Antibiotika in Pillenpause, Kondom geplatzt, schwanger???

Moderator: DMF-Team

Antworten
Mijamie
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 13
Registriert: 10.09.09, 13:16
Kontaktdaten:

Antibiotika in Pillenpause, Kondom geplatzt, schwanger???

Beitrag von Mijamie » 10.09.09, 13:31

Hallo, ich habe eine dringende Frage.
Ich hatte seit dem 01.09. meine Pillenpause und musste ab dem Abend des 02.09. Antibiotika Cotrim forte-ratiopharm 960mg einnehmen bis zum 07.09. Wobei meine Pillenpause auch an diesem Tag endete. Ich nehme die Pille Bellissima 0,03mg/2mg ab dem 08.09 wieder... in der Zeit während ich Antibiotika in der Pillenpause genommen habe, ist beim Geschlechtsverkehr mit meinem Freund das Kondom geplatzt. Ich weiß das man auch ohne die Pille zu nehmen in der Zeit der Regel unabhängig von der Pillenpause nur unwahrscheilig schwanger werden kann. Gilt das auch für die Pillenpause, zum Zeitpunkt meiner Blutung, während ich Antibiotika nehmen musste???? kann es sein dass ich als das kondom geplatzt ist schwanger geworden bin?
Danke

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12351
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer » 10.09.09, 14:27

Guten Tag,
die gleichlautenden PN habe ich erhalten. Sie haben nichts zu befürchten. Auch wenn Sie in der Pillenpause Antibiotika genommen haben, haben Sie einen Schutz. Antibiotika wirken auf Grund der sogenannten Halbwertszeit ( bis zum Abbau) nicht solange nach, als daß sie die Wirklung der Pille ( im neuen Zyklus ) beeinflussen können.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

Mijamie
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 13
Registriert: 10.09.09, 13:16
Kontaktdaten:

verhütung ab so sorf wieder gewährleistet?

Beitrag von Mijamie » 10.09.09, 14:59

bedeutet das, das ich jetzt wieder voll geschützt bin auch wenn ich erst die dritte pille für diesen zyklus genommen habe? Oder sollte ich sicherheitshalber eine bestimmte Frist einhalten, bevor die Pille wieder voll wirkt ??

Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator
Beiträge: 12351
Registriert: 31.01.07, 15:01
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)

Beitrag von Dr.med.Holger Fischer » 10.09.09, 15:10

Hallo,
voll geschützt ab sofort.
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.

Mijamie
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 13
Registriert: 10.09.09, 13:16
Kontaktdaten:

Welche Halbwertszeit

Beitrag von Mijamie » 10.09.09, 15:29

Welche Halbwertszeit hat denn das oben genannte Antibiotikum?
Sind Wechselwirkungen allgemein durch die nur für unmittelbare, gleichzeitige Einnahme gültig?

Damiana
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 3242
Registriert: 27.02.09, 23:24

Beitrag von Damiana » 10.09.09, 15:49

Hallo,

Die Eliminationshalbwertszeit von Sulfamethoxazol beträgt 8 – 11 h. von Trimethoprim 6 – 17 h.
Allgemeine Aussagen zu Wechselwirkungen funktionieren meist nicht. :wink: da es z.B. Medikamente gibt die eine Halbwertszeit von mehren Tagen haben, kann es auch noch nach absetzen eines Medikamentes zu Nebenwirkungen/Wechselwirkungen kommen.
Bei Cotrimoxazol heißt es in der Packungsbeilage nur: "In seltenen Fällen kann unter der Therapie mit Cotrimoxazol die Sicherheit der empfängnisverhütenden Wirkung von hormonellen Kontrazeptiva in Frage gestellt sein." Und Sie haben ja nicht gleichzeitig die Pille und Cotrim genommen (war ja die Pillenpause).
100% Sicherheit gibt es nie. Letzendlich müssen Sie sich mit der Entscheidung wohl fühlen! Wenn Sie zusätzlich verhüten wollen dann können Sie das die ersten 7 Tage machen (länger ist auf keinen Fall nötig).

Viele Grüße Damiana
Vertrauen Sie jedem? :wink:
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Mijamie
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 13
Registriert: 10.09.09, 13:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Mijamie » 10.09.09, 16:15

Danke erst mal für die Antworten :wink:

Wurde die pille des letzten zyklus eigentlich beeinflusst? Also der normale Schutz in der Pillenpause durch das Antibiotikum beeinträchtigt?

