gespürt... eigentlich sollte man aufstehen und zumindest ein Glas Wasser trinken, aber letztlich ist es einem irgendwie egal und versucht weiter zu schlafen.

Bei der Apotheke habe ich eben so ein Zeug gegen Sodbrennen gekauft... das werde ich die nächsten Tage vor dem Schlafengehen nehmen. Vielleicht bringt es was. Lindert zumindest dieses scheußliche Brennen im Rachen.

Anästhesieschwester
DMF-Moderator
Beiträge: 2302
Registriert: 20.05.07, 08:00

Re: Säurebedingte Rachenentzündung

Beitrag von Anästhesieschwester » 11.10.14, 10:43

Hallo,

vielleicht sollte erst mal die Ursache für das anhaltende Sodbrrennen gefunden werden... Kann im schlimmsten Fall zu einer Entartung der Schleimhaut in der Speiseröhre führen.
Hierfür sollten Sie sich an Ihren Hausarzt / an einen Internisten / Gastroenterologen wenden.
Gruß
Die Anästhesieschwester
Zuletzt geändert von Anästhesieschwester am 11.10.14, 10:44, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Ergänzung

radfahrer55
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 18.08.08, 22:08

Re: Säurebedingte Rachenentzündung

Beitrag von radfahrer55 » 11.10.14, 13:32

Da warte ich dann zwei Monate oder länger auf einen Termin und gefühlte 5 Stunden im Wartezimmer... hab zwischenzeitlich die Beschwerden vielleicht gar nicht mehr... und falls doch heißt es dann "Sie bilden sich das nur ein" oder "da ist nichts" oder "da haben sie paar wirkungsloses Homöopathietropfen".

Anästhesieschwester
DMF-Moderator
Beiträge: 2302
Registriert: 20.05.07, 08:00

Re: Säurebedingte Rachenentzündung

Beitrag von Anästhesieschwester » 11.10.14, 19:45

Hallo,

ob das "Einbildung" ist, oder ob "da nichts ist" lässt sich am besten bei einer Spiegelung von Magen und Speiseröhre erfassen.

Gruß
Die Anästhesieschwester

radfahrer55
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 18.08.08, 22:08

Re: Säurebedingte Rachenentzündung

Beitrag von radfahrer55 » 11.10.14, 20:35

Wie dem auch sei, ich mach vor Ärzten lieber einen großen Bogen und da die verhasste Zwangskrankenkasse derzeit besonders scharf auf viele Chronischkranke sind um höhere Schlüsselzuweisungen vom Krankheitsfond zu bekommen, schade ich denen am meisten wenn ich nie zum Arzt gehe.

Sterben müssen wir sowieso alle.

dora
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 3496
Registriert: 27.12.06, 00:51

Re: Säurebedingte Rachenentzündung

Beitrag von dora » 11.10.14, 20:44

schade ich denen am meisten wenn ich nie zum Arzt gehe.
nein, du schadest dir am Meisten
Sterben müssen wir sowieso alle.
fraglich nur wann und warum.

wenn du keinen Tipp annehmen willst, warum dann die Frage ?

radfahrer55
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 18.08.08, 22:08

Re: Säurebedingte Rachenentzündung

Beitrag von radfahrer55 » 11.10.14, 21:24

dora hat geschrieben:

wenn du keinen Tipp annehmen willst, warum dann die Frage ?
Die frage lautete "Was gibt es den für Mittelchen dieses Halsbrennen schneller wieder los zu werden?"


und nicht, wie sorge ich dafür das meine Ärzte sich einen neuen Porsche leisten können.

dora
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 3496
Registriert: 27.12.06, 00:51

Re: Säurebedingte Rachenentzündung

Beitrag von dora » 11.10.14, 21:28

wie soll dir ein Mittelchen helfen, wenn du nicht weißt was du hast ?

Die Ursache muss gefunden werden, dann kann dir geholfen werden.

Jessy-81
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 728
Registriert: 05.12.08, 20:34

Re: Säurebedingte Rachenentzündung

Beitrag von Jessy-81 » 11.10.14, 21:36

Doro, ich glaube es hat keinen sinn mit radfahrer55 weiter zu Diskutieren.
Ist eigentlich im Moment Vollmond? Sieht draußen nicht aus. Oder wieso drehen hier so viele durch?

Gruß
Jessy

radfahrer55
Topicstarter
DMF-Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 18.08.08, 22:08

Re: Säurebedingte Rachenentzündung

Beitrag von radfahrer55 » 11.10.14, 23:04

Jessy-81 hat geschrieben:Doro, ich glaube es hat keinen sinn mit radfahrer55 weiter zu Diskutieren.
Ist eigentlich im Moment Vollmond? Sieht draußen nicht aus. Oder wieso drehen hier so viele durch?

Gruß
Jessy

Vor ein paar Tagen war sogar Blutmond bzw. eine Penumbra durchlauf des Mondes.

Die Ursache muss gefunden werden, dann kann dir geholfen werden.
Ich bin nicht mehr der jüngste... da kommt es eben zu manchen Beschwerden wo auch Dr. Doolitle nicht mehr helfen kann, wenn er den wollte. Der schielt aber lieber auf meinen Geldbeutel und der Versicherungskarte.

Anästhesieschwester
DMF-Moderator
Beiträge: 2302
Registriert: 20.05.07, 08:00

Re: Säurebedingte Rachenentzündung

Beitrag von Anästhesieschwester » 12.10.14, 08:18

Hallo,

da wir uns mit dem TE nur im Kreis drehen, mache ich hier zu.
Dem TE möchte ich raten, die Forenregeln zu akzeptieren. Sonst können wir auch Accounts sperren.

Gruß
Die Anästhesieschwester

Gesperrt