Mandelentzündung seit 3 Wochen

Moderator: DMF-Team

Antworten
Ayamaroon
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 18
Registriert: 11.07.14, 22:20

Mandelentzündung seit 3 Wochen

Beitrag von Ayamaroon » 20.09.19, 22:46

Hallo zusammen,

Ich habe nun seit ungefähr 3 Wochen eine akute bakterielle Mandelentzündung, die nicht weggeht. An den ersten Tagen hatte ich Fieber, Schüttelfrost und eine akute Bindehautentzündung, dies ging aber rasch wieder weg. Meine Hausärztin verschieb mir Amoxicillin für 7 Tage, doch Schnupfen und Halsschmerzen gingen nicht weg. Also ging ich letzte Woche zum HNO-Arzt und die Ärztin verschrieb mir Amoclan. Nun nehme ich seit etwa 3 Tagen dieses Antibiotikum, doch meine Mandeln mit weißen Stippchen bleiben weiterhin geschwollen. Eigentlich fühle ich mich gesund, der Schnupfen ist weg, das Krankheitsgefühl auch. Was kann ich tun und ist das Antibiotikum immer noch nicht das Richtige ?

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12435
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Re: Mandelentzündung seit 3 Wochen

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer » 21.09.19, 10:14

Guten Tag,
vielleicht sollten Sie noch bis Montag abwarten, falls dann keine deutliche Besserung eintritt und die Stippchen auf den Tonsillen noch vorhanden sind, käme m.E. ein Abstrich mit anschließender bakteriologischer Untersuchung ( Erreger/Resistenz) in Betracht. Theoretisch ist es bei jeder Erkrankung grundsätzlich möglich, dass die verordneten Antibiotika nicht wirksam sind, d.h. resistent gegen die eingesetzten Antibiotika. Allerdings muß gesagt werden, dass man mit diesen Antibiotika eigentlich normalerweise eine Mandelentzündung in den Griff bekommt.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

Antworten