Karina81
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 645
Registriert: 06.10.05, 11:24
Wohnort: BaWue

Beitrag von Karina81 » 10.09.09, 17:54

Nein, wurde sie nicht. Man nimmt die Pille ja alle 24 Stunden, daher ist anzunehmen, dass die Wirkung zu diesem Zeitpunkt anfängt, nachzulassen (bzw. nach 36 h). Zwischen der letzten Pilleneinnahme und dem Antibiotikum war ja viel mehr Zeit, es kann also gar nicht sein.
Viele Grüße, Rina

Damiana
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 3242
Registriert: 27.02.09, 23:24

Beitrag von Damiana » 10.09.09, 23:04

Guten Abend,

der Schutz in der Pillenpause war nicht beeinträchtig, das liegt allerdings nicht daran das die Pille nach 24h an Wirkung nachlässt. Wenn es so wäre könnte man keine Pillenpause machen. Wenn die Pille geschluckt wird, wird der Wirkstoff aufgenommen und erreicht schon nach 1-2h die maximale Konzentration im Blut danach nimmt die Konzentration wieder ab. Es geht hier aber nicht um eine einzelne Pille sondern um die Einnahme von drei Wochen und in dieser Zeit wurde die Produktion von FSH und LH in der Hypophyse soweit gehemmt dass kein Eisprung stattfindet. Diese Wirkung hält sehr viel länger an als 24h daher ist man auch in der Pillenpause geschützt.

Vielleicht um es anschaulich zu machen: Wenn Sie einen Eimer mit weißer Farbe (=Pille) haben und während Sie die Wand streichen dazu einen Eimer mit blauer Farbe (=Cotrim) gießen dann beeinflusst dass die Farbe der Wand, die wird dann hellblau. Wenn Sie die blaue Farbe erst dazuschütten wenn sie Pause (Pillenpause) machen weil die Wand schon fertig gestrichen ist dann bleibt die Wand weiß und wird nicht mehr beeinflusst.

Nach drei Wochen Pilleneinnahme ist genug "Wirkung" für eine Woche Pillenpause, quasi weiße Wand, die graut zwar lagsam nach deshalb fängt man nach einer Woche ja wieder an, aber sie wird nicht blau :) Cotrim in der Pillenpause würd nur dann stören wenn es z.B. die Follikelreifung stimulieren würde - also eine Wirkung hätte die der Wirkung der Pille entgegenwirkt und das ist nicht der Fall.

Viele Grüße Damiana
Vertrauen Sie jedem? :wink:
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Karina81
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 645
Registriert: 06.10.05, 11:24
Wohnort: BaWue

Beitrag von Karina81 » 10.09.09, 23:29

@ Damiana: Genauso meinte ich das. Meine Antwort war auf die Frage, ob die Pilleneinnahme aus der Woche davor beeinträchtigt war (nicht in der Pause), und da war die Einnahme ja viel zu weit auseinander. Dass die Wirkung in der Pause nicht nachlässt, ist ja klar (das hoffe ich zumindest, dass das jedem klar ist :roll: ...) Aber das Wandbeispiel ist sehr schön! :wink:
Viele Grüße, Rina

L1993
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 19.10.12, 17:47

Re: Antibiotika in Pillenpause, Kondom geplatzt, schwanger??

Beitrag von L1993 » 19.10.12, 17:55

Hallo hab da auch mal ne frage und zwar musste ich ab dem 7.10 Antibiotika über 5 tage nehmen meine pillen pause hat am 10.10 begonnen das heißt 3 tage Pille+Antibiotika 2 tage nur Antibiotika am 17. hab ich wieder mit der Pille angefangen und am 18. ist mir das Kondom geplatzt wie groß ist die Wahrscheinlichkeit das ich schwanger bin :( bitte um Hilfe lg

Lizzy71
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied
Beiträge: 755
Registriert: 08.06.11, 06:59

Re: Antibiotika in Pillenpause, Kondom geplatzt, schwanger??

Beitrag von Lizzy71 » 19.10.12, 19:31

Hallo,

handelt es sich denn um ein Antibiotikum, welches die Pillenwirkung beeinträchtigem kann?

Falls ja, ist ein Schwangerschaftsrisiko ganz sicher nicht hoch, aber eben auch nicht völlig auszuschließen.
Ich persönlich würde die Pille danach in dem Fall nicht nehmen - die Entscheidung liegt aber bei Ihnen persönlich. Jeder hat ein anderes Sicherheitsbedürfnis.
Grüßlis,
Lizzy

Lexi_nz
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 07.05.15, 08:03

Hätte da auch eine Frage

Beitrag von Lexi_nz » 07.05.15, 09:12

Hätte da eine Frage,
ich musste wegen einer Seitenstrangangina 10 Tage lang Penicillin nehmen! Ich hab die Pille weiter genommen und hab jetzt gelesen dass man wenn man AB genommen hat mindestens 7 Tage die Pille nehmen sollte bis diese wieder wirksam ist, jetzt ist es bei mir aber so, dass ich am 7 Tag aber in meine Pillenpause komme! Jetzt wollte ich um Rat fragen ob das was ich im Internet gelesen habe stimmt und ab wann dann wirklich wieder Schutz besteht.

hnoor0033
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 04.02.16, 08:36

Re: Antibiotika in Pillenpause, Kondom geplatzt, schwanger??

Beitrag von hnoor0033 » 04.02.16, 09:33

Jetzt wollte ich um Rat fragen ob das was ich im Internet gelesen habe stimmt und ab wann dann wirklich wieder Schutz besteht.

Antworten